Eine gute Organisation beim Hausputz spart Zeit - Gut geplant ist super-schnell geputzt und Chaos-Prophylaxe

Bevor die 3 besten Hilfsmittel für den super-schnellen Hausputz genannt werden, eins vorab: die besten Hilfsmittel, ob Putzwerkzeug oder Reiniger, können nicht zu einem schnellen Putzergebnis führen, wenn die Arbeit nicht gut geplant ist. Effizientes Vorgehen beim Putzen verlangt, vorab ein wenig Hirnschmalz zu verwenden, das eigentlich schon das erste super-schnelle Putzmittel ist. Sich ad hoc und unüberlegt in den Hausputz zu stürzen, nur weil es einem gerade in den Sinn kommt, ist tödlich für einen super-schnellen Hausputz. Es führt zum super-schnellen Chaos und fördert Suizid-Absichten, wenn die Anlagen beim PutzendenHausputz - egal ob männlich oder weiblich - latent vorhanden sind.

Schnell ist die teure Ming-Vase in Scherben zersplittert, weil der Wischmop zu temperamentvoll über die Wohnzimmerfliesen geführt wurde. Wenn dann noch zusätzlich der Blumentopf mit der wunderschönen Orchidee von Tante Lina vom Fensterbrett gefegt wird, weil man  - noch mit dem Feudel in der Hand - die Scherben aufsammeln will und dabei mit dem Stil des Putzgerätes nicht nur die Orchidee köpft, sondern auch noch den Blumentopf zu Boden befördert, auf dem sich dann zusätzlich zu den Scherben Blumenerde verteilt, nimmt der Gedanke, sich aus dem Fenster oder dem Balkon zu stürzen, scharfe Konturen an.

Das kann alles vermieden werden, wenn man im Vorfeld der Putz-Orgie alle Gegenstände wegräumt, die behindern oder beim Putzen zu Bruch gehen könnten.

Sauber Putzen geht auch ohne Chemie
Der Artikel zeigt, wie man ganz ohne Chemie mit einfachen Haushaltsmitteln putzen kann. (von Arminius)
Der Giga-Tipp zum super-schnellen Hausputz - Zur Nachahmung (nicht zwingend) empfohlen

Das beste Hilfsmittel Nummer 1 - Perfekte Reinigungsgeräte sorgen für super-schnelles Putzergebnis

Eines der besten Hilfsmittel für einen super-schnellen Hausputz ist ein Putzwagen, in dem alles enthalten ist, was man für die Haus- und Wohnungsreinigung benötigt. Bevor mit dem Putzen begonnen wird, sollte man allerdings überprüfen, ob auch alles enthalten ist, was benötigt wird: von den verschiedenen Putzlappen über einen funktionstüchtigen Wischmop bis hin zum richtigen Reinigungsmittel. Die Anschaffung eines mobilen Putz-Centers lohnt sich, eventuell muss man noch einige Reinigungsutensilien dazu kaufen.

Putzsysteme erleichtern die Hausreinigung

Das beste Hilfsmittel Nummer 2 - Putzmittel, die schnell und zuverlässig reinigen

Putzmittel zum super-schnellen Hausputz sind nicht für alle Reinigungsarbeiten nötig, schon gar nicht die mit der chemischen Keule. Aber wo Fett (in der Küche) und Kalk (in der Küche und im Bad) entfernt werden müssen, helfen ein gutes Reinigungsmittel und entsprechende Putzwerkzeuge. Es gibt beispielsweise spezielle Putzlappen aus Mikrofaser, die auch ohne scharfen Reiniger Fett aufnehmen. Allerdings versagen sie bei extremen Fettschichten, wie zum Beispiel auf der Oberseite der Küchenschränke, die in der Regel nicht jede Woche abgewischt werden. Hier helfen nur heißes Wasser, ein guter Fettreiniger und ein Putzschwamm mit einer angerauten Seite zur Vorreinigung und ein saugfähiger Putzlappen zum Nachreinigen. Zum Fensterputzen gibt es spezielle Reiniger mit Nano-Partikeln, die einem erneuten Verschmutzen vorbeugen, Regen abperlen lassen und Schmutz abweisen. Diese Versiegelung eignet sich sogar für Waschbecken, Toilette, Dusch- und Badewanne. Hartnäckiger Schmutz auf kleinen Flächen (auch auf Tapeten) lässt sich prima mit einem Schmutzradierer entfernen.

Das beste Hilfsmittel Nummer 3 - Putzroboter oder Putzfrau - das ist hier die Frage

Der super-schnellste Hausputz funktioniert am allerbesten mit einer Putzfrau, wobei es durchaus auch ein "Putzmann" sein darf. Die Frage ist nur, ob man den finanziellen Spielraum hat, sich entweder eine Putzfrau oder einen Putzmann zu leisten und ob man das Geld überhaupt investieren will. Gute Reinigungskräfte sind rar und verlangen ein entsprechendes Entgelt. Außerdem müssen sie sozialversichert werden, auch wenn sie nur wenige Stunden im Monat den Feudel schwingen. Zudem müssen sie vertrauenswürdig sein. Das vorab zu klären, kann sich mitunter als schwierig erweisen. Allerdings hat man die Zeit, die man selbst für den super-schnellen Hausputz aufwenden würde, gespart.

Für die super-schnelle Bodenreinigung zwischendurch tut's auch ganz gut ein Putz- oder Saugroboter, allerdings kann er weder Fenster putzen, noch die Sanitäreinrichtung reinigen. An Küchenschränken hochklettern und den Fettspritzern zu Leibe rücken kann er auch nicht. Da muss dann selbst Hand angelegt oder zu der einer bezahlten Reinigungskraft zurückgegriffen werden. Neben stehend gibt's zahlreiche Tipps zur Hausreinigung. Wenn sie beherzt werden, kann man anschließend putzen wie die Profis. Die Tipps für die 3 besten Hilfsmittel zum super-schnellen Hausputz gibt's gratis dazu!

Die besten Putztipps auf Pagewizz - Alles, was man über den super-schnellen Hausputz wissen muss
Liste mit den anfallenden täglichen Hausarbeiten inclusive dem Frühjahrsputz. Ob Feiertage anstehen oder sich ein Besuch angekündigt hat - gehen Sie sicher! (von Hanna)
Normalerweise wird Waschmittel zum Reinigen von Kleidung benutzt. Doch, die im Waschpulver enthaltenen Enzyme können sogar stark verschmutzte Toiletten und Pfannen reinigen ...
Putzroboter und Saugroboter sind auf dem Vormarsch und versprechen Sauberkeit auf Knopfdruck. Was können diese elektronischen Putzwunder vollbringen? Ersetzen sie das ...
Krimifreundin, am 01.07.2012

Kommentare


Krimifreundin am 16.07.2012
Cool, adaneja! Die Schmutzradierer hatte ich mir mal in einem Drogeriemarkt mitgenommen - für alle Fälle. So richtig geglaubt an die Wirkung hatte ich nicht. Als dann aber der Fall der Fälle eintrat und die weiße Wand dunkle Schmutz.-Flecken hatte, habe ich's ausprobiert. Und siehe da! - Es hat funktioniert. Deshalb kann ich es auch guten Gewissens weiter empfehlen.
adaneja am 16.07.2012
Super, habe doch tatsächlich den Tipp mit dem Schmutzradierer ausprobiert. Es funktioniert! Die schwarzen Flecken auf der weißen Wand sind weg und ganz ohne hässliche Ränder oder Verschmierungen ;-)
Krimifreundin am 08.07.2012
@Joppe: Einen Putzroboter könnte auch eine gestresste, berufstätige Mutter erfunden haben...
Joppe_Fischer am 08.07.2012
Ein Putzroboter? Das hat wohl ein Junggeselle erfunden! Ansonsten gute Organisation ist alles!
Krimifreundin am 07.07.2012
@Klaus: Das, was du meinst, sind Werbespots, die uns suggerieren, dass sich das Putzen in Nullkommanix selbst erledigt, wenn man den angepriesenen Reiniger kauft. Dann gibt es noch die kleinen, fixen, nachtaktiven Männlein mit den putzigen Zipfelmützen, die früher alles picco bello aufräumten und putzten, während die Hausleute schliefen. Diese sprichwörtlich putzmunteren Heinzelmännchen würde ich gerne als Mitbewohner haben *seufz*
kjuhlmann am 07.07.2012
Gibt es da nicht dieses Putzmittel, dass man z.B. in die Küche stellt, aufschraubt und - nachdem man die Küche verlassen hat - sich selbst überlässt. Und wenn man wieder hinein kommt, ist alles erledigt??-:) Ich glaube, trotz deines schönen Artikels, DH, wird Putzen immer so eine Art Abenteuer bleiben - für die meistens wenigstens (uns eingeschlossen) LG KLaus
Krimifreundin am 02.07.2012
@Angela: Im Prinzip putze ich auch gerne, weil mir da meistens die besten Ideen kommen. Aber da ich häufig unter Termindruck stehe und als rasende Reporterin oft kurzfristig einspringen muss, habe ich nie die nötige Zeit. Es fällt mir auch schwer, Staub und Unordnung zu ignorieren, wobei ich wirklich nicht penibel bin. Das nervt und ich setze mich selbst unter Druck, weil ich dann mehrere Dinge auf einen Streich machen will: Den Feudel schwingen, Terminaufträge erfüllen und Artikel schreiben.
ultimapalabra am 02.07.2012
Gute Tipps. Ich putze tatsächlich ganz gerne, dabei kann ich super abschalten. Ein Putzrobotor kommt mir nicht ins Haus!



Autor seit 3 Jahren
202 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!