Das richtige Thema finden

Wer ein Blog über längere Zeit mit Leidenschaft betreiben will, sollte sich ein Thema suchen mit dem er vertraut ist, wie Hobbys oder der eigene Beruf. Es wird wohl kaum ein besseres Thema für das eigene Weblog geben als ein Hobby welches man schon über Jahre betreibt. Oder man berichtet über genau diesen Verein im Blog.  Ich bin der Meinung dass jeder Mensch ein Thema finden kann. Auch wenn er den ganzen Tag zuhause sitzt und Fernseher guckt könnte er über Filme und Serien bloggen.

Die Auswahl des Anbieters

Man hat zwei Möglichkeiten das eigene Blog zu betreiben, entweder man hostet es selber und hat die komplette Gewalt übers Blog einschließlich der Domain(www.meinblog.de) oder man greift auf kostenlose aber mittlerweile ziemlich gute Anbieter zurück. Der Nachteil am kostenlosen Blog sind einige Einschränkungen und eine Subdomain(www.meinblog.blogspot.com).

Selber hosten
Ich empfehlen Goneo. Hier kann man für ca.30€ im Jahr Webspace mieten. Auf Wunsch ist die Blogsoftware "Wordpress" schon vorinstalliert und man kann sofort loslegen.

Kostenlose Bloganbieter
www.blogger.com – Googles Blog-Hostingdienst
Für mich der wohl beste kostenlose Dienst. Man hat viel Freiheit und sogar Zugriff auf den HTML Code(www.meinblog.blogspot.com).

www.wordpress.com
Auch hier hat man viel Freiheit und ständig neue Funktionen(www.meinblog.wordpress.com).

 

Geld verdienen durch Werbung

Als erstes sei gesagt dass Geld verdienen nicht der Grund sein sollte um zu bloggen, aber wenn man damit auch noch Geld verdienen kann dann steigert das in den meisten Fällen sogar die Qualität des Blogs.

Google Adsense

Googles Adsense ist wohl der am häufigsten genutzte Anbieter für Werbung im Internet. Der Vorteil liegt im Bezug der Werbung zum Content, d.h. die Werbung passt zum Inhalt des Blogs. Auch hier auf Pagewizz wird Adsense genutzt. www.google.com/adsense

Partnerprogramme
Ich empfehle das kostenlose Partnerprogramm Adcell. Hier treffen Firmen die werben wollen auf Webmastern bzw. Bloggern die Werbeflächen anbieten. Man sucht sich ein, zum Thema des Blogs passendes, Partnerprogramm aus und bindet die Werbemittel ins Blog ein. So vermitteln sie Kunden und werden dafür entlohnt. Durch Statistiken und Diagramme kann man genaue Auswertungen durchführen.www.adcell.de

Amazon
Amazon gilt als Erfinder des Partnerprogramm. Hier können sie sich Werbemittel, die zum Thema passen, aussuchen und in ihr Blog einflechten. Für jeden vermittelten Kunden erhalten sie Provisionen. Zum Beispiel kann ein Musik-Blog über neue CDs berichten und unter dem Post zum Artikel auf Amazon verweisen. www.partnernet.amazon.de

CaptainAd

Gerade für Video-Blogs ist Werbung interessant die dezent am unteren Rand des Players eingeblendet wird. Das geht mit www.captainad.com.

Weitere Anbieter von Werbung

Mehr Besucher müssen her

Jetzt heißt es schreiben, schreiben, schreiben. Am Anfang können sie die täglichen Besucher noch an einer Hand abzählen, aber durch ein paar Maßnahmen können sie für mehr Besucher sorgen.

Regelmäßig schreiben
Schreiben sie so, dass sich der Besucher auf neue Einträge verlassen kann. Am Anfang vielleicht jeden Freitag, dann Mittwoch und Freitag usw. Ein Besucher der 3 mal das Blog besucht und keine neuen Posts vorfindet der kommt wahrscheinlich nie wieder.

Eintrag in Blogverzeichnis
Durch den Eintrag in Blogverzeichnisse können sie die Werbetrommel für ihr Blog rühren und so Besucher anlocken. Der Aufbau und die Qualität dieser Verzeichnisse ist sehr Unterschiedlich und man muss selbst wissen wie viel man sich davon antut.


Artikel bookmarken

Geben sie ihren Besuchern die Möglichkeit ihre Artikel zu verbreiten. Dafür können sie Button zur Verfügung stellen, die das  Eintragen bei Mister-Wong, Twitter und co erleichten. Aber gerade am Anfang können sie nachhelfen und ihre eigenen Artikel bookmarken. Nicht übertreiben, das wirkt schon sehr komisch. Einige dieser Bookmarkseiten beteiligen sie sogar an den Werbeeinnahmen (GoogleAdsense).

   Social Bookmark Services

 

Werden sie Teil der Szene
Knüpfen sie Kontakte zu anderen Bloggern mit ähnlichen Themen. Kommentieren sie deren Artikel und verweisen sie auf ähnliche Artikel in ihrem Blog. Engagieren sie sich in themenrelevanten Foren und verweisen sie in der Signatur auf ihr Blog. Dadurch beweisen sie ihre Expertise und gewinnen so neue Leser und festigen ihre Stammleserschaft.

Bezahlte Artikel schreiben

Da Blogger sehr aktive und kommunikative Internetnutzer sind, setzen einige Unternehmen auf freie Mitarbeiter aus diesem schnell wachsenden Netzwerk und lassen diese z.B. über neue Produkte oder Dienstleistungen schreiben. Dafür muss man sich als Blogger bei einem speziellen Portal anmelden, sich für eine themenrelevante Kampagne bewerben und auf den Zuschlag hoffen. Natürlich sollte das Blog schon eine gewisse Zeit am Start sein und genug Aufmerksamkeit auf sich ziehen.


Trigami

trigamiDer Vorreiter und zugleich größte Anbieter für bezahlte Blogposts ist das 2007 gegründete schweizer Unternehmen Trigami.

 

Hallimash

Blog Marketing Der zweite Platzhirsch der Szene ist Hallimash. Nach dem gleichen Prinzip wie bei Trigami, treffen hier Blogger auf Unternehmen die für Blogposts bezahlen.

Weiterführende Links

www.blogprojekt.de
Tipps und Tricks zum erfolgreichen Bloggen.

ChristianStaiger, am 01.09.2010

Kommentare


   Einloggen
Heimarbeit am 23.03.2014
Sehr interessanter Beitrag, werde ich auf jeden Fall weiterempfehlen.
Online Geld verdienen am 12.02.2014
Interessanter Beitrag! http://www.denis-hoeger-caballero.de/online-geld-verdienen/
Schnell Abnehmen am 31.12.2013
Schnell Abnehmen geht jetzt ganz einfach mit http://www.abnehmen-zum-idealgewicht.de
Geld verdienen im Internet am 30.12.2013
Hier gibt es auch sehr gute Informationen http://www.internet-millionaire.de/geld-verdienen
bezahlte online umfrage am 24.09.2013
sehr interessante artikel
michael am 06.09.2013
Hallo, also ich wollte jetzt auch einmal etwas zum Geld verdienen im Internet sagen. Es gibt wirklich enorm viel Müll im Internet zu diesem Thema und wirklich etwas brauchbares habe ich bis vor kurzem nicht gefunden. Dann bin ich jedoch auf die Webseite selfmade-millionen.de gestoßen und das was mir der junge Mann dort erklärt und erzählt hat, hat mich echt überzeugt. Er erklärt Schritt-für-Schritt wie man durch eine eigene Verkaufs-Webseite Geld verdienen kann und wie man die Kunden bekommt. Und das Beste daran war, dass er die Webseite und ein Produkt zum Verkauf bereitstellt und man dieses Produkt so oft wie man möchte verkaufen kann, da es ein digitales Produkt ist. Ich verwende diese Methode bzw. folge seinen Anweisungen seit 1 Woche und ich muss sagen, es funktioniert echt besser als ich gedacht habe. Mittlerweile kann ich bereits tägliche Einnahmen von 300-500€ erwirtschaften. Hier geht es zu seiner Seite: http://selfmade-millionen.de Viele Grüße, Michael
Juschin am 04.09.2013
Hallo! Danke für diesen Interessanten Blog. Ich würde mich freuen wenn du zu diesem Thema mehr schreibst. Gruß Juschin
Christian am 04.09.2013
Die vielen verschiedenen Methoden, mit einem Blog Geld zu verdienen, haben naturgegebenermaßen sowohl Vor- als auch Nachteile. Eines ist jedoch gewiss: Halten Sie sich an die Regeln, sichert Ihnen Ihr Blog eine nennenswerte Nebeneinkunft.

Autor seit 4 Jahren
2 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!