Terraria in 3D - Nein, Minecraft!
Vieles läßt sich bauen

Vieles läßt sich bauen

Auffällige Gemeinsamkeiten - und unauffällige Unterschiede

Was diesen Spielen gleich ist, ist das Spielprinzip: Der Spieler wird in einer komplett gestaltbaren Welt sich selbst überlassen. Aufgaben muss er sich selbst geben und Ziele kommen nicht von außen. In der Welt ist jeder Stein veränderbar – nichts muss so bleiben wie es ist. Minecraft hat sich hier als erfolgreichster Vertreter hervorgetan und es ist den Klonen und Verwandten nicht zu verübeln, dass sie auf der Erfolgswelle mitschwimmen (wollen). Doch während alle oben genannten Spiele noch in der Entwicklung sind, so ist nur ein einziges Spiel fertig: Terraria. (Wobei hier anzumerken ist, dass Minecraft schon längst fertig sein könnte. Das Grundprinzip wurde doch erfolgreich umgesetzt. Es liegt nun nur noch an Notch einen Schlußstrich zu ziehen. - Den hat er übrigens gezogen, am 11.11.2011 soll Minecraft released werden.)

Vergleichen kann sich lohnen

Ein Vergleich der beiden Spiele sollte einiges klarer werden lassen. Aus diesem Grund werden hier die zehn wichtigsten Unterschiede präsentiert:

Minecraft Terraria
Beginn Der Spieler kommt "nackt" in die Welt.

Der Spieler hat eine Grundausrüstung.

Tragfähigkeit 64 Einheiten pro Stack

bis zu 250 Einheiten pro Stack

Welt 3D

2D

Crafting Per Rezept können viele Gegenstände hergestellt werden

Ohne Rezept können viele Gegenstände hergestellt werden

Inventar Lokal. Stirbt der Spieler verliert er alles

Global. Stirbt der Spieler so verliert er nur Münzen.

Tools Nutzen sich ab. Qualität abhängig vom Material.

Nutzen sich nicht ab. Qualität abhängig vom Material.

Welten Nether und normale Welt befinden sich nicht in einem Raum.

Oberwelt und Unterwelt befinden sich in einem Raum. Sie sind ohne Portal erreichbar.

Maße Jeder Stein ist ein Meter lang.

Jeder Stein ist zwei Feet lang. (60,96 cm)

Uhren Zeigen wann Tag und Nacht ist.

Zeigen genau an, wie spät es ist.

Monster Droppen spezifische Gegenstände.

Droppen Münzen.

 

Diese Auswahl ist natürlich recht willkürlich, aber sie zeigt die unterschiedlichen Wege, die die Entwickler eingeschlagen haben, um ihre Ideen zu realisieren.

Ein Haus in Terraria
Auch hier gibt es große Gestaltungsm ...

Auch hier gibt es große Gestaltungsmöglichkeiten.

Klonen kann sich lohnen

Bei all diesen Unterschieden sollen natürlich die Gemeinsamkeiten nicht zu kurz kommen. Aus diesen Grund folgt nun die Top10 der Gemeinsamkeiten:

Minecraft und Terraria
Betten Dienen zum Spawnpunkt setzen.
Schätze Finden sich bei Minecraft in Dungeons. Truhen und Vasen stehen bei Terraria einfach in der Gegend herum.
Welt Jeder Stein ist bewegbar.
Mineralien Es gibt viele verschiedene Mineralien. Beide Spiele besitzen Eisen, Gold und Obsidian. Minecraft besitzt außerdem: Kohle, Diamanten, Redstone, und Lapus Lazuli. Terraria besitzt zusätzlich: Kupfer, Silber, Sapphire, Topaze, Emeralde, Amythisten und Rubine.
Monster Beide Games besitzen: Skelette, Slimes und Zombies. Minecraft besitzt weiterhin: Ghasts und Spinnen. Terraria fährt auf mit: Fliegenden Augen, Würmern, Imps und "Endgegnern".
Tools Es gibt Schwerter und Bögen, sowie Äxte und Spitzhacken.
Schutz Helligkeit schützt vor Monstern. Wände ebenso.
Multiplayer Beide Spiele sind multiplayerfähig und PVP-fähig.
Bergbau Dieser wird in Minecraft und Terraria zur Sisyphos-Aufgabe und ist auf jeden Fall eine Herausforderung an den Zeigefinger.
Fesselnd Beide Spiele fesseln und machen Spaß.

Minecraft und Terraria

Die Welt wird über die Unterscheidungsgewohnheiten wahrgenommen. Es wird A von B und C von D unterschieden. Erst dadurch erhält jeder seine Wahrnehmung. Es ist nun ganz natürlich Terraria von Minecraft zu unterscheiden. Doch ein Schritt weiter muss nicht gegangen werden: Denn das Bewerten kann ruhig außen vor gelassen werden. So haben beide Spiele Ähnlichkeiten und Unterschiede. Doch sie bieten dem Spieler Erlebnisse in einer virtuellen Welt.

Während Minecraft grade zu real wirkt, kann es Terraria sich leisten mehr Fantasy-Elemente zu benutzen. Das ist auch gut so. Was wäre, wenn beide Spiele gleich wären?

Jetzt bist du dran

Dir hat der Artikel gefallen oder du möchtest Kritik äußern, dann schreib einen Kommentar oder mach es kurz und drück den "Daumen hoch" Button.

Schulze, am 22.05.2011
6 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
schreibspass bei Pagewizz (Destiny und Avatar – SchauSpiele des Lebens?)
johannes flörsch (Monster Hunter 4 Ultimate erscheint 2015 für Nintendo 3DS und 2DS)
Gerd Weichhaus (Der C64 Emulator VICE - Zocken wie in den Achzigern)

Autor seit 3 Jahren
37 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!