Seebensee mit Drachenkopf

Seebensee mit Drachenkopf

Die Schönheit der Landschaft will die Diaschau Drachenkopf zeigen.

Der Artikel erlaubt nur die Größe der Bilder bis zu etwa 615 Pixel breit. Landschaftsbilder leben aber von der Größe der Darstellung.

Ein Beispiel zeigt der Klick auf das Bild. Ein weiterer Klick danach auf das Lupen-Zeichen präsentiert die Aufnahme als Vollbild. Weitere Details des Bildes werden mit dem Ausschnitt sichtbar. 

 (Foto: Blick vom Aufstieg zum Vorderer Drachenkopf auf die Ehrwalder Sonnenspitze).

Wandern in herrlicher Almlandschaft auf der Ehrwalder Alm - Zum Seebensee - Almwege oder Hoher Gang, Zugspitzblicke

Von Ehrwald (Ortsteil Oberdorf) an der Hofkapelle rechts über die Brücke - vor der Ehrwalder Almbahn - beginnt diese verlockende Rundwanderung.

Alternative Strecke mit der Almbahn:

Wer sich etwa 400 Höhenmeter Aufstieg sparen will, fährt mit der acht-Personen-Kabinen-Bahn hoch zur Ehrwalder Alm. Dort führt ein Almsträßchen hinauf zum Seebensee. Die Bergstation liegt 1.500 Meter hoch.  Zum Seebensee ist der Höhenunterschied somit nur mehr etwa 150 Meter. Die Wanderzeit beträgt von der Bergstation aus etwa 90 Minuten.

Über den Fahrweg vorbei geht es am Haus Alpenglühn zum eng werdenden Ende des Tals. Erst aufwärts dann wieder etwas abwärts führt der Weg empor in Richtung See. Danach ist der links abzweigende Fußweg dem weiteren führenden Fahrweg vor zu ziehen. Durch den Seebenwald vorbei an der Ganghofers Rast/Talblick erreicht der Wanderer die Seebenalm und den Seebensee.

 

Wandern ohne Almbahn:

Es wandert sich gemütlich über Wiesen und Almen. Alternativ etwas steiler bietet sich - mit einfachster Kletterei verbundenen - der Steig Hoher Gang in Richtung Seebensee an. Der Steig Hoher Gang zweigt nach wenigen Metern in südlicher Richtung (Weg Nummer 37 und 812) ab. Er ist dem Aufstieg über die Ehrwalder Alm auf Grund der Kürze und der herrlichen Aussichten die bessere Wahl.

Der sanfter ansteigende Wiesen- und Almweg lässt die Tour gemächlicher beginnen. An der Ehrwalder Almbahn rechts abzweigend zur Jausenstation Seebenalm auf 1.575 Meter (Wanderweg Nummer 36). Nur etwa hundert Meter höher liegt mit prächtigem Blick auf den Drachenkopf der zum Verweilen einladende Seebensee. Der Blick zurück zeigt das imposante Wettersteingebirge mit der Zugspitze als den höchsten Gipfel. 

Wandern in herrlicher Almlandschaft auf der Ehrwalder Alm

Oft fotografiert: Blick Zugspitzmassiv mit Seebensee

Seebensee mit Zugspitze

Der Seebensee

Der Seebensee ist ein Hochgebirgssee und liegt in 1.657 Meter Höhe oberhalb der Ehrwalder Alm im Mieminger Gebirge. Der Vordere Tajakopf im Osten, der Vordere Drachenkopf im Süden und die Ehrwalder Sonnenspitze rahmen den See ein.

Der Seebensee fliesst über den Seebenbachfall in den Geißbach ab. Dieser mündet in die Loisach. Von Ehrwald aus auf einem Almsträßchen über die Ehrwalder Alm ist der See leicht erreichbar. Auch über den Hohe-Gang-Steig - ein gesicherter Bergpfad oder über den schwierigeren Seebener-Klettersteig ist der Seebensee von Ehrwald aus zu erreichen.

Von Biberwier wird der See über die Biberwierer Scharte besucht. Dies ist in der beschriebenen Wanderung der Rückweg von der Coburger Hütte und Vordere Drachenkopf..

Zur Coburger Hütte mit traumhaften Blick zur Zugspitze

Am breiten Wanderweg geht es eben am Seeufer entlang bevor mit wenigen Serpentinen der Bergpfad empor zur Coburger Hütte auf 1.917 Metern hochsteigt. Hier begeistert der freie Blick auf das Zugspitzmassiv mit dem Seebensee als Vordergrund. Die Spiegelung des Massivs der Zugspitze im Seebensee ist hier sicher ein oft fotografiertes Motiv vor dem Anstieg zur Coburger Hütte. Die Bilder zeigen - ob Quer- oder Hochformat - die persönliche Sichtweise des Fotografen. 

 

Bei der Coburger Hütte angekommen, fasziniert der dunkelblaue Drachensee den Bergfreund. Auf der Terrasse kann sich der Bergwanderer beispielsweise mit einem köstlichen Kaiserschmarren satt essen. Wem der Schmarren zu viel wird, den helfen gerne die vielen, zutraulichen Alpendohlen mit ihrem anscheinend immerwährenden Appetit. So gestärkt, ausgeruht und mit neuer Kraft ausgestattet geht es an das Erlebnis Drachenkopf besteigen. Der Bergsteig Nummer 814 führt westlich zwischen dem Drachenkopf und der Sonnenspitze in Richtung Biberwier. Nach etwa vierhundert Meter wird entschieden: Entweder den Vorderer Drachenkopf zu besteigen oder auf geradem Wege gemütlich die Rundwanderung fort zu setzen.

Drachensee mit Zugspitze Blick vom ...

Drachensee mit Zugspitze Blick vom Vorderer Drachenkopf

Abstecher auf den Drachenkopf, Blick auf Sonnenspitze

Der Anstieg Richtung Süden zum Vorderer Drachenkopf beginnt einfach. Sobald jedoch der Steig westlich zum Gipfel emporsteigt, ist Trittsicherheit erforderlich. Beim weiteren Steig auf dem Schottergrat mit auf beiden Seiten recht steil abfallenden kiesigen Hängen ist Schwindelfreiheit hilfreich. Wer hier unsicher oder ängstlich wird, der sollte den Mut haben umkehren. Die mangelnde Schwindelfreiheit ist gut überwindbar, wenn man bei der kurzen, aufwärts führenden Gratwanderung den Blick ausschließlich auf den Weg fixiert. Der gesamte Aufstieg ist zwar nicht gesichert aber bei guter und trockener Witterung leicht zu steigen.

Auch ohne der leichten Kletterei zum Gipfele belohnt die Wandertour mit ihren abwechslungsreichen Motiven für den Fotografierenden und traumhaften Aussichten in die Mieminger Kette und zum Zugspitzmassiv. Der Ausblick vom Gipfel  zur imposant aufragenden Sonnenspitze - dem Wahrzeichen Ehrwalds - aber auch zur Zugspitze, ist mehr als nur ein Erinnerungsfoto wert. 

Gipfelglück auf dem Vorderer ...

Gipfelglück auf dem Vorderer Drachenkopf, Hintergrund die Sonnenspitze

Vorderer Drachenkopf - Blick auf Drachensee und Coburger Hütte

Der Drachensee schmiegt sich in den hellen Fels. Der Blick durch die U-förmige Scharte erspäht tief unten die Coburger Hütte. Hier eine deftige Brotzeit zu genießen und sich satt zu sehen an der prächtigen Landschaft ist ein Privileg für den mutigen oder erfahrenen Wanderfeund. Der Abstieg erfolgt auf dem Aufstiegspfad.

Drachensee und Coburger Hütte vom ...

Drachensee und Coburger Hütte vom Drachenkopf

Auf dem Knappensteig und Panoramaweg in Richtung Biberwier

Seebensee auf dem Weg zur Coburger Hütte

Von der Abzweigung zum Drachenkopf aus führt der Bergpfad  Nummer 814 links weiter bis er einmündet in den von links kommenden Jubiläumsweg.

Die Fortsetzung führt hinab ins Tal über den Knappensteig bis zu seinem Ende am Panoramaweg. Alternativ kann der Wanderer das mit  der Nummer 814 markierte Sträßchen nach Biberwier zur Einkehr oder Rückfahrt mit dem Bus nach Ehrwald wählen.

Die empfohlene Route bleibt dem Sträßchen "Panoramaweg" rechts am Hang entlang bis Ehrwald treu. Abschließend wandert es sich recht bequem am Geißbach entlang.Bald kommt der Wanderer rechts abzweigend auf dem Alte Mühlenweg zum Ausgangspunkt der Bergtour zurück.

 Wandern in den Alpen

Klick auf Bild oder Überschrift zeigt die Liste Wanderungen und Bergtouren nach Regionen 

 Liste der Regionen

  • Österreich: Tirol, Vorarlberg
  • Deutschland: Bayern, Allgäu
  • Schweiz: Berner Oberland 
  • Frankreich: Savoyen.

Daten in Klammern ohne Aufstieg zum Drachenkopf:

  • Tourenlänge Kilometer  = 15 (11,8)
  • Höhendifferenz Meter  = 1.261 (876)
  • Gehzeit Stunden  = 7 (5)
  • tiefster Punkt Meter  = 1.041
  • höchster Punkt Meter  = 2.302 (1.917)
  • Leistungspunkte  = 54 (40)

Der Artikel Beim Wandern Länge Höhe und Dauer notieren bringt viele Vorteile beschreibt, warum diese Informationen wichtig werden können. Hier folgt ein kurzer Auszug aus dem Artikel:

Wanderungen mit Tourendaten

Der Vorteil der Tourendaten liegt auch in der Vergleichbarkeit der Wanderungen. Dazu errechnet der Autor mit einer einfachen, praxiserprobten Formel den Leistungsbedarf einer Tour aus:

  • Je Kilometer 1 Punkt 
  • Je 50 Höhenmeter 1 Punkt (Höhenmeter Differenz * 0,02)
  • Je 30 Minuten 1 Punkt (Stunde * 2)

 

Rundwanderung Ehrwald - Drachenkopf

Vorderer Drachenkopf über Hoher Gang und Coburger Hütte - Grandiose Fotografien mit ausführlichen Bericht

Wer Lust hat, weitere Aufnahmen dieser Bergwanderung in grandioser Qualität und Beschreibung der Tour zu sehen - dem macht der  Bericht Hoher Gang - Drachenkopf sicher große Freude.

Bücher Wetterstein
Amazon Anzeige

Liste weiterer Wanderungen und Ausflüge nach Alpenregion

Auswahl Region mit Klick auf Überschrift - Klick Bild für Großanzeige, Lupe, Ausschnitt

Region Zugspitze, Lechtaler und Allgäuer Alpen: Vom Wetterstein über die Lechtaler- bis zu den Allgäuer Alpen werden hier prächtige Wanderungen in Tirol geboten
Liste Wandertouren Oberallgäu, Tannheimer Tal: Spazieren und Wandern im Oberallgäu in der Region Bad Hindelang, Oberstdorf und Sonthofen. Jeder Bericht mit vielen Aufnahmen.

Vorarlberg, Bregenzerwald Montafon Silvretta Nauders Samnaun: Diedamskopf, Lünersee, Argenschlucht, Kanisalpe, Bielerspitze, Gargellen, Golmer Höhenweg, Roßberg, Versailspitze

Bayerische- und Tiroler Alpen - längere Touren: Münchner Ausflüge: Hochgern, Herzogstand, Risserkogel, Schafreuter, Guffert, Halserspitz, Benediktenwand, Ochsenkamp

Bayerische- und Tiroler Alpen - kurze + mittlere Wanderungen: Urlaub oder Ausflug von München: Engalm, Jochberg, Brecherspitz, Spitzstein, Trainsjoch, Großer Traithen, Hochries 

Wandern zwischen Mittenwald und Achensee im Karwendel und Wetterstein - lange Touren: Seebergspitze am Achensee, Pleisenhütte, Guffert, Benediktenwand, Gehrenspitze, Puittal

Wandern zwischen Mittenwald und Achensee: mittlere Touren im Karwendel und Wetterstein: Gleirschklamm, Reither Spitze, Ahrnplattenspitze, Eppzirler Alm

Wandern zwischen Mittenwald und Achensee
Spaziergänge: Lautersee, Pertisau, Engalm, kurze Wanderungen am Achensee, Seefelder Spitze, Jochberg Walchensee Ederkanzel.

Wandern Adelboden Region Berner Oberland: Adelboden schenkt herrliche Bergerlebnisse bei Wanderung und Ausflug: Öschinensee, Engstligenalp, Engstligenfälle, Chuenisbergli

Wanderungen Ausflüge in Savoyen, Frankreich: Schöne Ausflüge und Wanderungen mit vielen Bildern in Hochsavoyen von Annecy, La Clusac, Megeve bis Samoens
primapage, am 27.09.2010

Kommentare


primapage am 13.03.2013
Danke für Deinen Besuch meiner Wanderung Ehrwald-Drachenkopf. Freue mich,dass Dir Bericht und Fotos gefallen. Die Zugspitzregion bietet viele wundervolle Wanderungen für Jeden.
gk60 am 13.03.2013
Toller Bericht, klasse Fotos!
renzmarketing am 25.08.2012
Tolle Routenbeschreibung (Bebilderung). Macht richtig Lust "nachzugehen".
Textbroesel am 16.08.2011
Da bringst Du mich auf eine Idee. Muss ich mich mal auf die Suche nach Bildern machen. Wobei der Drachenkopf bestimmt auch sehr schön ist und es muss ja nicht immer Klettersteig sein. Das Gebiet dort ist einfach in vielerlei Hinsicht sehr schön.
primapage am 16.08.2011
Herzlichen Dank Almut für deine bereichernde Empfehlung: Vielleicht gibt es über den Klettersteig bald einen Artikel hier von dir. Ich habe mit Klettersteigen - sobald sie Ausrüstung erfordern - keine Erfahrung. Nur der "Pensionistenklettersteig" von der Wiener Neustädter Hütte zur Zugspitze und auf die Pyramidenspitze sind von mir als Bergwanderer begangen worden. Ja die Sehnsucht nach den Bergen - sie weckt beim Betrachten der Bilder auch viele Erinnerungen an die einstigen Wandertouren.
Textbroesel am 16.08.2011
Eine sehr schöne Gegend mit vielen tollen Zielen. Empfehlenswert ist auch der Klettersteig auf die Tajakante (aber anstrengend) und die Coburger Hütte ist wirklich sehr schön und das Essen gut. Schöner Artikel mit tollen Bildern, da bekomme ich gleich wieder Sehnsucht:-)
Simon am 27.09.2010
Ich finde, es gibt nur wenige Hütten, die vom Ambiente her an die Coburger Hütte reichen. Der See und der Bergkessel drum-herum ist einfach traumhaft. Von dort aus gibt es auch einen traumhaften und nicht zu schwierigen Klettersteig auf die Sonnenspitze! Unbedingt empfehlenswert - unbedingt auch Helm empfehlenswert ;-) Denke Dir, Simon


Bildquelle:
Johann Schubert (Wandern und Ausflüge in den Alpen - Liste nach Regionen)
Johann Schubert (Pyramidenspitze Zahmer Kaiser Wandern Durchholzen Vorderkaiserfelde...)

Autor seit 4 Jahren
166 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!