Sie haben es geschafft - Ihre Interntseite ist online und arbeitet perfekt. Was ist nun zu tun?

Da sich das Internet ständig verändert und weiterentwickelt wird, muss sich auch ihre Homepage immer an die Bedürfnisse der User und an den Stand der Technik anpassen.

Die Erstellung einer Internetseite oder auch Website genannt, beinhaltet nur einen kleinen Teil der Gesamtkosten, die eine Internetpräsenz ausmacht. Das ist ebenso wie beim Kauf eines Autos. Da kommen auch immer Folgekosten wie Service, Versicherungen, Wartung, Reparaturen, Benzin etc. dazu. Denken sie also vorher darüber nach, ob sie sich das alles auch leisten können oder wollen.

Zum Thema Service:

Service wird in vielen Sparten der Geschäftswelt angeboten. Was genau dieses Wort jedoch bedeutet findet man hier: Service

Joomla!-Extensions entwickeln: Eigene Komponenten ...

Manchmal muss es eine eigene Erweiterung sein! Und Erweiterungen für Joomla! zu entwickeln, ist gar nicht so schwer. Dieses Buch zeigt, wie Sie eine maßgeschneiderte Lösung für ...

Apps programmieren für iPhone und iPad: Inkl. Xcode ...

EUR 39,90  EUR 31,90
Webseiten programmieren und gestalten: Das umfassende ...

Systemvorraussetzungen:Windows 7 / Vista / XP / Mac OS X / Linux

Nur EUR 39,90

Schutz durch regelmäßige Updates

Internetseiten sind durch die öffentliche Zugänglichkeit auch sehr anfällig für Hacker. Das sind Menschen, die absichtlich in Systeme von Internetseiten einbrechen um diese unbrauchbar zu machen. Warum sie das machen? Nun ja, dürfte wohl die gleiche Motivation sein, wie das Anschmieren von Hauswänden mit blödsinnigen Graffitis. Des Weiteren benutzen Kriminelle auch private Internetseiten um Vieren zu verbreiten oder Spam und Phishingmails zu versenden. Letzteres ist besonders ärgerlich, da sie verantwortlich für ihre Seite sind und für alle illegalen Aktivitäten, die auf ihrem Platz ablaufen geradestehen müssen.

Und dabei ist es nicht nur nervig, dass der Provider (z.B. 1und1 oder Strato etc.), auf dem ihre Internetseite liegt, diese sperrt und sie nicht mehr für ihre Kunden zu sehen ist. Auch eine Anzeige von der Staatsanwaltschaft kann bei ihnen ins Haus flattern und das ist dann nicht mehr lustig.

Was kann man tun?

Der Administrator ihrer Homepage ist in der Regel immer bemüht ihre Seite "sicher" zu machen und zu halten. Das geht aber nur, wenn die Seite auf dem aktuellen Stand der Technik ist. Wenn ihre Seite heute online geht, ist sie natürlich auf dem neuesten Stand der Technik. Das sieht jedoch einen Monat später schon wieder anders aus. Der ständigen Weiterentwicklungen, der eingesetzten Software, bedarf auch eine ständige Update-Prozedur ihrer Internetseite.

Lesen Sie auch: Abmahnungen im Internet

Was bedeutet das für sie?

Ist ihre Seite einmal online, verursacht sie ständig Kosten. Darüber müssen sie sich im Klaren sein. Zum einen kosten der Platz und der Name jeden Monat Miete, zum anderen muss die Seite vom Administrator gewartet und geschützt werden.

Marketing

Wenn sie heute ein Geschäft eröffnen, müssen sie Werbung machen, da sie sonst nicht gefunden werden. Das geschieht in der Regel mit Zeitungsannoncen, Plakaten, Wurfzettel, Radio- und Fernsehwerbung oder Mundpropaganda. Möchten sie wirklich Erfolg mit ihrer Internetseite haben, kommen sie um diesen Umstand nicht herum. Internetmarketing ist jedoch weit komplizierter und umfangreicher als man denkt. Auch hier ist extrem viel Erfahrung nötig um wirklich brauchbare Ergebnisse zu erzielen. Marketing hat nichts mit der Programmierung der Seite zu tun. Wenn ihre Homepage fertig ist und online geht, so wird sie noch lange nicht in Suchmaschinen etc. gefunden.

 

Lesen Sie auch:

Kindle Paperwhite, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes ...

Kindle Paperwhite

Nur EUR 99,00
Kaspersky Internet Security 2014 3 Lizenzen Upgrade ...

Kaspersky Internet Security 2014 bietet Premium-Schutz für den PC vor allen Internet-Bedrohungen. Kaspersky Internet Security 2014 verbindet die neuesten Entwicklungen von Kaspe...

EUR 44,95  EUR 32,48
Kindle Paperwhite 3G, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes ...

Nur EUR 179,00

Was ist ein Update und was ein Upgrade?

Nehmen wir mal an, sie haben auf ihrem Rechner eine Software installiert, mit der sie Text schreiben können.  Sie merken jedoch nach einiger Zeit, dass in der Software Fehler sind und sie diverse Dinge dadurch nicht ausführen können. Das melden sie nun der Firma, die diese Software verkauft. Nun repariert diese Firma die Software und schickt ihnen eine verbesserte Version zu. Jetzt müssen sie die neue Software gegen die bereits installierte auswechseln. Diesen Vorgang nennt man Update. Meist wird dabei nicht die komplette Software, sondern nur Bestandteile davon ausgewechselt.

Werden bei einer solchen "Auswechselung" viele neue Funktionen ihrer Software hinzugefügt, nennt man dies Upgrade. Das ist so, als ob bei ihrem Auto ein fehlerhafter Motor gegen einen funktionierenden getauscht wird.

Welche Kosten kommen auf sie in Zukunft zu?

Hier kann natürlich keine feste Summe genannt werden, da Updates in unregelmäßigen Zeitabständen veröffentlicht werden. Wird jedoch ein Update oder Upgrade angeboten, muss es auch schnellstmöglich in ihre Homepage eingebaut werden. Welche Kosten dabei entstehen, kommt auf den Umfang der auszuführenden Arbeiten an. In der Regel sind das ca. 30 € – 200 €, je nach Aufwand der Arbeiten.

Ebenfalls sollte in monatlichen Abständen Backups (Sicherungen) der kompletten Software vorgenommen werden.  Diese Backups dienen als "Versicherung". Sollten bei Änderungen Fehler auftauchen oder ihre Seite wurde gehackt, ist ein Backup die einzige Möglichkeit, die Homepage wieder herzustellen. Ein regelmäßiges Update ist daher absolut unabdingbar.  Auch hier fallen Kosten an, die man vorher mit seinem Webmaster absprechen sollte. Diese richten sich selbstverständlich nach Zeit und Aufwand des Webmasters.

Was genau sind Updates?

Update (englisch update = Aktualisierung) ist ein Fachbegriff aus der Softwaretechnik, mit dem man zum einen die Aktualisierung einer Software bezeichnet. Das bezieht das Computerprogramm genauso mit ein, wie den Digitale...

Was genau sind Upgrades?

Mit Upgrade (englisch upgrade = Aufrüstung, Verbesserung) wird die Änderung eines Produkts auf eine höherwertige Konfiguration oder Version bezeichnet. Bei dem zugrundeliegenden Produkt kann es sich u.a. um Computerhard-,...
Ob sie sich das leisten wollen oder können, müssen sie selbst entscheiden. Dass diese monatlichen Kosten auf sie zukommen ist jedoch sicher, ob sie es nun selbst machen (sehr großer Lernaufwand und Zeit), oder es machen lassen. Auch wenn sie von "Bekannten" hören, dass dies bei deren Internetseite nicht so ist, so ist das klar eine Falschaussage. Einen Wartungsfreien Internetauftritt gibt es definitiv nicht. Solche Aussagen beruhen immer auf Unwissenheit und mangelnder Kompetenz. Lassen sie sich nicht den Kopf durch Menschen mit "angefressenem Halbwissen" verdrehen. Wenn der gleiche "Bekannte" zu ihnen sagt, dass sein Auto keine Wartung braucht, würden sie ihm das glauben? Sicher nicht!

Fazit

Bevor sie also einen Internetauftritt planen, beachten sie nicht nur die Kosten für die Entwicklung der Seite. Denken sie auch an die Folgekosten, die immer entstehen werden. Gute Internetseiten benötigen auch einen guten Webmaster. Sie brauchen sich nur im Internet umzusehen, es gibt unzählige Seiten, die gar nicht, oder nur zum Teil funktionieren. Was hilft es denn, eine Seite zu haben, die dem ersten Anschein nach super aussieht, aber nichts richtig funktioniert?

Ein CMS und Shop-System kann der Kunde zwar theoretisch selbst verwalten und bedienen. In der Praxis ist dies jedoch meist ganz anders. Ein erheblicher Lernaufwand und viel Geduld sind von Nöten, bis ein Laie all diese komplexen Zusammenhänge versteht und damit wirklich produktiv arbeiten kann. Viele Schulungsstunden sind nötig, die natürlich ebenfalls wieder aufs Portemonnaie schlagen. Schulungen sind nicht kostenlos, auch wenn das viele erwarten. Wenn sie heute ein Auto kaufen, bekommen sie ja auch keinen kostenlosen Führerschein dazu geschenkt.

Vielen ist das erst einmal unklar. Schaut man sich die Computerszene genau an, so ist das in jedem Bereich gleich. Selbst der Rechner, den sie zu Hause stehen haben, muss ständig, fast täglich mit neuen Updates versorgt werden. Alleine das Betriebssystem Windows braucht jede Woche mindestens 5 -10 Updates, damit es wirklich sicher ist.

Alle paar Jahre muss dann auch im Netz die Software komplett ausgetauscht werden. Ebenso wie bei Windows (win98, XP, Vista oder Win7) gibt es auch im Netz manchmal so große Änderungen an der Software, dass die Daten nicht so einfach übernommen werden können. Dabei werden dann alle bestehenden Eintragungen der Seite wie Shopdaten, Gästebücher oder Artikel etc. in vielen manuellen Migrationsprozessen in die neue Datenbank eingefügt. Dieser Prozess ist aber dringend nötig und auch die Kosten dafür können je nach Umfang den Preis einer neuen Seite übersteigen.

Leider gibt es keinen kostenlosen Webmaster, Administrator oder Programmierer dazu – also will dieser natürlich auch für seine Arbeit und sein Wissen bezahlt werden.

Saritavuela, am 19.09.2010

Kommentare


   Einloggen
JeannetteRiner am 02.04.2011

Kann mich meinen "Vorschreiber/innen" nur anschliessen toller Beitrag

WORTKIND am 17.02.2011

Prima gemacht. Danke! :)

primapage am 06.10.2010

Kann ich nur voll und ganz zustimmen - nach 45 Jahren Programmierung und die letzten eineinhalb Jahre Website erstellen lernen.
Herzlichen Dank
primapage

Saritavuela am 20.09.2010

Hallo zusammen,
vielen lieben Dank, für die Resonance und der Ergänzung von Simon. Und ich finde auch, das Schutz - einer der wichtigsten Dinge hierbei ist. Alleine seinen Usern schon gegenüber. Selbstversändlich kommt es auf dem Umfang und der Präsenz der jeweiligen Website an.

Simon am 20.09.2010

Wow! Was für eine super Übersichtsseite für Einsteiger in die Web-Marketing-Branche. Auch sehr schön gestaltet und leicht nachzuvollziehen!

Zwei kleine Anmerkungen:

1) Ich denke, es kommt darauf an, für welchen Teil ein Update zur Verfügung steht. Nicht jeder Punkt ist für die Sicherheit wichtig und oft sind Updates mit einer weitreichenden Umstrukturierungen verbunden.

2) Die Backup-Intervalle hängen natürlich stark von der Art der Website ab und sind aus meiner Sicht der wichtigste Schutz - sowohl vor Hacker-Angriffen als auch vor Hardware-Defekten. Man weiß ja nie, wann die Platte abraucht ;-)
Bei PageWizz wird derzeit alle 24 Stunden ein automatisches Komplett-Backup erstellt und mit zunehmender Aktivität wird sich diese Zeit sogar noch deutlich verkürzen, so dass im "Worst Case" möglichst wenig Daten verloren gehen.

VG und Danke für diesen Top Beitrag!

UrsulaOrtmann am 19.09.2010

Danke Sara, super guter Informationsgehalt zum Thema Internetpräsenz.Top

Viele l. Grüsse
Ursula



Bildquelle:
Windorias / pixelio.de (Rezension zu Publikationen im Web-Umfeld)

Autor seit 4 Jahren
12 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!