Ein Osterbaum ist das Erwachen neuen Lebens

Im christlichen Glauben findOstereier für den Osterbaumet sich die Bedeutung des Osterbaumes und das Erwachen zum neuen Leben in der Auferstehung Jesu Christi wieder.  Bunte Ostereier stehen für die Rückkehr der Wärme und des Lebens nach dem langen Winter. Ein Osterbaum symbolisiert neues Leben. Selbst ausgeblasene, bemalte und verzierte Ostereier - mittlerweile auch als Deko-Eier aus Kunststoff - an die Zweige eines Baumes zu hängen, hat somit eine lange Tradition.

Noch mehr Österliches - Tipps und Infos von Pagewizz-Autoren
Hier einige Tipps, wie man Ostern mit Kindern feiert. Osterhase, Osternest und Osterbasteleien machen Kindern und Erwachsenen gleichermaßen Spaß. (von Krimifreundin)
So werden Ostereier richtig vorbereitet, um Sie als Osterdekoration zu verwenden. (von AlphaBeta)
Plastik Ostereier sind die perfekte Dekoration für Innen und Außen zu Ostern. Pflegeleicht, wasserfest und wiederverwendbar. (von AlphaBeta)
Häkeln ist wieder Trend. Eine Häkel Anleitung für einen einfachen Topflappen mit Ostermotiv hilft zu schnellem Erfolg. (von Immortelle)

Wie dekoriert man einen Osterbaum?

Vorerst müssen  die Eier bearbeitet werden, damit sie zu bunten Farbtupfern werden. Zunächst müssen sie ausgeblasen werden.  Schon im Vorfeld sollte man sich überlegen, welche leckeren Gerichte sich aus dem Eidotter und Eiweiß zaubern lassen. Die äußere Hülle der Eier wird nun gefärbt. Das kann mit Naturfarben geschehen wie von roten Rüben oder Zwiebelschalen. Wer es weniger aufwändig haben will, färbt die Ostereier mit Färbetabletten und beklebt sie mit Abziehbildern. Wer kreativ ist, greift lieber zum Pinsel und bemalt die Eier kunstvoll.  Einen besonders ausgefallenen Osterbaum kann man kreieren, wenn die Eier mit Kleber bestrichen werden und man Konfetti, Wollfäden, Glitzersteinchen oder kleinen Seidenpapierkügelchen darauf streut.

Zum Schluss wird durch die Öffnung der Eierschale ein schmales Schmuckband gezogen, an dem das Osterei an den Baum gehängt wird. Als Osterbäume eignen sich besonders gut die Gehölze, die erste Blüten entwickeln oder deren Blätter im zarten Grün sprießen. Ideal sind kleine Kirschbäume oder Birken, deren Äste so weit entwickelt sind, dass man eine größere Menge Ostereier daran aufhängen kann.

Der Osterbaum im eigenen Wohnzimmer - Dekorierte Zweige oder Holzgestell

OsterzweigeWer sich einen kleinen Osterbaum ins Wohnzimmer holen will, der sollte sich einige Zweige der Korkenzieherweide oder eines Korkenzieher-Haselbusches organisieren, um die bunten Ostereier daran aufzuhängen. Um erstes Grün sprießen zu lassen, sollten die Zweige einige Tage vor dem Dekorieren geschnitten und in eine mit Wasser gefüllte Vase gestellt werden, damit die Wärme der beheizten Räume zum Austreiben der ersten Blätter führt.

Wem es zu mühsam ist, Bäume oder Zweige mit Ostereiern zu dekorieren, kann dauerhafte Osterbäume  kreieren, die aus einem Holzgerüst bestehen, an dem man entweder bunte Eier aufhängt oder mehrere Osterkränze aus Zweigen anbringt, in die man man die gefärbten oder bemalten Eier bindet und  Kränze und Gestell  darüber hinaus mit bunten Bändern, Schleifen oder Blumen dekoriert.  Ebenfalls sollte die Säule des Gestells analog dem Stamm eines echten Osterbaumes mit bunten Bändern umwickelt werden. Damit es wie ein echter Osterbaum aussieht, wird das Gestell in einen – farblich zur Osterdekoration passenden – Topf mit Erde "gepflanzt".

Krimifreundin, am 31.03.2012
3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 3 Jahren
205 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!