Halloween: Ein altes und ein neues Fest, geliebt und gehasst - und oft einfach missverstanden

Für uns in Deutschland ist Halloween ein eher "neues" Fest. Erst um 1990 hat es sich ausgehend von Frankreich auch in Europa mehr und mehr verbreitet.

Es wird in Deutschland aber längst nicht so begeistert gefeiert wie zum Beispiel in den USA, bleibt eher auf den privaten Raum beschränkt und hat oft mehr Karnevalscharakter als gruselige Elemente.

Immer noch können viele Menschen in Deutschland mit Halloween nicht viel anfangen. Das liegt sicher daran, dass auch Halloween – wie viele andere alte Feste und Bräuche – teilweise sehr kommerziell vermarktet wird, oft eher grell und absurd wirkt.

Dabei beruht Halloween auf einer langen Tradition, ist beinahe 2000 Jahre alt. Ursprünglich entstand es aus einem heidnischen Fest und könnte deshalb auch diejenigen ansprechen, die dem christlichen Glauben eher fern stehen.

Wer hinter die grell-bunten Kulissen moderner Halloween-Feiern blickt, der entdeckt dort die Bräuche unserer Vorfahren, ihre Alltagssorgen, ihre Ängste und ihren Glauben.

In der Halloween-Tradition steckt sogar noch mehr: Dankbarkeit an die Natur, Achtung vor unseren Ahnen, Wertschätzung des Lebens - wer eine Alternative zu modernen Halloween-Festen sucht, der findet sie vielleicht in einer Samhain-Feier. Auch für Kinder wunderbar geeignet!

Was haben Kürbisse mit Halloween zu tun und warum schnitzt man aus ihnen zu Halloween Laternen?

Gesichter in Rüben schnitzen und Laternen daraus basteln – das tun die Menschen in Europa schon seit Jahrhunderten.

Um 1840 bringen die Iren den Brauch auch in die USA. Weil Kürbisse dort leichter zu bekommen sind und sich besser schnitzen lassen, verwenden die Amerikaner ab diesem Zeitpunkt vor allem Kürbisse für ihre Halloween-Laternen.

Die gruselige Fratze auf der Kürbislaterne soll böse Geister erschrecken.

Das Licht ist ein Symbol für die geheimnisvollen Irrlichter, die man aus vielen Spukgeschichten kennt.

Der Kürbis: Eines der bekanntesten Symbole für Halloween

"Jack-O'-Lantern" - die Kürbis-Laterne (Bild: © Public Domain Pictures - pixabay.com)

Warum heißt die Kürbislaterne in den USA "Jack-O'-Lantern"?

"Jack-O'-Lantern", "Jack mit der Laterne", so wird die Kürbislaterne in den USA genannt.

Eine irische Legende erzählt von einem Trinker namens Jack, der dem Teufel einen Streich gespielt haben soll. Nach dem Tod wollte man Jack im Himmel nicht haben, doch auch der Teufel weigerte sich, ihn in der Hölle aufzunehmen. Jack musste auf Erden bleiben und ruhelos von Haus zu Haus wandern.

Wenigstens hatte der Teufel ein bisschen Mitleid mit Jack und schenkte ihm eine glühende Kohle, ein kleines Licht, für seinen dunklen Weg. Gegen den Hunger hatte Jack eine ausgehöhlte Rübe dabei.

Aus dieser Geschichte entstand der Brauch, zu Halloween eine Kürbis-Laterne zu basteln.

Warum verkleidet man sich an Halloween?

Kostüme und Masken gehören zu vielen alten Feiern.

An Halloween haben die Menschen mehrere Gründe, um sich verkleiden. In dieser Nacht, so heißt es, dürfen die Toten in die Welt der Lebenden zurückkehren. Mit gruseligen Kostümen sollen böse Geister erschreckt werden. Außerdem ist es in dieser ganz besonderes Nacht günstig, wenn man von anderen nicht gleich erkannt wird... man hält sich sozusagen lieber ein wenig "bedeckt".

Besonders gerne verkleidet man sich an Halloween zum Beispiel als Gespenst, als Hexe oder Vampir. Aber auch Symbole für Herbst und Ernte wie die Vogelscheuche gehören zu den Halloween-Verkleidungen.

In den letzten Jahren sind Kostüme aus Film und Fernsehen (z.B. Ninja oder Disney-Prinzessin) bei Kindern immer beliebter geworden.

Welche Farben sieht man an Halloween besonders oft?

Die Halloween-Farben sind Schwarz und Orange.

Schwarz steht für die Dunkelheit der Nacht und die Dunkelheit des Winters. Orange steht für den goldenen Herbst und die Erntezeit.

Ganz typisch für das Herbstfest Halloween: Die Farben Schwarz und Orange

Die Halloween-Farben: Schwarz und Orange (Bild: © Public Domain Pictures - pixabay.com)

An welchem Tag feiert man Halloween?

Halloween wird am 31. Oktober gefeiert, in der Nacht vor dem christlichen Fest "Allerheiligen". Daher auch der Name:

Was bedeutet das Wort "Halloween"?

"Halloween" ist ein englischer Begriff. "All Hallowe's Eve" (oder das eigentliche schottische Wort "All-Hallows'-Even") bedeutet ins Deutsche übersetzt: "Der Abend vor Allerheiligen".

Vor etwa 400 Jahren wurde der Begriff in Schottland zum ersten Mal verwendet.

Seit wann wird auf der Welt schon Halloween gefeiert?

Halloween wird schon seit ungefähr 2000 Jahren gefeiert. Doch erst seit ca. 20 Jahren wird Halloween auch in Europa immer beliebter.

Wer oder was ist eigentlich "Samhain"?

"Saman" oder "Samhain" ist der Name des keltischen Herbstfestes, aus dem unser heutiges Halloween entstanden ist. Als Samhain wird in der irischen oder gälischen Sprache auch der Monat November bezeichnet.

Samhain bedeutet übersetzt "Ende des Sommers". Zu Halloween feierten die Kelten mit dem Ende des Sommer auch den Anfang ihres neuen Jahres.

In der Nacht zu Halloween entlässt der Totengott Saman Scharen von bösen Geistern auf die Erde. Um sich vor diesen Geistern zu schützen, versuchen die Menschen sie mit großen Feuern und gruseligen Kostümen zu erschrecken.

Was hat der kirchliche Feiertag "Allerheiligen" mit Halloween zu tun?

Christliche Feier und heidnisches Fest – wie passt das zusammen?

Behauptet wird, doch definitiv belegt ist es nicht: Nachdem die Römer die Kelten besiegt und unterworfen hatten, wollten sie den Kelten auch ihr Totenfest Samhain verbieten. Hat aber nichts genützt – die Kelten feierten trotzdem weiter Samhain. Also machte man aus dem keltischen Totenfest einfach ein christliches Fest: "Allerheiligen".

An Allerheiligen, das die westliche Kirche immer am 1. November feiert, wird an alle Menschen gedacht, die heilig genannt werden, die für den Glauben und durch ihren Glauben Besonderes geleistet haben.

Ein zweiter Erinnerungstag im November ist übrigens "Allerseelen" (2. November): An diesem Tag gedenken die Menschen ihrer Verstorbenen.

Was bedeutet eigentlich "trick or treat"?

Ins Deutsche übersetzt bedeutet "Trick or Treat": "Streich oder Süßigkeit!" Öfter noch hört man allerdings den Spruch: "Süßes oder Saures!"

An Halloween ziehen Kinder verkleidet von Tür zu Tür, betteln um Süßigkeiten und drohen Streiche an, wenn sie keine Süßigkeiten bekommen. Auch das ist ein ganz alter Brauch. Nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsene haben sich schon vor vielen hundert Jahren verkleidet und vor fremden Häusern um Gaben gebettelt. In Deutschland nennt man das einen "Heischebrauch".

Im Mittelalter gab es zu Allerseelen (2. November) das "Seelen": Arme Menschen zogen an diesem Tag von Haus zu Haus und baten um etwas zu essen oder ein paar Münzen. Für diese kleine Gabe würden sie auch Gebete für die Verstorbenen sprechen, deren Erinnerung der Allerseelentag gewidmet war.

Meist bekamen diese armen Menschen dann ein "Seelenbrot", eine Art Kuchen mit Johannisbeeren.

Mancher findet sie gruselig: Die Spinne ist ein beliebtes Halloween-Symbol

Spinnen: Unheimliche Wesen? (Bild: © Public Domain Pictures - pixabay.com)

Spinne, Fledermaus und Co.: Bekannte Halloween-Symbole und ihre Bedeutung

Was hat die Spinne mit Halloween zu tun?

Die Spinne hält man für ein unheimliches Wesen, weil sie gerne in dunklen Ecken und an verlassenen Orten wohnt.

Was hat die Fledermaus mit Halloween zu tun?

Die Fledermaus ist ein Wesen der Dunkelheit und der Nacht – tagsüber schläft sie. Fledermäuse sieht man außerdem oft über Halloween-Feuern. Ganz einfach deshalb, weil das Licht des Feuers Mücken und Motten anzieht – und diese wiederum die Fledermäuse anlocken.

Was hat die Hexe mit Halloween zu tun?

Die Zauberkraft der Hexen, so sagt man, soll in der Nacht zu Halloween am stärksten sein.

Was hat die schwarze Katze mit Halloween zu tun?

Schwarze Katzen waren früher als Haustiere der Hexen bekannt. So wie die Hexen zu Halloween gehören, so gehören auch die schwarzen Katzen zu Halloween.

Was haben Skelette und Totenköpfe mit Halloween zu tun?

Klar, Skelette und Totenköpfe sind einfach gruselig. Deshalb gehören auch sie zu den beliebtesten Halloween-Kostümen.

Was hat der Vampir mit Halloween zu tun?

Vampire nennt man auch die "Untoten". Sie sind den Menschen unheimlich, weil sie am liebsten in der Dunkelheit unterwegs sind und sich vom Blut der Menschen und Tiere ernähren.

Halloween mal anders feiern: Das traditionelle Samhain-Fest
Für viele Kinder sind Halloween-Feiern nicht unbedingt geeignet, behaupten Experten. Was Eltern beachten sollten - und warum eine Samhain-Feier eine gute Alternative sein ...
Mit Kindern Halloween feiern: Bücher- und CD-Tipps rund um das Gruselfest
Kinder Halloween

Zum Mittanzen und Mitsingen: 10 witzige Kinderlieder für die Halloween-Feier! (inklusive Texten im Booklet + Karaoke)

Kinder feiern Halloween

Spiele, Rezepte, Kostümtipps und Halloweenbräuche - alles rund um das Gruselfest in einem Buch! Besonders für jüngere Kinder geeignet.

Schaurig-Schönes Halloween

Perfekt für die Halloween-Party: Gruselig-lustige Kinderlieder von Detlev Jöcker - mit allen Noten und Liedtexten im Extra-Booklet.

Halloween mit Kindern: Spiele, Basteltipps und Ideen

Kürbisse schnitzen, Fledermäuse aus Socken basteln, "Krabbeltierschmaus" kochen oder Hexentrank brauen: Die Kindersuchmaschine Blinde Kuh stellt auf ihren Seiten (kindgerechte) Rezepte, Bastelideen, Spiele und Links rund um das Thema "Halloween" vor.

Spukmasken, Halloween-Sprüche und viele kreative Ideen fürs heimische Gruselkabinett: Sehr schön und informativ aufgemacht sind auch die Halloween-Seiten des Kinder-Web-Magazins "Zzebra".

Michaela, am 21.09.2012

Kommentare


Andrea am 31.10.2013
Kindgerechte Erklärung, danke!!!
M. am 30.09.2012
Eine sehr schöne Übersicht! - Informativ und nützlich! Danke für den Hinweis auf die Kinder-Webseiten! Liebe Grüße M.
Leseratte am 23.09.2012
Gute Zusammenstellung.
Merlin am 22.09.2012
Der guckt ja bös. Vor dem Kürbis hätt ich selber Angst.


Bildquelle:
Bildautor: bosela - morgueFile (Ist Halloween zu gruselig für Kinder? - Die keltische Samhain-Feier...)
Bildautor: Petr Kratochvil (100 Kostümideen für den Kinderfasching - und warum Verkleiden für K...)
M. Steininger - Die Persönliche Note (Halloween-Quiz für Kinder und Erwachsene)

Autor seit 4 Jahren
201 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!