Das Wetter vor dem Februar 2013

Das Wetter hat sich im Dezember 2012 und Januar 2013 wohl noch nicht von seiner winterlichen Seite gezeigt. Zumindest bestand - nach den Prognosen des 100-jährigen Kalenders - etwas Hoffnung auf weiße Weihnachten. Ob sich diese Hoffnung erfüllt hat, werden wir im Februar 2013 wissen.

Das WEtter im Februar 2013 

 

 

 

 

 

 

Jörg Beerhorst / www.pixelio.de

Quelle: http://www.pixelio.de/media/581757

Der Januar 2013 sollte jedenfalls nur in den ersten Tagen etwas Schnee bringen. Der Rest des Monats soll dann aber überwiegend niederschlagsfrei sein. Bis Ende Januar bleibt es sehr kalt - zumindest wenn es nach den Prognosen des 100-jährigen Kalenders geht. Vor allem nachts kann es sehr deutlich unter minus 10 Grad werden. Autofahrer sollten vorbeugen und rechtzeitig über neue Batterien nachdenken. Im Übergang zum Februar soll es dann auch noch recht stürmisch werden.

Das Wetter im Februar 2013

Nach den Prognosen des 100-jährigen Kalenders geht es im Februar erst einmal recht stürmisch weiter. Es ist trüb, stürmisch und regnerisch.

Ab dem 13. Februar wird es dann wieder kalt. Es gibt ähnlich winterliche Temperaturen wie im Januar. Allerdings ist dieses Mal auch der Schnee mit dabei und die Schlitten können aus dem Keller geholt werden. Außerdem sollen die Temperaturen bis in den März hinein in einem Bereich von unter null Grad bleiben. Damit lässt sich das Wetter im Februar 2013 als winterlich bezeichnen, denn es soll teilweise sehr viel Schnee fallen - sehr zum Leidwesen vieler Autofahrer, die wohl in dieser Zeit in vielen Staus stecken werden. Damit dürfte klar sein, dass man sich im Februar 2013 nur mit Winterreifen fortbewegen sollte.

Das Wetter nach dem Februar 2013

Das Wetter wird sich nach dem Februar 2013 schlagartig ändern. Es wird wärmer und es soll vor allem am 4 März regnen. Ob der Regen ausreichen wird, um den ganzen Schnee wegzuspülen, werden wir wohl abwarten müssen.

Die wärmere Phase soll uns aber nicht allzu lange erhalten bleiben. Ab dem 5. März sollen die Temperaturen schon wieder so weit abgesunken sein, dass aus dem Regen Schnee werden kann. Bis zum 20. März soll es dann wieder deutlich kälter werden, bevor sich dieser Monat mit Sturm und Regen verabschiedet.

Leider sieht es nach den langfristigen Wetterprognosen so aus, dass der Sommer ziemlich ins Wasser fällt. Dies wird somit eher ein Jahr für Winterfreunde.

Autor seit 3 Jahren
47 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!