Chachimomma-Pants sind der neue, heiße Modetrend in der Hip-Hop-Szene. Nur die Bekleidungsunternehmen  haben das anscheinend noch nicht erkannt - die Hosen gibt es momentan nur in den USA zu kaufen und seit Justin Bieber neulich so ein Ding getragen hat,  träumen natürlich alle Mädels und Jungs von so einer Hose.

(hier das Beweisfoto - Justin Bieber als Trendsetter) 

 

Zur optischen Unterstützung: Einige modische Spielarten dieser neuen Hosen

Wo kann man Chachimomma-Hosen kaufen?

Wer hier in Deutschland eine Chachimomma kaufen möchte, den/die muss ich leider enttäuschen: Bei uns sind die "echten" Chachis noch nicht erhältlich. Es gibt zwar eine englischsprachige Website, auf  der sie bestellt werden können, aber da wäre ich sehr vorsichtig. Ich hab in ein paar Foren herumgestöbert und einige Mädchen diskutierten über ihre Bestellung - auf die Hosen warten sie immer noch, dafür haben sie ihr Geld nie wieder gesehen. Also: Finger weg von unseriösen Anbietern.

Die beiden Hosen auf den Bildern unten sind zwar nicht ganz identisch mit denen, die Justin Bieber und Chachi Gonzales tragen, aber gehen schon mal in die richtige Richtung. Die typischen Reißverschlüsse können Sie ganz leicht selbst aufnähen.

Manchmal gibt es auch bei eBay original Chachis, aber sehr selten.

Chachimomma selber nähen

Ich zeige Ihnen heute mehrere Möglichkeiten, wie sich selbst ganz leicht eine Chachimomma-Hose machen können. Dafür brauchen Sie weder besonders viele Nähkenntnisse noch müssen Sie ein großes Loch im Geldbeutel befürchten.

Los geht`s!  Sie brauchen als Erstes eine weite Pluderhose. Diese hier (Bild unten)  ist sehr gut dafür geeignet und das Schöne: Sie ist richtig günstig.

Die Hose gibt es auch noch in anderen Farben, falls Ihnen das zu viel Pink ist. Sie können sie auch ruhig etwas zu groß bestellen, damit sie im Schritt richtig weit nach unten reicht. Wer möchte, kann natürlich auch eine viel zu große Jogginghose verwenden. Wichtig ist nur, dass man sie oben am Bund enger machen kann. 

1. Schritt: Das Schnittmuster

Keine Sorge: Sie müssen nicht die ganze Hose auseinandernehmen und einen neue nähen. Damit aus dieser Pluderhose eine Chachimomma wird, reicht es, sie nur an den Beinen etwas zu ändern.

  1. Dafür drehen Sie erstmal die Innenseite nach außen und ziehen sie an.
  2. Jetzt nehmen Sie einen geeigneten Stift (am gesten Schneiderkreide, die hinterlässt keine Flecken) und Stecknadeln.
  3. Ziehen Sie die Hose etwas nach oben und machen an einem Knie eine kleine Markierung.
  4. Jetzt können Sie die Hose wieder ausziehen und messen den Umfang einer der Waden. Angenommen, der Umfang ist 25 Zentimeter, dann teilen Sie ihn durch zwei.
  5. Legen Sie die Hose auf einen großen Tisch oder breiten Sie am Boden aus. Streichen Sie die Falten heraus, damit sie ganz glatt vor ihnen liegt.
  6. Auf einem Hosenbein zeichnen Sie nun diese Linien als Markierung  auf: 

Schnitt

Die Breite ist die Hälfte des Wadenumfangs. Knapp unter den Knien können Sie die Linie schon etwas verbreitern, falls Ihre Hose nicht aus einem besonders dehnbaren Stoff ist.

Etwa in Kniehöhe oder etwas darunter sollte die Linie eine scharfe Biegung zur Mitte machen. Das kommt ganz darauf an, was Ihnen besser gefällt.

An den Außenseiten können sie ein bisschen was wegschneiden, damit es sich nicht zu stark bauscht, aber im Original läuft die Schnittlinie nur an der Innenseite.

Zeichnen Sie diese Linien auch auf dem zweiten Hosenbein mit den gleichen Maßen ein.

 

Nächster Schritt: das Nähen

  1. Heften Sie die Hose zuerst mit Nadel und Faden entlang der aufgezeichneten Linien, dann können Sie noch etwas ändern, falls sie nicht ganz passt.
  2. Wenn die Nähte geheftet sind, probieren Sie die Hose unbedingt an, bevor Sie weiterarbeiten. Zur Not lassen Sie die Nähte etwas weiter oben oder unten enden. Falls sie an den Waden doch zu eng ist - kein Problem: Dann nähen Sie einfach 1-2 Zentimeter außerhalb der Linien.
  3. Erst wenn alles passt, kommt die Nähmaschine zum Einsatz. Nähen Sie mit kleiner Stichlänge und einem guten Nähgarn, das nicht so leicht reißt, an Linien entlang und vernähen alles gut.
  4. Jetzt steht natürlich noch viel Stoff an den Seiten über, der - wenn Sie die Hose umdrehen, zu furchtbaren Knubbeln wird. Schneiden Sie etwa 2 bis 3 Zentimeter neben der Naht den überflüssigen Stoff ab und nähen anschließend mit engen Zickzackstichen darüber. Das ist wichtig, damit der Stoff nicht ausfranst oder sich langsam auflöst. 
  5. Das war`s auch schon - die Chachimomma-Hose ist fertig! (Bitte noch wenden vor dem Anziehen)
Singer 2250 Tradition Nähmaschine

Die neue SINGER Tradition hat alles, was Nähen auch für Einsteiger ganz leicht macht: praktische Nähprogramme mit variabler Stichlänge übersichtliche Stichanwahl automatisches K...

EUR 129,00  EUR 95,99
gefülltes Näh-Etui Motiv schwarz rote Herzen - Nähen Handarbeit

komplett gefülltes Näh-Etui - hochwertige Verarbeitung, mit einem Reißverschluß zu Schließen - zusätzlich erhalten Sie eine Anleitung für Partyspiele

Schnittmuster für eine Chachimomma

Wer etwas mehr Erfahrung im Nähen hat, kann sich auch die komplette Hose selbst anfertigen. Zwar gibt es noch keine exakten Schnittmuster für Chachimommas, aber es geht auch anders:  Bei diesem Schnittmuster (Bild unten) haben Sie schon fast Ihre Hose. 

Die Taschen können Sie arbeiten, müssen es  aber nicht. Diese Taschen lassen sich auch ganz leicht auf der Innenseite der Hose anbringen und außen mit einem Reißverschluss versehen.

Noch ein kleiner Tipp: Arbeiten Sie die Nähte nie sofort mit der Nähmschiene, sondern heften sie erstmal und probieren die Hose an. Wenn etwas geändert werden muss, dann ist es immer leichte, die Heftfäden aufzutrennen statt der ganzen Naht. 

Wie trägt man eine Chachimomma?

Die Hose muss oben herum richtig locker sitzen und auf den Hüften getragen werden. Auf keinen Fall darf sie zu ordentlich aussehen! Wenn es nicht an einen Sack erinnert, der zwischen den Beinen zusammengenäht wurde, dann ist es keine Chachimomma.  Falls die Hosenbeine sehr lang sind, dann raffen Sie sie an den Waden - das verstärkt ihre ausgefallene Optik.

Eine selbstgemachte Hose wird zwar nicht exakt so aussehen, wie ein teures Original, dafür ist sie einzigartig und sie können neue Trends setzen.

Wem die Anleitung oben zu kompliziert ist - in diesem Video zeigt Ihnen ein kreatives Mädchen, wie es noch einfacher geht. Die Hose muss dafür auf jeden Fall etliche Nummern zu groß sein.

Die einfachste Methode

Wer etwas experimentieren möchte, könnte auch eine kurze, sehr weite Baggy-Pant etwas umändern. Sie ist vom Schnitt her fast eine Chachimomma, bis auf die Hosenbeine.

Sie können z.B. unten fertige Stulpen einnähen oder selber machen. Dafür besorgen Sie sich einen schwarzen dehnbaren Stoffrest, schneiden zwei gleichgroße Rechtecke heraus und nähen diese jeweils auf der Rückseite zusammen.

Diese Hosenbeine werden dann einfach unten an der Baggy angenäht. Achten Sie nur darauf, dass sie lang genug sind zum Raffen und vergessen nicht, sie zu versäumen.

Grace, am 27.05.2012

Kommentare


Grace am 30.09.2012
Klar, aber das Einnähen ist etwas kompliziert. Am einfachsten ist es, die Reißverschlüsse einfach aufzunähen. :-) Für die Anleitung zum Einnähen bräuchte ich jetzt ein Video... das kann man ganz schlecht ohne Bilder erklären... Im Prinzip schneidet man einen Schlitz und klappt den Stoff etwas nach Innen um, der Reißverschluss wird dahinter genäht. Damit er nicht auf der Haut kratzt, kommt noch ein Stück Stoff dahinter. Der Schlitz sollte in etwa so aussehen: |-------| und etwas kürzer sein, als der Reißverschluss. LG
Margarete am 30.09.2012
Und ich hab noch eine Frage, kann ich noch Reißverschlüsse einnähen damit die Hose noch echter aussieht? Geht das? LG
Rosmarie am 26.08.2012
http://www.chachimomma.com/
Grace am 26.08.2012
Das ist ja cool :-) Wenn das Video online ist, bitte kurz den Link hier posten, damit ich es einbauen kann. Welche Seite meinst du? Den Shop? Dann schau ich mir den nochmal an. LG
Rosmarie am 26.08.2012
Übrigends geht die seite jetzt wieder Tip top auch wegen den bestellungen :D bestelle dort dauernt und es kommt auch bei meinen freunden und bekannten. seit die Seite neu gemacht worden ist läuft alles tip top :) Demnächst kommt noch ein video von mir wie ich die hosen nähe :) das rechte ist von mir
Grace am 26.08.2012
Okay, danke. :-) Bei besonders weiten Hosen bauscht es sich halt sehr stark, wenn man außen nichts wegschneidet.
Rosmarie am 26.08.2012
Auf der seite wird nix weggeschnitten ^^ nur bei den innenwaden.
Grace am 02.06.2012
Aber darunter hätte ne Windel gut Platz. ;-)



Autor seit 4 Jahren
159 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!