Den richtigen Standort finden

Hat man sich dann entschlossen. einen Pavillon in seinem Garten zu platzieren, so ist die Platzwahl sehr wichtig. Schliesslich möchte man ja von seinem " Aussichtspunkt" aus alles im Garten überblicken können. Oder ist es doch der geschützte Ort, an dem niemand einen sieht und wo man seine Ruhe hat? Egal. wie man sich entscheidet. letztendlich ist der Standort, einmal festgelegt, dann für viele Jahre kaum mehr ohne grossenn Aufwand zu verändern.

Egal ob sie sich für einen aus Holz oder Eisen entscheiden. Jedes Gartenhaus benötigt ein Fundament. auf dem es sicher stehen kann. Manchmal reicht ein Punktfundament aus. Das bedeutet, dass man nur an den jeweiligen Ecken des Häuschens ( beim Sechseck = 6 Punktfundamente) ausgräbt und betoniert. Aber auch ein Fundament über die gesamte Grundfläche kann seinen Reiz haben. Gerade dann, wenn man die Fläche mit schönem Naturstein auslegt, wirkt diese Fläche sehr harmonisch.

Ohne ein festes, frostfestes Fundament wird sich der Pavillon nach dem ersten Winter verziehen. Die Grundfläche gerät in Bewegung und dann kann es passieren, dass das Dach undicht wird und sich Türen nicht mehr richtig schließen können.


Holzpavillon oder Metallpavillon?

Diese Frage stellt man sich immer ganz am Anfang seiner Planungen. Beide Ausführungen haben sowohl Vorteile als auch Nachteile.

Der Gartenpavillon aus Metall kann bei entsprechender Ausführung eleganter und filigraner
gebaut werden. Außerdem benötigt das oft verwendete verzinkte Metall wenig Pflege und ist sehr langlebig. Durch die oft dünneren Wandelemente aus Metall können Gläser und Türen so gebaut werden, so dass der Pavillon von außen nicht so kompakt wirkt.

Eine schöne Gartenlaube aus Holz dagegen wirkt alleine dadurch oft schon harmonisch, weil das Holz warm wirkt. Das ist meist nur eine Kopfsache und nicht immer auch real. Aber Holzhäuser sind für uns Menschen irgendwie angenehmer. Die Gartenhäuser aus Holz sind je nach Bauweise in der Ausführung der einzelnen Wandelemente auch dicker und kompakter. Ist ein solcher Pavillon nicht in Gänze auf Design gearbeitet, können diese manchmal etwas plump wirken. Auch die Pflege, sprich das regelmäßige Streichen der Holzteile. die dem Wetter ausgesetzt sind, sollten bedacht werden. Bedenken Sie beim Kauf aber auch, dass es große Qualitätsunterschiede in der Holzauswahl gibt. Die Häuser aus reinem Tannenholz sind in der Regel häufiger mit Farben und Schutzlacken zu schützen als das bei Lärchenholz der Fall ist. Lärchenholz wird im Gartenbau oft verwendet und ist sehr langlebig. Viele Holzhäuser aus Lärchenholz benötigen bei guter Konstruktion meist gar keinen Anstrich.

 

Offene oder geschlossene Form?

Soll der Pavillon offen oder geschlossen sein? Diese Frage ist entscheidend für die Nutzung. Unter einem offenen Pavillon versteht man eine Form, die keine Fester und keine Türen besitzt. Diese Gartenoasen sind nur an wenigen Tagen im Jahr zum selbst drin verweilen zu benutzen. Der Vorteil dieser Variante besteht darin, dass sie ein Dekoobjekt sind, das dazu meist noch wesentlich kostengünstiger ist, als eine geschlossene Form
Geschlossene Gartenpavillons hingegen können fast das ganze Jahr über genutzt werden. Sie sind manchmal auch noch mit einer elektrischen Heizung ausgestattet. Geschlossene Häuser werden oft auch von ihren Besitzern als Winterquartier für Pflanzen verwendet. Das ist eine gute Lösung. mit der man sich auch den kräfteraubenden Transport von z.B. grossen Rhododendren ersparen kann.

Ob es nun ein Holzpavillon oder einer aus Metall sein soll, entscheidet sich meist auch durch die Umgebung in der das "Schmuckstück" stehen soll. Ist in der Nähe viel Holz verbaut, so ist eine Holzlaube meist passender. Metallhäuser stehen dagegen am besten in der Nähe von Gärten, die auch Metallgeländer oder anders bereist besitzen.

Gartenpavillon aus Metall (Bild: Von www.Gartendesign.de)

Gartenskulptur, am 18.10.2012

Kommentare




Bildquelle:
Kerstin Schuster (Pavillons aus Metall - ein Blickfang in jedem Garten)
Heike Nedo (Pfirsichbaum pflanzen, schneiden und pflegen)

Autor seit 3 Jahren
2 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!