So fängt alles an...

Es war 7:50 Uhr heute morgen, als ich mein Email-Postfach öffnete. Ein Tag wie jeder andere, eine Handlung wie jede andere - bis ich SIE sah.

KEINE Mail wie jede andere - DAS verriet allein schon der Betreff:

"Reich werden ohne Arbeit - garantiert: Testen Sie es noch heute  - kostenlos!"

Lag es daran, dass ich gestern ein paar Rechnungen im Briefkasten hatte? War ich heute generell "weicher" als sonst? Oder war diese Email anders als all die vielen Tausend die ich vorher jede Woche löschte und es noch immer tue. Sie schien mit mir zu reden - und auf einmal sassen Engelchen und Teufelchen auf meiner Schulter. Hier eine Wiedergabe des Dialogs, wobei ich die beiden Teilnehmer der Deutlichkeit halber mit ihren Anfangsbuchstaben nennen möchte.

E: "Britta - lösch sie einfach. Niemand wird ohne Arbeit reich! Das weiss keiner besser als du - zumal du es selber predigst!"

T: "Britta - was hast du zu verlieren? Klick mal drauf - du hast doch gesehen, es ist kostenlos. Und bei dem ganzen Schund den Du den Tag über liest machen die drei Minuten doch auch nichts mehr aus!"

Diskussionen, die jeder kennt. Vielleicht nicht gerade wenn es um Emails geht, aber beim Lotto spielen "es könnte ja doch mal das Los auf mich fallen" oder beim Preisausschreiben eines bekannten Möbelhauses "was könnte ich mir für 1000 Euro nicht alles kaufen"

Und SCHWUPPS da waren sie hin, die guten Vorsätze - es könnte ja doch mal sein. Schnell hat man sich eingetragen und zwar nicht seine Seele, aber dennoch seine Adresse verkauft. Und das sogar, ohne auch nur irgendeine Chance zu haben, etwas zu gewinnen - ausser jeder Menge ungewollter Werbemails.

So geht es weiter...

Natürlich behielt ich Recht. Nachdem ich meine Mailadresse - samt der Eingabe sämtlicher weiterer Kontaktdaten eintragen durfte, diesen Eintrag noch durch eine "Verifizierungsmail" bestätigen musste, den Spamschutzfilter der Spamming Gemeinde durch richtige Eingabe überlistet hatte, erwartete mich... ein Werbelink.

"Wenn Sie wissen wollen, wie sie ohne Arbeit reich werden können - klicken Sie bitte hier!"

Zwar ahnte ich bereits, was mich erwarten würde, aber die Neugier war stärker. Jedem besseren Wissen zum Trotz klickte ich auf den Link.

Und landete auf einer Seite, deren Überschrift - na, wie lautete? Genau "Hier der Weg zum sicheren Reich werden ohne Arbeit!"

Mich erwartete ein Text, der ebenso lang wie sinnfrei war und einzig und allein den Zweck erfüllte mich ans Ende der Seite zu bringen.

"Alle diese Tipps und noch mehr heute im absoluten Sparangebot für neue Mitglieder - klicken Sie auf diesen Link und sie bekommen - nur heute - 50% Rabatt"

Moment - 50% Rabatt? Auf was denn? BISHER hatte ich doch nichts abgeschlossen oder doch? Und einen Preis hatte ich auch nirgendwo gesehen. Puh - da hatte ich wohl noch mal Glück gehabt.  Und vor lauter Vorsicht den ganzen Text natürlich noch mal gelesen.

Es ist seltsam mit diesen Werbetexten.

Mich erinnern sie immer an Chips. Kennen Sie das auch? Eine Tüte Chips aufmachen und nicht mehr mit essen aufhören können? Diese Werbemails sind irgendwie ähnlich. Man weiss, es bringt nichts  - aber man klickt auf den Link....

Und SO kann es enden

Ich hatte noch Glück. Weder verbarg sich hinter einem der Links der Abschluss einer Versicherung, ein illegales Downloadportal und ein kompletter Virencheck sagte mir auch, dass ich selbst nach dieser Aktion noch Trojanerfrei bin. Dennoch - Schaden genommen habe ich trotzdem. Denn das Eintragen meiner Email Adresse hatte Folgen - in Form von hunderten ähnlicher Emails. Darüber wie die Betreiber dieser Seiten mit dem Verkauf solcher Adressen ihr Geld verdienen möchte ich ebensowenig spekulieren wie darüber wer letzten Endes daran verdient - ich hänge an meinem Leben.

Aber eine Warnung möchte ich los werden!

klicken sie NIEMALS auf einen Link mit dem Sie SOFORT KOSTENLOS REICH WERDEN können

Denn im schlimmsten Fall - war es ihr letzter Klick mit diesem Rechner!

traumstundenfee, am 17.06.2011
19 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 3 Jahren
37 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!