Kartoffelsalat mit Mayonaise - Verfeinert mit Brunnenkresse

Passend zu den sommerlichen Temperaturen habe ich letztens ein neues Rezept ausprobiert.

Da man bei den warmen Temperaturen nicht immer Lust auf warme Küche hat, hab ich mich dazu entschlossen einen Kartoffelsalat zuzubereiten. Ein Kartoffelsalat mit Mayonaise zählt zu den Klassikern der deutschen Küche, die Zubereitung ist schnell und einfach, der Geschmack überzeugend.

Um einen Kartoffelsalat mit dem "gewissen etwas" herzustellen benötigt man lediglich 750 Gramm gekochte Kartoffeln vom Vortag. Für den Salat eignen sich vor allem festkochende Kartoffeln wie zum Beispiel Cilena, Nicola oder Stella.Wichtig ist meiner Erfahrung nach, die Kartoffel schon einen Tag früher gekochtr zu haben. Diese werden dann abgedeckt kühl gestellt. Dadurch schliessen sich die Poren und die Mayonaise zieht nicht so durch.

Zur Einkaufsliste sollte man zudem auch eine rote Zwiebel, zwei Gewürzgurken, 2-3 Tomaten, 4 EL Mayonaise, 4 EL Joghurt, Gurkensaft aus dem Glas - hier geht auch etwas Sud von den Gewürzgurken - Salz und Pfeffer sowie auch ein Beet Kresse hinzufügen. Besonders die Kresse gibt dem Kartoffelsalat einen besonderen Touch und sorgt für einen frischen Geschmack und leicht scharfen Abgang. Das habe ich vorher so noch nicht geschmeckt.

Einkaufsliste für den Kartoffelsalat mit Mayonaise

Bildquelle: Pixabay/PDPhotos

Ihr braucht:

  • 750g festkochende Kartoffel
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Gewürzgurken
  • 2-3 Tomaten
  • Mayonaise (4 Esslöffel)
  • Joghurt (4 Esslöffel)
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Beet Kresse

Ideal ist es, wenn die Kartoffel am Vortag gekocht sind und eine Nacht kühl abgedeckt gelagert werden. Wirklich wichtig ist, dass es eine festkochene Sorte Kartoffel ist.

(Bildnachweis - auch Teaserbild: PDPhotos / Pixabay)

Sorgsame Vorbereitung

Bildquelle: Stock.xchng/leoercole

Um einen Kartoffelsalat nach dem vorgegeben Rezept nachkochen zukönnen musst Du lediglich die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Wer die Kartoffel extra für den Salat kocht und keine Reste verarbeitet, schneidet die Kartoffel am Besten im Rohzustand und kocht sie dann. Dadurch wird die Kochzeit der Kartoffeln reduziert und man spart Energie. Ausserdem fällt mir das Schneiden mit einem scharfen Kochmesser bei rohen Kartoffeln leichter, als bei gekochten. Aber das ist Geschmackssache.
Noch ein Tipp am Rande: Das Schneiden der Kartoffel für den Kartoffelsalat dauert eine Weile. Wenn man die rohen Kartoffelscheiben direkt in kaltes Salzwasser legt, werden die nicht braun, bekommen keine "Stellen" und laugen nicht aus. Ich persönlich koche die Kartoffeln für den kartoffelsalat nicht in Salzwasser sondern in Gemüsebrühe. Das macht die Kartoffel an sich etwas geschmackvoller.

Darauf folgend muss die Zwiebel geschält, halbiert und in feine Würfel geschnitten werden. Auch die Gewürzgurken müssen im Nachfolgenden fein gewürfelt werden. Gleiches gilt auch für die Tomaten, welche entkernt, geviertelt und in grobe Stücke geschnitten werden müssen. Die Tomaten sollten nicht zu reif sein, dass sie im Kartoffelsalat nicht zermatscht werden.

Weitere Rezepte für Kartoffelsalat und anderes auf PageWizz
Es gibt viele Arten, Kartoffelsalat zuzubereiten. Diese hier geht sehr schnell und kann kurz vor dem Verzehr passieren. (von profkm)
Mein Lieblingsrezept für Thai Curry (von profkm)
Grüner Salat ist ja immer eine nette Beilage, aber kann man den auch mal anders gestalten? Hier mein Rezept für einen schärfen grünen Salat. (von profkm)
Spagehtti alla panna sind extrem lecker, doch wie bereitet man das Mahl zu? Hier mein persönliches Rezept. (von profkm)

Leicht trotz Mayonaise mit Joghurt

Die Kartoffeln, Zwiebeln, Gewürzgurken und Tomaten musste ich lediglich in eine Schüssel geben und mit Mayonaise, Joghurt und dem Gurkensaft verrühren. Der Joghurt ist für mich ein sehr wertvoller Bestandteil meines Kartoffelsalats geworden, denn der Joghurt sorgt dafür, das der Salat mit Mayonaise nicht so schwer wird, sondern locker und leicht wird.
Salz und Pfeffer sorgen als natürliche Geschmacksverstärker für einen runden Geschmack. Die Zutaten müssen im Nachfolgenden ordentlich vermengt werden. Zum Schluss vor dem Servieren sollte man den Kartoffelsalat mit einem Beet Kresse bestreuen. Die Kresse gibt dem Kartoffelsalat eine neue, frische Note. Vor dem Servieren die Kresse waschen und in grobe Stücke schneiden.

Wichtig: Die Kresse schneiden und nicht zerhacken (und dabei zermatschen)! Hier hilft ein wirklich scharfes Messer! Ich liebe dafür meine Kai - Shun - Kochmesser. Diese sind wirklich ultra scharf und auch Kräuter kann man so perfekt zerkleinern. Kräuter sollte man grundsätzlich schneiden, da sonst Bitterstoffe den Geschmack werderben können.

Neuerscheinungen im Bereich Küchenhelfer und Kochzubehör bei Amazon.de - Amazon.de Werbung
Magic Slush Eis Becher zum selber machen 240ml (Grün) von tillvex (20)Neu kaufen: EUR 14,95 (In der Beliebte Neuveröffentlichungen in der Kategorie Küchenhelfer & ...
Arendo 3000 Watt Turbo-Edelstahl-Teekessel / Wasserkocher im Retro-Design (Teekessel-Form) | 3000 Watt Leistungsaufnahme (Schnellkoch-Funktion) | integrierter Kalkfilter ...
ZC Express® Brasilien WM 2014 Luis Suarez Flaschenöffner Vivid Biss Bild Edelstahl Destapa - Fan-tastische Angebote zum großen Fußball-Fest von ZC Expres Neu kaufen: EUR ...
Magic Slush Eis Becher zum selber machen 240ml (Gelb) von tillvex (20)Neu kaufen: EUR 14,95 (In der Beliebte Neuveröffentlichungen in der Kategorie Küchenhelfer & ...
Scharfe Messer von Amazon.de
Kai Europe DM-0701 Allzweckmesser Shun 15 cm
EUR 115,00  EUR 105,00
Kai Europe TDM-1702 Tim Mälzer Edition Santoku ...
EUR 199,00  EUR 197,00
Kai Europe DM-0727 Santokumesser Shun 14 cm
EUR 169,00  EUR 123,00

Variationsmöglichkeiten

Der Kartoffelsalat kann nach den eigenen Vorstellungen noch durch neue Zutaten ergänzt werden. Ich persönlich habe sehr gute Erfahrungen mit Eiern gemacht. Auch Thunfisch, gekochter Schinken oder feine Paprikawürfel eignen sich für den Salat. Darüber hinaus kann man den Salat mit weiteren Kräutern versehen. Nicht nur Kresse bietet sich zum Abrunden des Salates an. Auch Gewürze wie zum Beispiel frische Petersilie, frischer, gehackter Knoblauch oder aber auch Schnittlauch sorgen für eine frische Note im Salat. 

Wer Kartoffelsalat mit Mayonaise gar nicht mag, dem sei mein warmer Kartoffelsalat mit Speck empfohlen. Der ist auf Basis von Essig und Öl und viel leichter. Alternativ habe ich euch hier auch noch ein paar Amazon-Buchtipps rausgesucht, mit denen ihr vielleicht was anfangen könnt.

Ich würde mich freuen, wenn ihr unten noch die Abstimmung mitmachen könntet.

Über den Autor dieses Artikels: Peter Dreuw

Am häufigsten geschenkte Artikel aus dem Bereich elektrische Küchengeräte von Amazon.de - Amazon Werbung
SodaStream Wassersprudler Crystal (mit 1 x CO2-Zylinder 60L und 2 x 0,6L Glaskaraffen) von SodaStream (531)Neu kaufen: EUR 119,90 EUR 99,99 (In der Beliebteste ...
Philips HD 7810/60 Kaffeepadmaschine Senseo schwarz von Philips (1160)Neu kaufen: EUR 84,99 EUR 52,99 71 Angebote ab EUR 33,99(In der Beliebteste Geschenkartikel in ...
Bosch MFQ3540 Handrührer 450 Watt von Bosch (986)Neu kaufen: EUR 59,99 EUR 34,98 84 Angebote ab EUR 29,65(In der Beliebteste Geschenkartikel in Elektrische ...
Philips HD7825/60 Senseo Viva Café Kaffeepadmaschine (1450 W, Kalkindikator) schwarz von Philips (496)Neu kaufen: EUR 89,99 EUR 66,42 68 Angebote ab EUR 48,50(In der ...
Welche Art Kartoffelsalat bevorzugt Ihr?
profkm, am 06.05.2011

Kommentare


   Einloggen
Merlin am 10.07.2012

Wenn ihr so weitermacht, nehme ich wieder zu. Da kann man ja überhaupt nicht mehr widerstehen.
LG Merlin

Joppe_Fischer am 10.07.2012

Ich mache den Kartoffelsalat am liebsten von Pellkartoffeln und gebe sie noch leicht warm in die Sauce. Kann man mit Mayo oder Essig&Öl gut machen. Die Kartoffel nimmt mehr Geschmack auf.

profkm am 01.07.2011

Hallo, ich danke euch für die lieben Worte.

Tina am 06.06.2011

Danke für das Rezept

Peter am 29.05.2011

Danke für das Rezept, ich habe es ausprobiert und mir hat es geschmeckt!

chefkeem am 13.05.2011

Ich mag meinen Kartoffelsalat auch am liebsten mit Mayo, Sauerrahm und Senf. Dann gebe ich aber auch gebratene Speckstueckchen und abgebraeunte Zwiebel hinzu. Dann noch ein paar hartgekochte Eier, gruene Paprika- und Gurkenwuerfel und Schnittlauch. Dann bin ich aber auch bekannt dafuer, dass ich alles immer uebertreiben muss. *g*
LG Achim

profkm am 07.05.2011

Danke!!
@Wortkind: Danke für den Hinweis, ist geändert.

LG
Peter

Stehlampen-Petra am 06.05.2011

Klingt sehr lecker.
Besonders die Kresse gefällt mir :-)
LG
Petra




Autor seit 3 Jahren
70 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!