Mein Geheimrezept für Kokosmakronen - Nur für besondere Gelegenheiten - täglich!

Vor etwa 10 Jahren hatte ich die Idee ein bestehendes amerikanisches Kokosmakronen Rezept zu verbessern. Ich wollte ein Gebäck mit drei verschiedenen Milchzutaten kreieren, um es "Tres Leches" nennen zu können. "Tres Leches" ist spanisch für "drei Milcharten", und der mexikanische Tres Leches Cake ist eine der beliebtesten Nachspeisen in den USA.

Das existierende Rezept erforderte gesüßte Kokosnuss Raspeln, gezuckerte Kondensmilch, und etwas Vanilleextrakt. Ich überlegte mir, mehr Sahne ist immer gut! Und ein paar Löffelchen Sauerrahm würden nicht nur den Geschmack anreichern, aber auch die ganze Masse beim Backen besser zusammenhalten.

Gezuckerte Kondensmilch (Bärenmarke "Milchmädchen"), Sahne, Sauerrahm - drei verschiedene Milchprodukte...Tres Leches! Und ich taufte mein Supercookie "Chef Keem's Tres Leches Coconut Macaroons". Hier in den USA benütze ich mexikanische Vanille, aber jeder andere gute Vanilleextrakt ist auch in Ordnung.

Der Verkauf meiner Macaroons durch Gross- und Einzelhandel in Austin, Texas hat über die Jahre einen guten Teil meines Einkommens produziert. Und wehe wenn ich nicht rechtzeitig liefere - manche Kunden sind direkt süchtig nach meinen Kokosmakronen und melden Entzugserscheinungen an!

Kokosmakronen mit Schokolade - Chef Keem's Tres Leches Coconut Macaroons!
Kokosmakronen

Kokosmakronen

Kokosmakronen Rezept - Schnell und leicht zu machen - aber sehr gut!

Für 12-14 Makronen von jeweils etwa 100g Gewicht benötigt man die folgenden Zutaten:

  • 4 Päckchen mit je 200g (800g) Kokosnuss, gesüßt und geraspelt
  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch (400g)                                                                 Aufgepasst - die normale (evaporierte) Kondensmilch ist nicht für dieses Rezept geeignet! Man muss die dickflüssige, gezuckerte Kondensmilch verwenden, z.B. "Bärenmarke Milchmädchen"!
  • 3 gehäufte Esslöffel Sauerrahm
  • 2 Esslöffel süsse Sahne
  • 1 Teelöffel guter Vanilleextrakt

Kokosmakronen

Alles in einer Schüssel mit einem grossen Löffel vermischen, oder in einem Küchenmixer verarbeiten.

Es braucht nur eine Minute oder so, bis die Vanille gut über die ganze Masse verteilt ist.

 

 

 

 

Kokosmakronen

Wenn man einen Eisportionierer mit so einem Auswurfhebel benutzt, kann man die Makronenmasse fest einpacken.

 

 

 

 

 

cocosmakronen

 

Nun die Kokosmakronen auf ein mit Pergamentpapier ausgelegtes Blech geben.

 

 

 

 

 

Kokosmakronen

In einem zu mittlerer Hitze (165 Grad Celsius) vorgeheiztem Ofen für ca. 12 Minuten backen.

 

 

 

 

 

 

Kokosmakronen

Die Oberfläche und der Boden sollten schön braun sein. Nachdem ja keine rohen Zutaten enthalten sind, muss man sich nicht ums durchbacken sorgen, und man kann die Makronen im Zentrum gut feucht lassen.

Fertig!

 

 

 

Kokosmakronen mit Schokolade

 

Halb in Schokolade getaucht sind unsere Kokosmakronen nun wirklich "zum Sterben gut!"

 

 

 

Wie viele Kalorien? ------------->                 385

Meine Traum-Küchenmaschine ist jedoch der KitchenAid Artisan!
KitchenAid Küchenmaschine Artisan rot 5KSM150...
EUR 589,00  EUR 485,90
KitchenAid Küchenmaschine Artisan cremé 5KSM1...
EUR 589,00  EUR 529,00
KitchenAid Küchenmaschine Artisan weiß 5KSM150P...
EUR 589,00  EUR 509,00
chefkeem, am 30.08.2010

Kommentare


   Einloggen
chefkeem am 08.01.2013
Danke fuer deine Info, Lieselotte. Anscheinend ist die Baerenmarke alleine schon suess genug, um das Rezept richtig hinzukriegen.
Textdompteuse am 08.01.2013
Hallo Achim, es waren ungesüßte Kokosflocken und ich habe außer einem Tütchen Vanillinzucker keinen Zucker dazu gegeben. Hierfür war auch bloß der Grund, dass ich keine Vanilleessenz vorrätig hatte. Entweder reicht so wenig Zucker schon aus - die Gesamtmenge entsprach ansonsten deinem Rezept - oder wir sind nicht so süß. ;o) LG
chefkeem am 03.01.2013
Ja wunderbar, Lieselotte! Hast du ungesuesste Kokosflocken benutzt und etwas Zucker dazu gegeben? Man sagte mir, dass es in DE keine gesuessten Flocken gibt.
Textdompteuse am 02.01.2013
Die gab es bei uns jetzt zu Sylvester. Lecker! :o) Ein paar habe ich noch - die hatte ich extra versteckt. ;o)
ultimapalabra am 04.12.2012
Meine Kokosmakronen sind gebacken und weil sie so gut sind, habe ich das Rezept gleich aufgeschrieben: http://pagewizz.com/wirklich-saftige-kokosmakronen-argentinisches-rezept-mit-butter-und-vanille/ Deine werde ich aber auch noch versuchen! LG, Angela
ultimapalabra am 01.12.2012
Raumtemperatur in Buenos Aires wohlgemerkt! Ich hoffe, es war nicht Sommer.
chefkeem am 01.12.2012
Leider hat diese Tante ihre Makronen total anbrennen lassen. Und die Pastry Cream auf Zimmertemperatur abkehlen zu lassen...ui, ui, ui - schlechte Idee! Lieber gleich in den Kuehlschrank damit. So viel Protein erzeugt viele Bakterien bei Zimmertemp. Freu mich auf deinen Bericht. :)
ultimapalabra am 01.12.2012
He, he! Klar, wenn schon Süßes, dann muss es sich auch lohnen! Ein ganz ähnliches Rezept hab ich hier auch auf Englisch gefunden: http://www.hispanickitchen.com/profiles/blogs/coquitos-coconut-macaroons#.ULlHftdi17o Ich werde berichten, wie die Coquitos geworden sind. LG, Angela




Autor seit 4 Jahren
110 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!