Aerobie AeroPress - eine Kaffeemaschine auch für unterwegs

Die Geburtsstunde der Aerobie AeroPress liegt im Jahre 2005. Der Amerikaner Alan Adler hatte eine Idee - es war ihm lästig, jeden Morgen unkompliziert mit einer Kaffeemaschine zu hantieren - aus der dann bestenfalls mittelmäßiger Kaffee herauskam. Das musste doch auch irgendwie einfacher gehen. Also betrachtete er, welche Systeme noch so auf dem Markt waren.

  • Das Prinzip French Press gefiel ihm schon ganz gut. In eine Art Messbecher aus Glas wird unten Kaffeepulver eingefüllt. Das Ganze wird dann mit heißem Wasser aufgegossen und für einige Zeit durchmischt. Anschließend wird ein Dauerfilter aus Metall oben auf die Kanne gesetzt und heruntergedrückt.
  • Doch Alan Adler wollte das System noch verbessern. So erfand er die AeroPress. Hier wird der Kaffee zusätzlich durch einen Papierfilter gefiltert - was wesentlich bessere Ergebnisse erzielt: Kaffeesatz wird dadurch komplett ausgeschlossen, während die Aromastoffe erhalten bleiben.
  • Zudem hat Adler die Bauweise noch leichter und praktischer gestaltet. Der Zylinder lässt sich perfekt in einer kleinen Tasche verstauen und durch das Hartplastik ist er nahezu unzerstörbar. Damit wird das AeroPress-System zur idealen Kaffeemaschine für unterwegs! Egal ob für Camping, Zelten oder auch fürs Hotelzimmer. Alles was Sie zusätzlich benötigen ist etwas Kaffeepulver und heißes Wasser.
Ob Zuhause oder im Hochland von Äthiopien - Kaffee gelingt mit der Aeropress immer.

Zubereitung des Kaffees

Die Zubereitung des Kaffees geht leicht von der Hand. Anders als bei French Press-Modellen müssen Sie bei der AeroPress den Kaffee nicht unbedingt frisch mahlen. Für den groben FrenchPress-Dauerfilter darf das Kaffeepulver nämlich nicht zu fein sein. Die Papierfiltermethode der Aerobie-Maschine ermöglicht es Ihnen, auch feingemahlenen Kaffee aus dem Supermarkt zu verwenden.

  1. Setzen Sie Wasser auf.
  2. In der Zwischenzeit bereiten Sie die AeroPress vor. Legen Sie einen Papierfilter in den Filterhalter ein und schrauben Sie das Gerät mit einem Handgriff zusammen. Stellen Sie es auf eine Tasse.
  3. Füllen Sie etwa 16 Gramm gemahlenen Kaffee ein - das Pulver muss auf dem Filter aufliegen. Mit dem beigelegten Löffel können Sie es einfach dosieren.
  4. Wenn das Wasser nun kocht, sollten Sie es etwa ein bis zwei Minuten abkühlen lassen. Der Kaffee verliert durch zu heißes Wasser einen großen Teil der Aromen.
  5. Gießen Sie nun das Pulver mit Wasser auf und rühren Sie es mit dem beigefügten Rührstab gut durch und warten Sie eine Minute bis sich die Aromen gelöst haben.
  6. Setzen Sie nun den zweiten Teil des Gerätes (der mit Gummistopfen) auf und drücken Sie mit wenig Druck langsam den Kaffee durch den Papierfilter.

Schon ist Ihr perfekter Kaffee fertig. Hinterher können Sie die AeroPress unter heißem Wasser problemlos abspülen.

 

Umrühren, Herunterdrücken - fertig ist der perfekte Kaffee!

aeropress (Bild: jaymiek / Flickr)

Vorteile gegenüber anderen Kaffee-Systemen

Wenn Sie gerne tollen Kaffee genießen, dann sollten Sie die AeroPress einmal ausprobieren. Die Vorteile liegen klar auf der Hand:

+ Mit unter 30 Euro bei Amazon ist das Gerät in der Anschaffung sehr billig. Andere Kaffeemaschinen kosten mitunter das Vielfache.

+ In Zeiten steigender Stromkosten können Sie auf ein weiteres Elektrogerät verzichten: Sie müssen nur das Wasser erhitzen, den Rest erledigt die Aerobie AeroPress völlig ohne Strom!

+ Durch die schonende Zubereitung ohne viel Schnickschnack erhalten Sie puren, aromatischen Kaffee. Ein Amazon-Kunde formuliert das so:

"Man gerät ins Schwärmen. Selbst der fertig gemahlene Aldi-Kaffee entfaltet auf die Art und Weise zubereitet ein bislang nie gekanntes Aroma."

Ein wirklich gutes Kaffeesystem. AeroPress mit 350 Papierfiltern, Löffel zum Umrühren und Dosierlöffel. Nur 28€!
Aerobie AeroPress Kaffeebereiter + 350 Papierfilter

Zubehör für die Aerobie AeroPress

Wenn Sie perfekt in die AeroPress-Welt einsteigen möchten, darf auch eine Reihe an Zubehör nicht fehlen.

  • Am beliebtesten sind natürlich Filter für das System. Durch einen hochwertigen Filter gelangen mehr geschmacksintensive Öle der Kaffeebohne in den fertigen Kaffee. Man unterscheidet grundsätzlich zwei Arten: Die Papierfilter, von denen dem Starter-Set auch 350 Stück beiliegen. Dieselbe Menge können Sie jederzeit für wenig Geld bei Amazon nachkaufen.
  • Wenn Sie das Gerät sehr oft benutzen (möchten), bietet es sich aber an, in einen Dauerfilter für die AeroPress zu investieren. Der Filter ist sehr, sehr fein aufgebaut, damit keine unerwünschten Kaffee-Partikel in Ihren Kaffee gelangen. Gleichzeitig wird aber noch mehr Aroma transportiert. Mit über 15 Euro ist der Filter von "able" zwar nicht sehr billig, aber dafür sehr haltbar - einmal abspülen und schon ist er wieder einsatzbereit! Genau wie bei leidenschaftlichen Teetrinkern gibt es auch hier Menschen, die auf Papierfilter und andere die auf solche Dauerfilter schwören.
  • Für die Leistungsfähigkeit der AeroPress oder anderer Kaffeemaschinen kommt es vor allem auf den Kaffee an. Während der in Vielzahl und in guter Qualität auf dem Markt ist, vergessen viele, dass sich die Aromen am besten kurz nach dem Mahlen entfalten. Empfehlenswert ist es deswegen, eine Kaffeemühle anzuschaffen und seinen Kaffee vor der Zubereitung immer frisch zu mahlen. Sie werden den Unterschied riechen und schmecken! Eine gute Kaffeemühle für Einsteiger ist die Cloer 7580. Für etwa 20 Euro macht das Gerät sicher und leistungsfähig Kaffeepulver in Ihrer gewünschten Konsistenz.

Persönliches Fazit zur Kaffeemaschine

Ich persönlich habe die AeroPress seit etwa einem Jahr zu Hause stehen und in dieser Zeit tolle Erfahrungen gesammelt. Sie kommt immer dann zum Einsatz, wenn ich Lust auf wirklich guten Kaffee habe. Die AeroPress holt das Beste aus dem Kaffee heraus - wer einen tollen Kaffee zu Hause hat, der kann mit dem Gerät von Aerobie auch die vollen Aromen ausschöpfen. Für Kaffeegenießer wie mich ist die Maschine also wie gemacht. Dabei ist sie sowohl in Anschaffung als auch in den laufenden Kosten ausgesprochen günstig.

Auch als Geschenk für begeisterte Kaffeetrinker eignet sich die AeroPress wunderbar! Auf diese Weise wird der Beschenkte garantiert noch keinen Kaffee gekocht haben. Sehen Sie sich die AeroPress bei Amazon einmal an!

Wer hingegen sehr oft auch Latte Macchiato und Co. trinken möchte, der sollte sich über Kaffee-Kapsel-Maschinen informieren.

Gaunab, am 21.10.2013
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Amazon (Kaffee-Kapsel-Maschinen im Vergleich)

Autor seit 1 Jahr
44 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!