Sowohl herzhaft als auch zuckersüß - Auch die weniger gesunden Lebensmittel stehen öfter auf dem Speiseplan

http://727758.spreadshirt.de/

 

Immer wieder ist die Rede von gesunder und ausgewogener Ernährung. Viel frisches Obst und Gemüse, Fleisch in Maßen, und wenn möglich mindestens zweimal in der Woche Fisch.

Wenn ich meinen Speiseplan dahingehend betrachte, kann ich sagen, dass ich diese Art der Ernährung mittlerweile ziemlich gut im Griff habe. Auch wenn sich bei der Aufnahme der Mahlzeiten hin und wieder Unregelmäßigkeiten einschleichen.

Vor einigen Monaten habe ich sogar einen geeigneten Nudelersatz als Beilage für die warmen Speisen gefunden, von dem ich Euch bereits in einem meiner Artikel hier berichtete.

Trotz allem blicke ich allerdings auch der Tatsache ins Auge, dass es Lebensmittel gibt, von denen ich einfach nicht die Finger lassen kann. Und dabei spreche ich von den Produkten, die am Besten sehr wenig bis gar nicht auf dem Speiseplan stehen sollten.

 

Über einen Zeitraum von ca. vier Wochen habe ich spaßeshalber mal so etwas wie ein Ernährungs-Tagebuch für mich angelegt, bei dem ich schriftlich festgehalten habe, wann ich was - wann - wie oft und zu welcher Situation verzehrt habe.

 

Hier meine "Laß besser die Finger davon weg Liste"

Ungesunde Trinkgewohnheiten

täglich

Angefangen mit meinem "Wake me up-Kaffee" ganz früh am Morgen, um irgendwie in Schwung zu kommen, wenn der Tag wieder einmal um 5:00 Uhr beginnt.

Also drei Tassen müssen es da schon sein, und die natürlich auch noch mit Milch.

Das wäre ja noch nicht so schlimm, wenn es dann bei dieser Menge bliebe. Jedoch kommen über den Tag verteilt bestimmt noch mal zwei bis drei Tassen hinzu, plus den ein oder anderen Cappuccino.

Während diese aromatischen Heißgetränke die Kehle bei mir nur so runterlaufen, muß ich mich beinah dazu zwingen eine ausreichende Tagesmenge an Wasser zu mir zu nehmen.

Ein für mich nahezu unerklärlicher Zustand, worauf ich keine Antwort habe, warum das bei mir so ist.

Eventuell geht es dem ein oder anderen von Euch ja ebenso wie mir.

 

Erdnußbutter - nicht nur als ungesunden Brotaufstrich

vermehrt am Wochenende, wenn ich zu Hause frühstücke

Wenn mich die Naschlust packt ist dies eines der Lebensmittel, welches bei mir auf der       "LBDFDW-Liste" ziemlich weit oben steht.

Ob als Brötchenaufstrich, auf Eierpfannkuchen in Verbindung mit Nutella, Marmelade, aber auch mit Käse sehr lecker. Und eigentlich ein absolutes "No go".

 

Pizza & Pasta - et basta

1x pro Woche als ungesunde Warmspeise, und dann nach dem Motto  "wenn schon-denn schon"

Während der Pizzabelag mindestens aus Salami, Peperoniewurst, Mozzarella und anderem Käse bestehen muß, darf an dem Nudelgericht entweder eine Gorgonzola- oder Sahnesoße nicht fehlen.

 

Neapolitaner Waffeln

die passen rein theoretisch jeden Abend als kleines Betthupferl zum Naschen vor dem Fernseher. Nachteil an der Sache, die Krümel von den Dingern pieksen ganz schön und stören dann beim Schlafen.

 

Ferrero Küsschen - eine geeignete Alternative

zum Naschen zwischendurch

Da diese kleinen Pralinen mit einem Haps im Mund verschwinden können, sind sie eindeutig die bessere Alternative zu den Waffeln.

Nachteil bei diesem Naschwerk: Bedingt durch die Größe greift man öfter in die Packung. Auch nicht wirklich gut.

 

Auch die Herzhaften Leckereien sind durchaus zum Naschen geeignet 

keine genauen Zeitangaben für den Verzehr 

Beste Beispiele sind da bei mir

-Luftgetrocknete rote Wurst, manchen vielleicht auch als "Ahle Wurscht" oder "Stracke" bekannt

-Schnittkäse oder als Dip (für Gurken oder Paprika) einen würzigen Streichkäse

In diesem Fall kann ich durchaus auf Brot oder Brötchen verzichten.

 

An den Schluß meiner Liste setze ich noch den leckeren Schokokuchen von McDonalds. Bei dem ist nämlich eine extra dicke Schoko-Schicht oben drauf.

Auch sehr beliebt sind bei mir die Hot Brownies von Burger King. Die erinnern mich geschmacklich an ein Dessert, welches ich mal in Frankreich gegessen habe und tooootal begeistert davon war.

Diese Leckereien verzehre ich allerdings nicht in regelmäßigen Zeitabständen.

 

Fazit meiner kleinen Liste ist, dass da ganz schön was zusammen kommt, an ungesunden Sachen.

Dann soll´s das auch von meiner Seite aus erst mal gewesen sein mit der Aufzählung meiner kleinen Sünden. Nicht das noch jemand auf die Idee kommt zu fragen, wo da überhaupt noch Platz für meine gesunde Ernährung sein soll :-))

 

Wenn Euch zu diesem Thema auch etwas einfällt würde ich mich riesig freuen, etwas über Eure Essgewwohnheiten zu erfahren. Oder auch zu dem Thema Kaffeekonsum.

 

Bis dahin, seid lieb gegrüßt, Ihr Naschkatzen da draußen. 

 

 

 

 

Saramis, am 06.01.2012

Kommentare


   Einloggen

Autor seit 3 Jahren
127 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!