Um bei der Wahrheit zu bleiben, in diesen Schuhen läuft man keine Kilometer. Frauen werden diese Schuhe in der Regel tragen, um (idealerweise von einem Mann) in einem schönen Auto durch die Gegend gefahren zu werden und ganz einfach gut auszusehen. Sie können sich damit an eine Bar setzen, in einem Sessel niederlassen oder auch auf einer Bühne auftreten, ganz wie Sie wollen! Natürlich können Sie dann auch laufen, allerdings nicht weit. Trägerinnen berichten, dass sie nach einem Jahr regelmäßigen Tragens tatsächlich in der Lage waren, in Ballet Heels schmerzfrei zu laufen.
Die Schuhe gibt es bei Amazon:

Ballet heels

Ballet heels (Bild: Shige =^..^= / Flickr)

Ballet Heels sind sozusagen eine Kombination aus High Heel und Spitzenschuh. Während bei echten Balletschuhen jederzeit die Möglichkeit besteht, aus dem Spitzenstand wieder in den flachen Stand zu gehen, ist dies bei den Ballet Heels unmöglich. Der Schuh streckt den Fuß maximal, länger können die Beine also niemals erscheinen! Das macht auch den Reiz dieser extremen High Heels aus. Tatsächlich handelt es sich hier eher um einen Fetischschuh und ganz sicher nicht um einen Freizeitschuh. Dementsprechend ist auch das Design der meisten Modelle. Hier herrschen Lack, Leder, Schnallen und Metall Absätze vor.

Achtung, die extrem High Heels stehen nur schlanken Frauen

Es ist tatsächlich war, wird aber oft nicht gerne gehört. Extreme High Heels sehen bei schwereren Frauen immer etwas komisch aus. Dies gilt für übergewichtige Frauen ebenso wie für sehr große Frauen. Starke Frauen sehen in solchen turmhohen Heels immer aus, als würden sie gleich umfallen. Bedenken Sie außerdem das Gewicht, das auf den Füßen lastet, man sollte schon zierlich und schlank sein, um Ballet Heels tragen zu können. Das ist nicht nur eine Frage der Optik, sondern hat auch orthopädische Gründe. Dasselbe gilt allerdings für andere extrem High Heels, die 10 cm und mehr aufweisen. Wenn Sie etwas kräftiger sind, können Sie die Schuhe trotzdem tragen, entscheiden Sie sich dann aber für die Stiefelvariante.

Noch ein Tipp zum Schluss: Besorgen Sie sich im Ballettfachhandel sogenannte Zehenschoner, das sind kleine Polster, die das Tragen der Ballet Heels anfangs erleichtern.

Angela Michel

Autor seit 3 Jahren
971 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!