So begann die Geschichte eines beliebten Schuhs

Doch kaum jemand vermutet hinter diesen Schuhen eine lange Geschichte? Bereits 1917 kamen die ersten Schuhe der Marke All Stars auf den Markt. Zu dieser Zeit gab es lediglich die schwarzen Leinenschuhe, die sogar winterfest waren. Erst 1921 begann der Basketball-Spieler Chuck Taylor für die Converse Rubber Company und seinen Sport zu werben. Und das sehr erfolgreich. So kam es, dass die Schuhe 1923 einen runden Aufnäher auf der Innenseite des Knöchels mit seinem Namen erhielten. Als 1939 erstmal Basketball eine olympische Disziplin wurde, trug das amerikanische Team  Chuck Taylor All Stars. Der Jubel war groß als die Mannschaft gegen Kanada gewann und der Schuh wurde zum Trend. Sogar für die militärische Grundausbildung wurden und werden diese Schuhe in den USA noch bestellt. 500 Millionen dieser Schuhe wurden zum 75-jährigen Firmenjubiläum verkauft und der Erfolg ist bis heute ungebrochen.

Anfangs wurden die Chucks nur in schwarz oder weiß produziert. Heute gibt es sie natürlich in vielen Farben und Mustern. Auch die flachen Chucks (Sneaker), wo der Knöchel frei ist, werden gerne getragen. Die Schuhe sind meist aus Leinenstoff (Canvas) haben auf der Innenseite zwei mit Nieten versehene Luftlöcher, die für angenehmeren Tragekomfort und besseres Schuhklima sorgen sollen. Was echte Chucks-Fans freut, ist, dass für die kältere Jahreszeit Chucks auch in Lederausstattung erhältlich sind.

Eine Liebeserklärung von einem Chuck-Fan auf Youtube

Normale Verschmutzung kann einem Chuck nichts anhaben

Der Chuck ist herrlich bequem und lässt sich fast mit jedem Kleindungsstück kombinieren.

Wie jeder Schuh, wird auch der Chuck einmal schmutzig. Eine sanfte Wäsche in der Waschmaschine (Schonwaschgang, mit niedriger Temperatur sowie einem Feinwaschmittel) übersteht in er Regel ein Chuck ohne Schaden zu nehmen. Allerdings sollten Sie die Schuhe vor der Wäsche grob reinigen, oberflächlichen Schmutz am besten mit einer Bürste entfernen.

Damit der Schleudergang etwas ruhiger verläuft, ist ein Wäschesack, oder ein beigelegtes Handtuch zu empfehlen. Die Schuhe niemals an einer Wärmequelle trocknen, sondern bei normaler Zimmertemperatur langsam austrocknen lassen, nur so behalten sie ihre Form und der Besitzer seine Freude an den Schuhen.

Empfohlene Artikel
MGO und UMF sind wichtige Kennzahlen, die Auskunft über die Wirksamkeit von Manuka Honig geben, denn nur ein aktiver Honig kann helfen. (von ElgaK)
Warum sich in Ihrem Bauchnabel Fussel sammeln, erfahren Sie in diesem Beitrag. Kurioser geht es nicht. Beginnen Sie noch heute zu sammeln und schlagen Sie den ...
Spagat lernen - wer würde das nicht gerne? Ist es für Ungeübte wirklich möglich die Beine derart weit zu spreizen? Infos, wie Sie es schaffen könnten erfahren Sie hier. (von ElgaK)
ElgaK, am 22.05.2011

Kommentare


   Einloggen
Stehlampen-Petra am 23.05.2011
Oh, ja ich finde die auch toll, mein Daumen übrigens auch:-) LG Petra
ElgaK am 23.05.2011
Danke an Euch beiden.
Krimifreundin am 23.05.2011
Prima Artikel! Herzlichen Glückwunsch! Der kleine Daumen hat sich gereckt;-)
Gast am 22.05.2011
oh ja Chucks, von Kindheit an - zunächst in weiß - bis heute meine treuen Begleiter. Liebe alle Farben - und mag das Kind noch sagen, ich sei zu alt dafür - eine Jugendliebe hört niemals auf :-) LG Inge


Bildquelle:
Wikimedia Commons, Gemeinfreies Bild (Kilt und Plaid - Geschichte und Tradition schottischer Kleidung)

Autor seit 3 Jahren
313 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!