Günstige DSLR-Kamera - die Canon EOS 1000D

Günstige DSLR-Kamera

 

Mit der EOS 1000D hat Canon den ersten Schritt zur Einsteiger-Kamera gemacht. Die "große Schwester", die Canon EOS 450D, ist eher für semiprofessionelle Fotografen gedacht, weshalb sich die beiden Kameras zwar ähneln, aber die EOS 1000D in den meisten direkten Vergleichen ein wenig den kürzeren zieht.

1000D450D
Auflösung in Megapixeln 10,1 12,2
Geschwindigkeit bei Reihenaufnahmen in Bilder pro Sekunde 3 3,5
Anzahl der Autofokus Messpunkte 7 9
Sucherbildvergrößerung 0,81fache 0,87fache
Größe des TFT-Displays in Zoll 2,5 3,0
mögliche Belichtungskorrektur-Stufen in LW (jeweils in 1/3 Stufen) +-2 +- 3
Gehäuseabmessungen (BxHxT) 126mm x 98mm x 62mm 129mm x 98mm x 62mm
Gewicht (nur Body) 450 Gramm

475 Gramm

 

 

Einsteiger sind aber mit der EOS 1000D besser beraten, viele Features der EOS 450D können von Anfängern nicht wirklich benutzt werden. So bietet die EOS 450D z.B. die Spotmessung, welche bei der 1000D nicht vorhanden ist. Dies ist eine sehr sinnvolle Möglichkeit zur Belichtungsmessung für erfahrenere Fotografen. Die Spotmessung macht es möglich, die nötige Belichtung in einem kleinen Bereich eines Motives zu messen. Für Leute, die sich schon ausführlicher mit der Fotografie beschäftigt haben, ist dieses Feature sehr nützlich. Wer noch nie etwas von den verschiedenen Messtechniken gehört hat, kann wohl ohne Bedenken auf die Spotmessung verzichten.

Auch die 2bit Megapixel mehr spielen eher eine untergeordnete Rolle, unterstützt z.B. JPG doch nur 8bit pro Kanal.


Günstige DSLR-KameraVon der Handhabung her ist die EOS 1000D sehr auf die Bedürfnisse des Fotografen abgestimmt. Die Knöpfe liegen optimal und lassen sich sehr gut bedienen. Auch die vielfältigen Funktionen lassen sich schnell erfassen und dann auch gut umsetzen, vor allem für Einsteiger ein nicht zu unterschätzendes Plus.

 

Zum Lieferumfang der EOS 1000D gehört ein umfassendes Softwarepaket mit den notwendigen Tools zur Bearbeitung und Verwaltung der Bilder. Zum Beispiel Digital Photo Professional (DPP), ein leistungsstarkes Programm zur Bearbeitung von RAW-Bildern. DPP bewährt sich auch im Zusammenspiel mit Kamerafunktionen wie Dust Delete Data und Picture Styles. Die im Lieferumfang enthaltene Software Picture Style Editor kann eingesetzt werden, um individuelle Picture Styles für die Feinabstimmung von Farben zu erstellen. Weitere mitgelieferte Softwareanwendungen sind EOS Utility, Image/Zoom Browser und Photostitch.

 

Die EOS 1000D bietet erstklassige Dienste, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist vorbildlich. Wer schon immer auf der Suche nach einer DSLR-Kamera war, sich aber auch aufgrund der Preise nie rangetraut hat, dem kann man die Canon EOS 1000D nur empfehlen.

Slideshow mit Bildern der EOS 1000D
schmiddey, am 20.01.2011

Kommentare



Autor seit 3 Jahren
14 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!