Über diese Artikel-Serie

Eine Vielzahl von Krankheiten wird per Zufall bei medizinischen Standard-Untersuchungen entdeckt, ohne dass der Patient über Beschwerden geklagt hätte. Aber auch bei bekannten Erkrankungen werden häufig weitere Standard-Untersuchungen durchgeführt, z.B. beim Diabetes, um Folgekrankheiten frühzeitig erkennen zu können.

Viele Patienten lassen sich untersuchen, ohne jedoch Bescheid zu wissen, was bei der Untersuchung gemacht wird, oder welchem Zweck die Untersuchung dient.

In der nachfolgenden Artikel-Serie sollen verschiedene medizinische Standard-Untersuchungen ein bischen durchleuchtet werden.

Jeder Artikel beschäftigt sich mit einer Untersuchung, z.B. mit der Dermatoskopie oder der Spirometrie, und erklärt eingängig und ausführlich, für welche Patienten diese Untersuchung in Frage kommt, mit welchen Hilfsmitteln sie durchgeführt wird, was bei der Untersuchung für den Patienten zu beachten ist und welche Untersuchungsergebnisse die Untersuchung bringen kann.

Natürlich erfahren Sie in den Artikeln auch, welche Ärzte die Untersuchung durchführen, ob die Untersuchung kostenpflichtig ist und vieles mehr.

Gefäßdoppler

Sono Trax Vascular Gefäßdoppler

Die Doppler-Sonographie - Ein häufig angewandtes Untersuchungsverfahren in der Angiologie

Die Doppler-Untersuchung ist ein Ultraschall-Verfahren, mit dem z.B. die Blutfluss-Geschwindigkeit untersucht werden kann. Beim Doppler-Verfahren wird Nutzen aus dem so genannten Doppler-Effekt gezogen. Der Doppler-Effekt besagt, dass die Frequenz einer Welle sich in Abhängigkeit der Bewegung der Schallquelle ändert.

Das Doppler-Gerät ist ein medizinisches Gerät, das in der Lage ist, Ultraschallwellen auszusenden und wieder zu registrieren. Durch Auswertung der reflektierten Schallwellen ist es dem Doppler-Gerät möglich, den Blutfluss bildlich darzustellen.

Bei der Farbdoppler-Sonographie ist es möglich, die Richtung des Blutflusses farblich darzustellen. So wird Blut, das in Richtung der Doppler-Sonde fließt rot dargestellt, während Blut, das von der Dopplersonde wegfließt blau dargestellt ist.

Auf diese Weise ist es möglich, zwischen arteriellem und venösem Blut zu unterscheiden. An unterschiedlichen Farbtönen kann z.B. die Geschwindigkeit des Blutflusses abgelesen werden.

Das Farbdoppler-Bild wird dem "normalen" Ultraschallbild überlagert, so dass der Arzt in der Lage ist, eine Lokalisierung der untersuchten Blutgefäße vorzunehmen.

Wikipedia erläutert den Doppler-Effekt

Als Dopplereffekt bezeichnet man die Veränderung der wahrgenommenen oder gemessenen Frequenz von Wellen jeder Art, während sich die Quelle und der Beobachter einander nähern oder voneinander entfernen, sich also relativ zueinander bewe...

In welchen Fällen wird die Doppler-Untersuchung angewendet?

Die Untersuchung mit einem Doppler-Gerät kann bei unterschiedlichen Fragestellungen zur Anwendung kommen.

Mit der Doppler-Untersuchung ist es nicht nur möglich, die Blutfluss-Geschwindigkeit zu untersuchen, es können auch Verengungen der Blutgefäße, Herzklappen-Fehler und Gefäßverschlüsse diagnostiziert werden.

Die Doppler-Sonographie kommt in verschiedenen Fachrichtungen zur Anwendung:

 

Kardiologie: In der Kardiologie wird die Doppler-Sonographie in Form der Echokardiographie angewandt. Mit dieser Form der Doppler-Untersuchung können Stenosen und Insuffizienzen diagnostiziert werden.

Angiologie: Sowohl Stenosen als auch Plaques können mit Hilfe der Doppler-Sonographie gut erkannt werden. Auch bei der Diagnose der tiefen Beinvenenthrombose wird der Farb-Doppler gerne eingesetzt.

Ansonsten kommt die Farb-Doppler-Sonograhie auch gerne in der Nephrologie und der Geburtshilfe zur Anwendung.

Die Doppler-Untersuchung wird in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Besonders bei Beschwerden oder bei Verdachtsdiagnosen wird die Doppler-Untersuchung als Routineverfahren angewandt.

Fetal-Doppler

EDAN F6 Fetal-Doppler

Gefäß-Doppler und Fetal-Doppler

Neben der Farb-Doppler-Sonographie, bei der es sich um ein bildgebendes Verfahren handelt, gibt es auch noch die Untersuchung mit Gefäß-Dopplern und Fetal-Dopplern, bei denen die Untersuchungsergebnisse nicht als Bilder ausgegeben werden. Stattdessen wird das Strömungsgeräusch des Blutes hörbar gemacht.

Diese Doppler-Geräte können häufig mobil eingesetzt werden und kommen vor allem in der Geburtshilfe und in der Angiologie zum Einsatz.

Im Gegensatz zur Farb-Doppler-Sonographie ist die Untersuchung mit den Gefäß- und Fetal-Dopplern ein eher orientierendes Untersuchungsverfahren.

In der Geburtshilfe wird die Untersuchung mit einem Fetal-Doppler in Verbindung mit einem Wehenaufnehmer als CTG bezeichnet.

Wikipedia über die Dopplersonographie

Die farbkodierte Dopplersonografie ist eine Form der Ultraschalluntersuchung, mit der die Richtung des Blutflusses in Bezug auf den Schallkopf farblich in Rot oder Blau dargestellt wird. Somit kann der Blutfluss in Arterien von jenem in de...
Autor seit 3 Jahren
32 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!