Was ist Kreativität?

Bei den Definitionen von Kreativität scheiden sich die Geister. Am besten hat es meiner Meinung nach Dr. Holm-Hadulla auf den Punkt gebracht: ""Neukombination von Informationen". Diese kurze aber prägnante Definition ist klar und deutlich, lässt aber auch genügend Spielraum für Eigeninterpretationen. Schon alleine mit dieser kurzen Definition ist klar, dass Kreativität einfach überall stattfinden kann und eigentlich könnte ich den Artikel an dieser Stelle auch beschließen, wenn da nicht noch die Frage offen wäre, wie man nun die Kreativität am PC fördern kann.

Kreativität ist nicht nur Bilder malen

Kreativität beschränkt sich nicht auf den handwerklichen Bereich, sondern ist zunächst ein rein gedanklicher Vorgang.

Kreative Menschen sind spontan?

Es wird oft behauptet, dass kreative Menschen äußerst spontane Zeitgenossen sind. Dies jedoch kann ich so gar nicht bestätigen und würde eher das Gegenteil unterschreiben. Bei mir zum Beispiel beschränkt sich die Spontanität nur auf die Auswüchse meiner Kreativität. So bin ich bereit, alles stehen und liegen zu lassen, weil mir ein kreativer Gedanke gekommen ist, welcher sofort umgesetzt werden will. Im Gegenzug bin ich aber überhaupt nicht bereit, für einen Ausflug zum Biergarten oder einen Kaffee mit einer Freundin eine kreative Phase zu unterbrechen. Die Spontanität ist also sehr einseitig gelagert.

Kreativ am PC? Bitte nicht stören!

Kreativität - Konzept und Lebensstil

So binden Sie Kreativität in Ihr alltägliches Leben ein und machen eine Gewohnheit daraus

Kreativität - die Kunst im Fluss zu sein

Lernen Sie, Ihren Kreativitätsfluss zu steuern und beizubehalten.

Amazon Anzeige

Diese Tätigkeiten unterbinden Kreativität am PC

Um kreativ zu sein ist es absolut notwendig, jegliche Tätigkeiten zu unterbinden, welche den kreativen Fluss unterbrechen. – Kreativität hat viel mit Konzentration und Ausdauer zu tun. Denn wenn Sie sich erst einmal in einer kreativen Phase befinden, kann eine einzige Störung, ein falscher Gedankengang alles zunichte machen. Sie glauben mir nicht? Dann stellen Sie sich vor, Sie sind gerade in Gedanken versunken und träumen vor sich hin (dies ist auch Kreativität) und das Telefon klingelt. Abrupt werden Sie aus Ihrem Gedankengang herausgerissen und können sich nach dem Telefonat beim besten Willen nicht mehr erinnern, an welcher Stelle Sie nun gerade aufgehört haben zu träumen. Deshalb ist es wirklich wichtig, solche Phasen möglichst nicht zu unterbrechen. Es ist es am besten, wenn Sie folgende Dinge während einer kreativen Phase abschalten beziehungsweise nicht tun:

  • Zwischendurch mal ein kleines Spielchen wagen. So verführerisch diese netten, kleinen Pausenfüller am PC sind – sie bringen Ihre Kreativität ins stocken.
  • Eben mal die E-Mails abrufen. Dies lenkt nur von Ihrem eigentlichen Thema und Ihren Gedankengängen ab. Wenn möglich, verschieben Sie dies einfach auf später.
  • Der gleiche Ratschlag gilt für Chats, Skype und andere ähnliche Tätigkeiten. Wie wollen Sie sich konzentrieren, wenn Sie ständig abgelenkt werden?.
  • Wenn möglich, dann schalten Sie auch Handy beziehungsweise Telefon ab, warum ist ja schon im obigen Beispiel erwähnt.

Es gibt also wahrlich viele Störfaktoren, welche die Konzentration stören und somit auch den Kreativitätsfluss unterbrechen.

Interview mit Prof. Kruse über Kreativität

Kreativität fördern am PC - Tipps & Tricks

Nachdem ich nun ausgiebig darüber philosophiert habe, was Kreativität nun eigentlich ist was Sie tunlichst unterlassen sollten, wenn Sie Ihre Kreativität am PC fördern möchten, kommen nun die Ideen, Tipps und Tricks, wie Sie am Computer kreativ sein können.

  1. Lesen, lesen und lesen. Um Informationen neu zu kombinieren (siehe Zitat Dr. Holm-Hadulla), müssen Sie zunächst einmal Informationen sammeln. Egal, WIE Sie kreativ sein wollen – Daten, Fakten und Statistiken, Ideen anderer Menschen und tiefgründige Informationen sind einfach das Grundgerüst jeglicher Kreativität. Dieses Sammeln von Informationen geht heutzutage natürlich am schnellsten und komfortabelsten am Computer. Selbst wenn Sie noch nicht einen Hauch von Idee haben, in welchem Bereich Sie gerade kreativ sein möchten – sicherlich werden Sie im Internet interessante Themen finden, welche etwas in Ihnen auslösen.
  2. Verwalten Sie die Informationen, die Sie gesammelt haben. Nichts ist übler, als in einer Kreativitätsphase nicht mehr zu wissen, wo die gerade benötigte Information gestanden hat. Ein super Tool für die Verwaltung von Informationen ist übrigens Evernote, welches bei mir exzessiv zum Einsatz kommt.
  3. Fokussieren Sie Ihren Schwerpunkt. Konzentrieren Sie sich auf den Kernpunkt Ihres Anliegens und lassen Sie den Gedanken freien Lauf. Um de Kernpunkt eines Themas überhaupt zu finden, kann ich nur empfehlen, mit einer Mindmap zu arbeiten. Sie können Sie handschriftlich anfertigen oder aber auch spezielle Software verwenden. Meine Empfehlung ist das kostenlose Onlinetool Mindmeister.

Es ist also absolut möglich, den PC zu verwenden, um Kreativität zu fördern. Egal in welchem Bereich Sie kreativ sind, ein PC kann Ihnen helfen, Ideen zu finden, zu verwalten und Ihre Schwerpunkte zu fokussieren.

Der Künstler am PC

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, direkt am PC kreativ zu sein. Es gibt Menschen, deren Kreativität spielt sich fast hauptsächlich am Computer ab. Zu diesen zähle ich mich selbst auch. Denn die Möglichkeiten für künstlerisches Schaffen am Computer sind vielfältig.

  • Das Schreiben von Artikeln am PC ist eine großartige Möglichkeit, kreativ tätig zu sein. Geben Sie Ihr Wissen weiter, welches andere Menschen dringend suchen. Ein tolle Plattform, um sich auf diesem Gebiet einzubringen, ist Pagewizz.
  • Viel Spaß macht es, mit Bildbearbeitungsprogrammen zu experimentieren. Erstellen Sie Collagen, bearbeiten Sie Bilder, zeichnen Sie Comics oder entwerfen Sie Flyer und Plakate.
  • Viel Wissen und Kreativität bringen die Entwickler von Computergames mit. Wenn Sie eine Programmiersprache beherrschen, dann versuchen Sie sich doch einmal auf diesem Gebiet. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und entwerfen Sie das Game Ihrer Träume.
AlphaBeta, am 16.06.2012

Kommentare


   Einloggen
Merlin am 20.06.2012

Aktiv etwas zu gestalten ist immer besser, als die Verblödungsberieselungsmaschine einzuschalten und untätig zu sein.
Auch klein anfangen ist gut. Wie bei einer Lawine, die mit einem kleinen Schneeball anfängt, kommen bessere Ergebnisse mit der Zeit.
LG Merlin

AlphaBeta am 20.06.2012

@Michaela Ich finde immer, Kreativität ist auch ein wenig Arbeit. Es gibt sicherlich Menschen, welche immer und überall von Natur aus kreativ sind, aber das sind wohl die wenigsten.
@Olaf danke :)

Inforitter am 19.06.2012

Sehr schön geschrieben. Vor allem mit den Zeitdieben!

Daumen!

Olaf

Michaela am 19.06.2012

Ein schöner Artikel, in dem ich mich sehr oft "wiederfinde". Vor allem gefällt es mir gut, dass du auch betonst, was unsere Kreativität am PC stören kann und dass etwas so vermeintlich Spontanes und "Lockeres" wie die Kreativität eben doch Fokus und Konzentration erfordert. Gibt mir auf jeden Fall zu denken. :)

Evernote finde ich auch absolut empfehlenswert und unverzichtbar - und danke auch für den Tipp bezüglich mindmeister, sieht sehr vielversprechend aus.

AlphaBeta am 17.06.2012

@Irina...jetzt hätte ich dich fast übersehen...danke fürs Verlinken :-)

AlphaBeta am 17.06.2012

Wird ich mir gleich mal anschauen, Angela. Danke für den Link.

ultimapalabra am 17.06.2012

Super Ideen! Vielleicht ist auch diese Software interessant:
http://pagewizz.com/animationen-erstellen-mit-dem-kostenlosen-3d-programm-blender/
Grüße,
Angela

die_Optimistin am 16.06.2012

Super Tipps! Den Artikel verlinke ich direkt mal in zwei Beiträgen meines Blogs :)
LG Irina




Bildquelle:
Heike Nedo (Pfirsichbaum pflanzen, schneiden und pflegen)

Autor seit 2 Jahren
179 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!