Spaten oder Motorhacke?

Bandscheibe oder Zeit für ein Glas Bier?

Wer in der glücklichen Lage ist und einen Garten besitzt, weiß, dass auch hier, wie so oft im Leben, kein Preis zu holen ist, ohne jenen Fleiß, vor dem sich aber so viele fürchten. Wer über den normalen Ziergarten und Spielgarten noch zusätzlich ein Gemüsebeet im wahrsten Sinne des Wortes »beackert« gehört zu den glücklichsten, gleichsam aber auch am meisten geschundenen Gartenbesitzern.

Man denke nur an das Umgraben des Beetes, das je nach Größe schon mal an die körperliche Substanz gehen kann. Zu meinem persönlichen Erfahrungsbericht in der Zeit vor der Motorhacke gehören, tagelang Muskelkater, abgebrochene Spatenstiele bzw. gerissene Schäfte und literweise Schweiß und dementsprechend literweise Flüssigkeitszufuhr, um diesen wieder zu ersetzen. Gut, man kann es sportlich sehen – einen Ausgleich zum Alltag braucht jeder. Doch wenn die Quadratmeterzahl des Gemüsebeetes, dann schon fast landwirtschaftliche Ausmaße annimmt, fällt das Umgraben schon eher in den Bereich Leistungssport. Und spätestens dann ist eine Motorhacke Gold wert! In kürzester Zeit – und dies bedeutet hier tatsächlich in einem Bruchteil der Zeit – lassen sich auch große Flächen mit einer Motorhacke umgraben, oder je nach Bedarf auch nur auflockern. Und das Beste daran: der Kraftaufwand ist absolut minimal.

Sehr guter Standard für Privat
WOLF MOTORHACKE C 30 E

Die Richtige Vorbereitung des Bodens

Mit Gartenfräse oder Motorhacke schnell und einfach zum lockeren Boden

Die Vorbereitung des Bodens gehört im Gartenbau zu den wichtigsten Arbeiten, die die Grundlage für den Erfolg des Gärtners sind. Hierbei spielt es keine Rolle, ob eine neue Rasenfläche, ein Blumenbeet oder ein Gemüsebeet angelegt werden soll. Damit diese Vorbereitung aber nicht zwangsläufig zur harten Arbeit wird, lassen sich gezielt technische Geräte wie die Motorhacke einsetzen, die Zeit sparen, einen besseren Erfolg garantieren und zudem auch der körperlichen Gesundheit dienen. Vor jeder Aussaat steht das Umgraben und Auflockern des Bodens an, schließlich muss der Boden bzw. das Beet genauso atmen können wie jedes Lebewesen auch. Wird der Boden nicht regelmäßig aufgelockert, verliert er an Struktur, verdichtet sich und büßt letzten Endes an Gesundheit ein. Die vielen kleinen Holräume im Boden die wichtig sind um Wasser zu speichern oder Nährstoffe durchzulassen verschwinden. Pflanzen haben es dadurch zudem noch schwerer ihre Wurzeln zu vergrößern, was sich wiederum auf die Versorgung der Pflanze mit Nährstoffen und somit auf das Wachstum bzw. den Ertrag negativ auswirkt. Um genau dem mit einfachen Mitteln entgegenzuwirken, eignet sich eine Motorhacke, mit der der Unteergrund wieder krümelig und locker wird. Um gleichzeitig dem Boden noch etwas Gutes zu tun, können während dieses Arbeitsschritts noch Nährstoffe hinzugefügt werden. Entweder durch Mulch oder aber man verteilt vor dem Umfräsen mit der Motorhacke etwas Humus oder Kompost auf dem Beet.

Dabei lassen sich die Motorhacken in ihrer unterschiedlichen Ausführungen unterscheiden. Manche Motorhacke besitzt einen Fräskopf, während andere wiederum eine Walze besitzt, an der einzelne Krallen angebracht sind. Auch die Anzahl der Fräsköpfe kann variieren genauso wie der Abstand dieser zueinander.

Leistungsstarke Motorhacke von AL-KO - ideal für größere Flächen
AL-KO 110476 MH 5060 R Motorhacke mit Rückwärtsgang

Was sollte man beim Kauf einer Motorhacke beachten?

Tipps worauf es bei einer Motorhacke ankommt.

Die Entwicklung der Motorhacke war ursprünglich keinesfalls für den privaten Vorgarten gedacht, vielmehr versuchte man ein Gerät zu entwickeln, das dort zum Einsatz kommen sollte, wo man mit dem Traktor nur schlecht hinkam. Inzwischen jedoch, hat sich die Gartenfräse bzw. Motorhacke soweit auch im privaten Bereich durchgesetzt, dass sie problemlos in großer Auswahl im Baumarkt oder auch Online erhältlich ist – und das bereits zu einem Preis, der ein allzu langes Abwägen nicht mehr nötig macht, vorausgesetzt, man hat den Platz zur Aufbewahrung und nicht nur einen zweieinhalb Quadratmeter großen Vorgarten. Doch bevor man sich blind ins Kaufvergnügen stürzt, sollte man sich Trotzdem einige Gedanken machen, denn nur weil etwas günstig ist, heißt es nicht automatisch, dass es das Richtige für einen ist.

1. Kraft und Leistung

Ein wichtiges Argument, bei nahezu allen motorisierten Geräten, ist sind Kraft und Leistung. Doch sollte man sich hier nicht einfach von möglichst großen Zahlen blenden lassen. Schließlich hängt es letztendlich auch davon ab, wie groß das Gelände ist, das man bearbeiten möchte und natürlich auch, was genau man erreichen möchte.

2. Zubehör

Ein wichtiges Kriterium beim Kauf einer Motorhacke ist auch, ob das entsprechende Zubehör dabei ist, das wichtig für genau meine Anforderungen ist.

günstige Elektrohacken für den privaten Garten
Einhell Elektro Bodenhacke
Einhell Elektro-Bodenhacke
Gartenfräse

3. Wie wartungsintensiv ist das Gerät?

Mit einer Motorhacke lässt sich enorm vie Zeit gewinnen, weil die Arbeiten in der Regel im Bruchteil der Zeit vollbracht sind, die man von Hand benötigen würde. Wenn allerdings das Gerät aufwändig gewartet werden muss, relativiert sich die Anschaffung und der Nutzen bzw. der Zeitgewinn. Hier  kann erwähnt werden, dass Elektrohacken, in der Regel praktisch keine Wartung erfordern und für den durchschnittlichen Gartenbesitzer im häuslichen Bereich ideal sind.

Die Qual der Wahl. Welche Gartenfräse. Motorhacke?

Wer eine Motorhacke sucht, steht schnell vor einer inzwischen gigantischen Auswahl an Produkten. Nun kann man Testberichte lesen, grundsätzlich aufs Teuerste setzen oder nur nach der Farbe gehen. Bei allem ist jedoch eines klar. Die drei oben genannten Punkte plus die persönliche Preisvorstellung sind die wesentlichen Punkte die man für sich selbst analysieren muss. Da es sich bei diesem Artikel auch um einen Erfahrungsbericht handelt, erlaube ich mir zusagen, dass in aller Regel im privaten Bereich, wenn sich das zu bearbeitende Gartenland direkt am Haus befindet, eine Elektrohacke das Gerät der Wahl ist. Für bis zu dreißig, vierzig oder fünfzig Quadratmeter genügt eine einigermaßen leistungsstarke Elektrohacke vollkommen aus. Anders sieht es sicherlich aus, wenn, man Gelände zu bearbeiten hat, das etwa auf einem Wochenendgrundstück liegt. Hierfür gibt es leistungsstarke Motorhacken mit 4-Takt-Motoren.

Motorfräse mit Power
MTD Motorhacke

Ebenso 2-Takt-Motoren, die jedoch etwas weniger wirtschaftlich sind. Sollte man sich für eine Motorhacke mit Brennstoff entscheiden, empfiehlt es sich zudem darauf zu achten, dass diese einen Luftfilter im Ölbad besitzen. Darüber hinaus gilt natürlich auch bei den Gartenfräsen, dass es keinen Sinn macht mit »Kanonen auf Spatzen zu schießen« Als Richtmaß kann gelten, dass für ca. 2000 Quadratmeter etwa 5 CV genügen. Ein Blick der insbesondere beim Online-Kauf wichtig ist, ist der auf die Garantie. Markenprodukte haben in der Regel länger Garantie als Noname Produkte – ein Vergleich lohnt sich! Ansonsten die Quintessenz aus meinem Erfahrungsbericht: Ich verziehte garantiert nie mehr auf meine Motorhacke (in meinem Fall eine Elektrohacke)!

Ob man nun eine Motorhacke kauft, oder doch weiterhin auf den Spaten setzt, eines bleibt gewiss: Die Arbeit im Garten ist ein perfekter Ausgleich zum Alltag, Sport und Erholung zugleich und frisches aus dem eigenen GArten schmeckt ohnehin am besten. Lesen sie weiter im nebenstehenden Artikel.

Fitness, Wellness, Wunder-Diät – oft teuer angeboten. Doch im Alltag kann man kostenlos trainieren und sich zugleich bestens erholen. Warum dann noch ins Fitnessstudio? (von Efes)
Efes, am 21.05.2012
16 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 3 Jahren
312 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!