Partys auf Berliner Straßen und in Parks

Foto unten von Marko Greitschus/ www.pixelio.de
Berlin ist eine Stadt, die niemals schläft. Besonders im Sommer ist bis weit nach Mitternacht noch viel los auf den Straßen. Allerdings betrifft das eher die Innenstadt, innerhalb des S- Bahn Ringes. Es ist also durchaus möglich, dass man nur aus der Haustür gehen muss und schon in mächtigem Partygetümmel steht.

Tagsüber laden diverse Parks zum Relaxen ein. Viele Leute liegen im Park am Friedrichshain in der Sonne oder wer gerne am Wasser liegt, geht in den Treptower Park, der hat große grüne Liegewiesen, auf denen oft Fußball gespielt wird. Häufig muss man auch einfach nur fragen, ob man mit spielen darf. Die Berliner sind da meist sehr offen.

Zu einem echten Publikumsmagneten hat sich dabei der Mauerpark, im ehemaligen Grenzgebiet zwischen Mitte, Prenzlauer Berg und Wedding gelegen, entwickelt. Nach dem Mauerfall wurde das Gebiet als Park der Öffentlichkeit übergeben. Im Sommer kann man hier sehr viele Freiluftkünstler bewundern, wie Artisten oder man versucht sich beim Karaoke. Am Wochenende findet auch noch ein Trödelmarkt statt. Der Mauerpark ist auch nachts noch gut besucht, streckenweise allerdings etwas überlaufen. An einigen ausgewiesenen Ecken, ist auch Grillen erlaubt.

Wer einfach nur einen schönen Sonnenuntergang genießen möchte, fährt mit der Tram M10, der sogenannten Partybahn, runter in den Friedrichshain, oft ist auch der Weg dorthin schon eine einzige Party. In Friedrichshain gibt es die Modersohnbrücke, die über die Bahngleise verläuft und freien Blick gewährt auf den Fernsehturm am Alex und in die andere Richtung kann man auf den neu entstehenden Bahnhof Ostkreuz schauen. Besonders schön romantisch ist es dort für Pärchen oder die, die es werden wollen.

 

Im Sommer hat Berlin auch noch diverse Strandbars zu bieten, in denen man in weichem Sand und in der Hängematte herrlich entspannen kann.

Oft finden Partys aber auch einfach auf Berliner Straßen statt, was für Berlin Besucher sehr locker rüberkommt, ist für die Berlinbewohner allerdings nicht immer schön. Meist ist es so, dass eine kleine Musikergruppe sich auf den Bürgersteig stellt und einfach losspielt. Nach und nach kommen immer mehr Leute und stellen sich dazu, viele beginnen dann zu tanzen und schon ist eine Party im Gange.

Film über das Berliner Partyleben
Berlin Calling
EUR 17,00  EUR 9,45
Berlin Calling - Deluxe Edition (2 DVD's)
EUR 25,16  EUR 18,13
Berlin Calling
Partylocations in Berlin

Partylocations in Berlin (Bild: Benjamin Thorn/ pixelio.de)

Partylocations in Berlin für jeden Geschmack

Berlin bietet für jeden Geschmack etwas. Deshalb hier jetzt die beliebtesten Partylocations in Berlin, die sogar teilweise in der ganzen Welt bekannt sind. Nicht selten kommen junge Leute aus der ganzen Welt nach Berlin, nur um mal richtig Party zu machen.

1. Das Berghain

Das Berghain liegt in einem Industriegebiet zwischen den S- Bahnhöfen Ostbahnhof und Warschauer Str.. Er befindet sich in einem alten Heizkraftwerk, welches aber stillgelegt ist. Das Berghain ist ein Technoclub, der Platz für 1500 Gäste bietet und der für seine sexuelle Freizügigkeit in der ganzen Welt bekannt ist. Für den sexuellen Austausch gibt es extra einen Darkroom.

 

2. Der Kit Kat Club

Der Kit Kat Club ist ebenfalls ein Technoclub, der vielfältige sexuelle Austauschmöglichkeiten, in eigens dafür vorgesehenen Räumen, bietet. Allerdings kommen nur Leute mit Dresscode rein, dass können Lack- und Leder Outfits sein oder man trägt teilweise nackt. Der Kit Kat Club ist ein Club für extravagante Leute, die sich gerne zeigen. Er liegt in der Köpenicker Str. in Berlin Mitte und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln rund um die Uhr zu erreichen.

 

3. Samstagsdisco im Zeit- Los 2.8. ehemals Vor- Atlantis

Das Zeit- Los 2.8. ist ein sprituelles Zentrum, welches neben Yoga und Bauchtanz, samstags eine rauchfreie Disco anbietet. Getanzt wird dort von 20- 2h, barfuss und zu Worldmusic.

 

4. Die Disco Havanna

Das Havanna liegt in der Hauptstr. in Berlin Schöneberg, in der Nähe vom Potsdamer Platz. Es ist in einem Hinterhof belegen, bietet aber trotzdem Platz für 2500 Gäste und hat mehrere Tanzflächen. Am Tag werden Tanzkurse angeboten und nachts wird zu Funk, Soul oder auch den Hits der 80 er und 90 er Jahre getanzt. Hier geht es eher ums Tanzen, als ums Anbaggern!

 

5. Die Disco Speicher an der Oberbaumbrücke

Die Disco Speicher liegt zwischen der alten, noch erhaltenen Berliner Mauer und der Oberbaumbrücke. Er befindet sich noch auf Friedrichshainer Gebiet, aber wenn man über die Spree rüber geht, ist man in Kreuzberg. Der Speicher verfügt über mehrere Tanzflächen, auf denen unterschiedliche Musik gespielt wird, von House über Black bis Techno. Wer nach dem Tanzen noch Hunger bekommt, kann im hauseigenen Restaurant frühstücken.

 

Natürlich bietet Berlin noch viel mehr Partylocations, aber das waren jetzt die Beliebtesten. Am besten ist es man kauft sich einen Reiseführer und testet dann einfach ein paar Locations durch. Die interessantesten Partys finden allerdings im Sommer statt, weil man dafür teilweise einfach nur auf die Straße treten muss und schon neue Leute kennenlernen kann.

Also dann viel Spaß in Berlin! 

Sanoele, am 20.04.2012

Kommentare


Merlin am 20.04.2012
Leider zu alt für Party. LG Merlin

Autor seit 2 Jahren
109 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!