Hanghuhn?!

Falls Sie noch nie etwas von einem Hanghuhn (Gallus gallus conatus) gehört haben, dann ist das nicht verwunderlich, denn diese Spezies kommt sehr, wirklich sehr selten vor und ist außerdem ein ziemlich menschenscheues Tier. Psychologen würden sogar von einer Sozialphobie (=Angst vor Menschen) sprechen. Die Sichtungsrate von Hanghühner liegt übrigens in etwa gleich auf mit der von Ufos. Was im Umkehrschluss aber keinesfalls heißen soll, dass Hanghühner in irgendeinem Zusammenhang mit Ufos stehen. Im Gegenteil, so ein Hanghuhn ist ziemlich irdisch.

Amazon Anzeige

Die Entstehung des Hanghuhns

Obwohl so ein Hanghuhn sehr selten ist, werden Sie es sofort erkennen, wenn Sie es zu Gesicht bekommen sollten. Das auffälligste Merkmal (und so ziemlich das einzigste) sind die zwei unterschiedlich langen Beine des Huhns. Diese Anatomie verdankt es einem Züchtungsversuch, welcher gestartet wurde, als Eisenbahner noch Ihre Hühner an Bahndämmen züchteten*. Weil die blöden Viecher ständig vom Bahndamm kippten, veränderten sie kurzerhand die Anatomie der Tiere, damit sie nicht ständig vor die einfahrenden Züge stürzten und sich der betreffende Huhnbesitzer mit einem Käsebrot zufrieden geben musste, weil sein Abendessen auf die Schienen gebügelt war. Nun ist es auch fast schon ein logischer Schluss, dass es zwei unterschiedliche Arten von Hanghühnern gibt. Je nachdem, auf welcher Seite des Bahndammes sie geboren wurden, ist entweder das linke oder das rechte Bein kürzer.

*War die Bezahlung beider Bahn schon damals so mies, dass die Eisenbahner es nötig hatten, auch noch nebenbei Hühner zu züchten?

Hanghühner finden leicht gemacht

Nachdem Sie nun also wissen, wie Hanghühner entstanden sind, wissen Sie auch, wo Sie es finden können. Die größten Chancen bestehen also in der Nähe von Bahngleisen. Einige Hanghühner sind auch in die Berge ausgewandert. Dort sind Sie besonders leicht zu entdecken. Da Sie sich, aufgrund der unterschiedlich langen Beine, nicht umdrehen können, laufen Sie immer im Kreis um den Berg herum. Sie brauchen dort also nur lange genug stehen bleiben und zu warten, bis ein Hanghuhn der Berg umrundet hat und direkt vor Ihnen auftaucht.

Amazon Anzeige

So fangen Sie ein Hanghuhn

Die Methoden, ein Hanghuhn einzufangen,sind vielfältig. Die simpelste erkläre ich Ihnen hier. Sie brauchen kein Zubehör, höchstens eine Tasche zum Abtransport des Viechs. Schleichen Sie sich von hinten (!) an das Hanghuhn an und rufen Sie dann ganz laut: "Hallo, Hanghuhn!" Das Hanghuhn wird sich zu Ihnen umdrehen und dann, aufgrund seiner unterschiedlich langen Beine, das Gleichgewicht verlieren und vom Bahndamm stürzen. Ist ein Hanghuhn erstmal gestürzt, kommt es nicht mehr auf die Beine. Sie brauchen es also nur noch einzusammeln.

Was tun mit dem Huhn?

Was tun, mit dem Huhn? Sie können ein Hanghuhn prima als Briefbeschwerer verwenden. Dies empfiehlt sich allerdings nur, wenn Sie eine rege Korrespondenz haben oder wenn Sie Ihre Briefe prinzipiell nicht öffnen und einfach geschlossen lagern. Das Hanghuhn ist äußerst schmackhaft. Eine kräftige Hanghuhnsuppe, wenn sie aus den Schenkeln gekocht ist, bekämpft effektiv einen schweren bis mittelschweren Kater nach Alkoholgenuß. By the way, im Suff lassen sich Hanghühner viel einfacher fangen.

AlphaBeta, am 25.05.2012
13 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Karin Scherbart (Sudoku einfach lösen - Varianten für Anfänger, Fortgeschrittene und...)

Autor seit 2 Jahren
181 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!