Old Man in Sorrow, 1890 (Bild: Vincent van Gogh / AllPosters)

Was umfasst die Pflege?

Etwas schwierig ist in diesem Zusammenhang die Definition von Pflege. Darunter versteht man in erster Linie die Grundpflege, beispielsweise Unterstützung bei der Körperhygiene, Hilfe beim An- und Auskleiden oder bei der Essensaufnahme sowie die sogenannte aktivierende Pflege. Darunter versteht man die Einbeziehung der noch vorhandenen Fähigkeiten der Person zur Durchführung der Pflegemaßnahmen (siehe Wikipedia).

Polnische Pflegekräfte übernehmen auch hauswirtschaftliche Tätigkeiten, z.B. Einkaufen, leisten den zu pflegenden Menschen Gesellschaft und begleiten sie bei Unternehmungen. Die medizinische Pflege, wie Medikamentengabe oder Verbandswechsel, fällt normalerweise nicht in den Aufgabenbereich der Pflegekraft. Die Hilfskraft wohnt fast immer direkt im Haushalt des Betroffenen oder nur eine kurze Fußstrecke entfernt.

Wie bekommt man polnische Pflegekräfte?

  1. Es ist häufige Praxis, die ausländischen Haushaltskräfte über eine Agentur zu beschäftigen. Seit Mai 2011 dürfen sich Pflegekräfte aus Polen frei auf dem deutschen Arbeitsmarkt bewegen. Mit der Betreuungskraft über eine Agentur sind die Betreuer in Polen kranken- und sozialversichert, ihr Gehalt ist also geregelt.
  2. Es ist auch möglich, direkt einen Arbeitsvertrag mit einer polnischen Pflegekräften abzuschließen, es spricht jedoch einiges dagegen, beispielsweise die umfangreichen Melde- und Abgabepflichten, die man als Arbeitgeber zu erfüllen hat, die Lohnsteuer und die Sozialversicherungsbeiträge, die abgeführt werden müssen, die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Urlaubsgeld etc., um nur ein paar Dinge zu nennen.

Worauf sollten Sie bei der Auswahl der Betreuungskraft achten?

  1. Die Chemie: die Chemie zwischen Pflegekräften und betreuter Person muss stimmen. In der Regel füllt man bei der Agentur einen Fragebogen mit allen Wünschen und Anforderungen aus. Die Agentur schickt daraufhin das Profil mehrerer geeigneter Betreuungskräfte, für die man sich entscheiden kann. Seriöse Agenturen bieten auch an, die Pflegekraft bei Problemen austauschen zu können. Es ist auch recht üblich, zwei Pflegekräfte zu haben, die sich in einem bestimmten Turnus abwechseln.
  2. Das Miteinander: leider fragen Agenturen immer noch zu selten oder gar nicht nach Interessen oder Hobbies der zu betreuenden Person. Das ist Angehörigen aber meist sehr wichtig, denn lebenslange Hobbies sollen wennmöglich weiter betrieben werden können.
  3. Die Sprache: Eine polnische Betreuungskraft sollte zumindest über Grundkenntnisse der deutschen Sprache verfügen, sonst  wird der Pflegealltag unnötig durch Kommunikationsschwierigkeiten belastet. Allerdings ist es bei der Vermittlung von Pflegekräften durch Agenturen auch üblich, dass Leute mit guten Deutschkenntnissen auch höher bezahlt werden.

Wo liegen die Preise bei einer Agentur?

Für die Vermittlung fällt in der Regel eine einmalige Vermittlungsgebühr an. Bei meinen Recherchen stellte sich heraus, dass diese Provision extrem differieren kann (ca. zwischen 200 und 900 Euro). Je nach Pflegestufe und Agentur bewegen sich die monatlichen Kosten nach Inanspruchnahme steuerlicher Förderung und abzüglich des Pflegegelds zwischen 1000 Euro und 2500 Euro, freie Kost und Logis inklusive. Auch für die Reisekosten zurück ins Heimatland wird eine Pauschale verlangt, die je nach Agentur variieren kann.

Die meisten pflegebedürftigen Senioren und Menschen mit Handicap wünschen sich eine häusliche Pflege. Die Pflegehelden bieten bundesweit eine günstige 24-Stunden-Pflege. (von ...
24 Stunden Pflege bei Pflegebedürftigkeit kann helfen neue Situationen besser zu verstehen und zu leben. Prosenior bietet 24 Stunden Pflege mit Herz. (von schreibmaus)
Die Eltern im Seniorenpflegeheim, aber Rente und gesetzliche Pflegeversicherung reichen nicht aus, dann bittet der Staat zur Kasse - die Kinder. (von kjuhlmann)
MinaLosa, am 18.01.2012

Kommentare


Krimifreundin am 25.01.2012
Viele professionelle Pflegedienste bewerten die Betreuung durch polnische Betreuerinnen sehr kritisch. Wenn Letztere Pflegeleistungen nach SGB XI übernehmen, gefällt das den Sozialstationen von Wohlfahrtsverbänden oder den privaten Trägern überhaupt nicht, denn dann müssen sie auf ein Stück des Kuchens verzichten. Andererseits erhalten Familienangehörige Pflegegeld, wenn eine Pflegestufe besteht und müssen keinen professionellen Dienst beanspruchen. Sie haben die Wahl zwischen Pflegegeld und Sachleistungen (eines professionellen Dienstes) oder können auch eine Kombinationsleistung beantragen, wenn der Etat für Sachleistungen nicht ausgeschöpft wird. Das Entgelt für eine polnische Pflegekraft - so denn alles rechtens ist - liegt aber weit darüber. Es wäre für einen professionellen Pflegedienst kaum zu leisten, eine Rundumbetreuung zu organisieren, ganz davon abgesehen, dass das kaum jemand finanzieren könnte. Der Gesetzgeber hält den Leitsatz "ambulant vor stationär" sehr hoch. Insofern ist die Regelung mit der Öffnung für Pflegekräfte aus Osteuropa zu begrüßen. Ganz davon abgesehen, dass ein pflegebedürftiger Mensch so lange wie möglich in seinem gewohnten Zuhause betreut werden möchte. LG und DH von Ruth
MinaLosa am 25.01.2012
Danke, conny19 und Christin. Ich finde es besonders schön, ein positives Feedback von Menschen zu erhalten, die in der Pflege arbeiten und den Alltag bestens kennen...
24 Stunden Pflege - Christin am 25.01.2012
Hallo, Ich finde den Artikel auch sehr gelungen. Vor allem die Tips, auf was man achten sollte, sind sehr hilfreich. Ich arbeite selbst in der Pflege und weiß, wie enttäuscht viele Betreute Menschen darüber sind, dass sie sich nicht mit den Pflegekräften unterhalten können. Denn Kommunikation ist das A und O in der Pflege. LG Christin
conny19 am 25.01.2012
Ein sehr hilfreicher Artikel. Danke und Daumen dafür. LG Conny
MinaLosa am 19.01.2012
Danke @Ashlie und @Immortelle Ich wünsche euch weiterhin viel Energie für eure kräftezehrende Arbeit! LG Lina
Immortelle am 19.01.2012
Daumen hoch für den informativen Artikel! Ich pflege auch, allerdings ehrenamtlich. Es ist nicht so einfach, passende Unterstützung zu finden, da hast Du vollkommen recht. LG Immortelle
Ashlie am 19.01.2012
Ich arbeite selbst in der Altenpflege und kenne die Thematik. Däumchen und LG Wolfgang


Bildquelle:
Gerd Altmann / pixelio.de (Mobbing - Wenn Schüler unter einem Pädagogen leiden)

Autor seit 3 Jahren
95 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!