Boa Schlange - Königsboa oder auch Abgottschlange

Eine Boa wiegt ein paar Kilo

Was man vor der Anschaffung überlegen sollte - Vorüberlegungen zum neuen Hausbewohner

Bevor man sich für eine Boaschlange entscheidet gilt es einige Aspekte zu beachten. Je nach Bundesland gibt es verschiedene Auflagen zur Schlangenhaltung. Leben Sie in einer Mitwohnung, ist vorher zu klären, ob der Vermieter überhaupt die Haltung einer Schlange erlaubt. Außerdem ist bei der Anschaffung von Reptilien auch das Washingtoner Artenschutzübereinkommen zu beachten. Informieren Sie sich deshalb vorher, welche Auflagen in Ihrem Bundesland gefordert werden, bevor Sie eine Boa Schlange anschaffen. Fragen hierzu beantworten in der Regel die zuständigen Ordnungsämter oder der jeweilige Amtstierarzt.

Die anfallenden Kosten 

Mit dem Einzug einer Boa kommen zusätzliche Kosten auf Sie zu. Zum einen muss ein angemessenes Terrarium mit der gesamten Einrichtung angeschafft werden, was mit Investitionen verbunden ist. Das Terrarium sollte auf jeden Fall über eine Heizung und eine den Bedürfnissen der Schlange entsprechende Lichtquelle verfügen. D.h. neben den Anschaffungskosten fallen hier Energiekosten an. Um die Energiekosten im Rahmen zu halten, kann man darüber nachdenken, das Terrarium so zu platzieren oder selber zu bauen, dass natürliche Lichtquellen und die Wärme der Sonne mit genutzt werden können. Außerdem werden Futterkosten fällig. Auch die Pflege einer Schlange und natürlich die Reinigung und Pflege des Terrariums bringen einen gewissen Zeitaufwand mit sich, der nicht unterschätzt werden sollte. Bevor eine Boa Schlange angeschafft wird, sollte die "Behausung" fertig sein.

Der neue Lebensraum der Boa Schlange - Das Terrarium

Das Terrarium für eine Boa Schlange soll dem natürlichen Lebensraum so gut wie möglich angepasst werden. Glücklicherweise sind die Tiere anpassungsfähig, so dass der Schlangenhalter hier einen gewissen Spielraum hat. In der freien Natur wird die Größe des Territoriums einer Boa Schlange durch das Nahrungsangebot geregelt. Da die Schlange im Terrarium gefüttert wird, muss es nicht so groß sein, wie der natürliche Lebensraum. Selbstverständlich hat eine Boa von 2,50 Metern andere Platzbedürfniss, wie eine 20 cm Boa. Um die richtige Größe des Terrariums zu ermitteln, sollte die Diagonale des Bodens, der Länge des Tieres in Etwa entsprechen. Boa Schlangen sind Einzelgänger, können aber auch mit anderen Boas in einem Terrarium vergesellschaftet werden. 

Auf die Raumqualität kommt es an 

Die besondere Aufmerksamkeit bei der Einrichtung eines Terrariums sollte in der Raumqualität liegen. Hierbei sind nicht nur die Aufteilung und die biologischen Ansprüche der Boa Schlange gefragt, sondern auch der psychische Aspekt. In der freien Natur halten sich Boa Schlangen gern am Flussufer auf. Sie lieben Buschwerk und Waldlichtungen. Boas benötigen eine Tagestemperatur um die 30°C und Nachts zwischen 15°C bis 20°C. Der Temperaturwechsel ist für die Gesunderhaltung der Schlangen sehr wichtig. Bei der Einrichtung des Terrariums ist darauf zu achten, dass die Bodenheizung und die Beleuchtung nicht zu Verbrennungen an der Schlange führen kann. Ein Wasserbehälter darf im Terrarium nicht fehlen. Das Terrarium sollte dem Lebensraum einer Boa Schlange sehr nah kommen und gut zu durchlüften sein.

Mehr Bewegungsraum schaffen

Ein Kletterast wird von Boa Schlangen gern genutzt, wenn sie sich häuten, um die alte Schlangenhaut abzustreifen. Außerdem trägt ein Kletterast dazu bei, das Sicherheitsgefühl der Schlangen zu steigern und ermöglicht ihnen mehr Bewegungsfreiraum. Boas ziehen sich auch gern einmal zurück, deshalb ist eine Art "Höhle" im Terrarium angebracht. Zwar sieht man die Schlange dann nicht, aber es trägt zu ihrer psychischen Gesundheit bei. Die Bepflanzung der Terrarien hängt von dem jeweiligen Bewohner ab. Zarte Pflanzen im Terrarium einer 4 Meter Boa könnten in Kürze Geschichte sein. Hier ist Individualität und persönlicher Stil gefragt – Möglichkeiten gibt es viele.

Der Bodengrund 

Der Bodengrund des Terrariums dient als Feuchtigkeitsspender. Er ist so hoch einzubringen, dass die Kontrolle der Schlangen immer noch möglich ist. Gut geeignet ist beispielsweise ein Torf-Erde-Gemisch – aber auch Kies oder Sand aus Flüssen, schöne Flusssteine und Laub können verwendet werden. Auf keinen Fall darf spitzer Schotter, scharfer Bausand oder Vogelsand mit Anis eingebracht werden. Der Bodengrund muss saugfähig sein, um die Schlange gesund zu halten. Ist der Bodengrund oder das Wasser verschmutzt, kann das zu gefährlichen Infektionen bei der Schlange führen. Auch abgestreifte Schlangenhäute müssen zeitnah entfernt werden. Die Schlange streift mit der Haut ebenso Parasiten ab, die möglichst schnell entsorgt werden müssen.

Der Kauf einer Boa Schlange - Nur an einem gesundem Tier hat man Freude

Egal für welche Boa Schlange die Entscheidung gefallen ist – beim Kauf ist absolute Aufmerksamkeit gefragt. Boa Schlangen können in Zoohandlungen, bei Hobbyzüchtern oder auf Reptilienbörsen, die nahezu in jedem Bundesland ab und zu stattfinden, käuflich erworben werden. Prüfen Sie genau, ob das angebotene Tier auch gesund ist, damit spätere Enttäuschungen ausgeschlossen sind.

Die Gesamterscheinung prüfen

Machen Sie sich zunächst ein Gesamtbild von dem Tier, welches erworben werden soll. Sieht es gesund aus? Bewegt es sich normal? Ist das Tier gut genährt? Ist es aktiv? Wenn alle diese Fragen positiv beantwortet werden können, dann lassen Sie sich das Tier zeigen. Achten Sie darauf, ob es aggressiv reagiert, wenn der Verkäufer nach der Schlange greift. Nehmen Sie das Tier selbst in die Hände und prüfen Sie, ob es umgänglich ist oder beispielsweise faucht.

Die Einzelheiten unter die Lupe nehmen

Schauen Sie sich die Boa Schlange ganz genau an. Lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen. Sieht die Schlangenhaut gesund aus? Liegen die Schuppen alle an? Eine gesunde Schlange hat keine abstehenden Schuppen. Schimmert die Haut der Schlange? Prüfen Sie die Schlangenhaut auf Verwundungen und Knötchen! Halten Sie die Schlange dabei ruhig ins Licht, als ob Sie die Echtheit eines Geldscheins prüfen! Hängen an der Schlange noch alte Hautreste? Prüfen Sie weiterhin, ob die Augen der Schlange klar sind, das Schlangenmaul keine Abnormalitäten aufweist, wie beispielsweise Entzündungen oder andere Verletzungen. Die Kloake muss ganz sauber sein. Sie darf keinen Grint oder Borke aufweisen und nicht in irgendeiner Form verkrustet sein.

Schlangen, die kurz vor der Häutung stehen, haben fast "blinde" Augen, denn die Haut löst sich auch dort. Wer davon nichts versteht und nicht beurteilen kann, ob es sich um einen ganz normalen biologischen Prozess handelt oder um eine Krankheit, der sollte lieber Abstand nehmen oder warten bis der Prozess abgeschlossen ist und das Tier zu einem späteren Zeitpunkt erneut unter die Lupe nehmen.

Kaufen Sie nie ein krankes Tier aus Mitleid

Kaufen Sie nie ein krankes Tier. Lassen Sie sich keine Märchen erzählen. Sie werden keine Freude an einem kranken Tier haben und es wahrscheinlich auch nicht lange besitzen. Spenden Sie das raus geschmissene Geld dann lieber einem gemeinnützigen Verein. Erkundigen Sie sich, wann die Boa Schlange das letzte Mal gefüttert wurde und womit. Lassen Sie sich den Kauf bestätigen – ein Herkunftsnachweis kann nicht schaden.

gesundes Maul und klare Augen

Die Fütterung - Eine Boa Schlange hat auch mal Hunger

Eine neu erworbene Boa Schlange sollte auf keinen Fall sofort nach dem Kauf gefüttert werden, wenn sie in ihr neues Heim einzieht. Die Tiere sind erst einmal gestresst und brauchen Ruhe. Außerdem ist die neue Umgebung fremd. Boa Schlangen werden in der Regel mit lebenden Säugetieren gefüttert. Auf keinen Fall darf die Schlange mit dem Futter allein gelassen werden. Vor allem dann nicht, wenn lebende Ratten o.ä. gefüttert werden. Es kommt auch schon einmal vor, dass eine Schlange von "ihrem Futter" gebissen wird. Sind die Tiere allein, kann die Schlange enorme Verletzungen davon tragen, denn eine Ratte stirbt auch nicht gerne!

Frostfutter als Alternative

Alternativ kann auch Frostfutter gefüttert werden. Natürlich nicht tiefgefroren. Das eingefrorene Futtertier wird aufgetaut und auf etwa 30°C bis 35°C erwärmt. Das geht am besten auf einem Heizkörper – Zeitung drauf – Futtertier drauf. Ist die nötige Temperatur erreicht, nimmt man beispielsweise die Maus am Ende des Schwanzes und bewegt sie möglichst vor dem Kopf der Schlange, um die Aufmerksamkeit der Boa zu erregen. Die Schlange schnappt nach der Beute, die man dann günstiger Weise auch los lässt und windet sich "würgerisch" darum. Wenn die Boa Schlange meint ihre Beute ist tot, frisst sie diese genüsslich auf. Je nach Größenverhältnis zwischen Beutetier und Schlange, klinkt die Schlange ihren Unterkiefer aus und würgt ihre Beute herunter. Nach abgeschlossener Mahlzeit klinkt die Schlange den Unterkiefer wieder ein, was ein bisschen nach verrenktem Kiefer aussieht, aber völlig normal ist.

Wichtig für die Fütterung

Schlangen fressen Warmblüter. Warmblüter sind von Natur aus warm. Deshalb muss Frostfutter immer erwärmt werden, sonst kann es passieren, dass die Schlange nicht frisst. Die Schlange selbst zählt zu den Kaltblütern – sie ist also immer so warm oder kalt wie ihre Umgebung. Ist es im Terrarium zu kalt, kann die Schlange ihre Nahrung nicht richtig verdauen. Kommt es bei Reptilien zu Verdauungsstörungen, wird es heikel.

Wie oft muss eine Boa gefüttert werden?

Jungtiere werden in der Regel ein oder zwei Mal in der Woche gefüttert. Große Schlangen, wie hier auf den Bildern zu sehen, können alle 14 Tage einen großen Happen vertragen. Die Größe der Futtertiere sollte immer im Verhältnis zur Schlange stehen. Sehr junge kleine Boa Schlangen werden mit frisch geborenen weißen Mäusen – etwa 1 Tag alt - gefüttert. Ist die Schlange etwas größer, können auch 3-5 Tage alte Mäuse gefüttert werden usw. Eine Boa, die über zwei Meter lang ist, frisst beispielsweise ausgewachsene Meerschweinchen oder Kaninchen.

Weniger ist mehr

Bei der Fütterung von Boa Schlangen ist etwas zu wenig Futter besser, als viel zuviel. Werden Boas überfüttert, erbrechen sie die aufgenommene Nahrung. Dies kann schwerwiegende Folgen haben und im aller schlimmsten Fall zum Tod führen. Natürlich kann es auch mal vorkommen, dass eine Schlange die aufgenommene Nahrung wieder auswürgt. Entsorgen Sie das ausgewürgte Futter und verschieben Sie die Fütterung besser auf den nächsten oder übernächsten Tag. Hat die Schlange Verdauungsprobleme ist es besser die Fütterung auf die nächsten sieben bis zehn Tage zu verschieben.

Eine Boa Schlange ist keine Halskette und kein Hüftgürtel - Schlangenhalter tragen Verantwortung!

Boa Schlangen sind Würgeschlangen! Ein große Boa um den Hals zu tragen kann tödlich enden. Die Schlange braucht sich nur zu erschrecken, irgend jemand macht eine hektische Bewegung und das Drama nimmt seinen Lauf. Fängt die Schlange an zu zudrücken und niemand ist in der Nähe gibt es keine Rettung mehr. 

Auch die Schlange um die Hüfte zu legen, ist ab einer gewissen Größe nicht ganz ungefährlich. Jeder sollte sich darüber im Klaren sein, dass diese Riesenschlangen enorme Kräfte entwickeln können. Haben Sie die Schlange um die Hüfte gelegt und das Tier drückt zu, können Sie vielleicht eine Weile dagegen halten. Die Boa Schlange wird Ihnen jedoch nach und nach die Luft abdrücken, denn irgendwann müssen Sie schließlich Luft holen. Genau in diesem Augenblick wird die Schlange "den Gürtel noch enger schnallen" bis zu dem Punkt, an dem Sie keine Luft mehr holen können. 

 

 

The Winner is ....

Achatnia, am 03.01.2011
11 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Public Domain Pictures (Warum gibt es braune und weiße Eier?)
http://pagewizz.com/static/uploads/de/pa (Warum Tomaten selber ziehen? Weil es besser schmeckt - Tipps und Tr...)
Bild: alles banane / Flickr) (Grüner Daumen für ALLE)

Autor seit 3 Jahren
27 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!