Amazon Anzeige

Häufigkeit...

 

Eine genaue Zahlenangabe kann an dieser Stelle nicht gemacht werden. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass etwa 1,0% der Gesamtbevölkerung an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leidet. Wobei die unterschiedlichen Klassifizierungssysteme dafür verantwortlich sind, dass die Zahlenangaben Betroffener nicht selten zwischen 0,5% und 2,5% der Gesamtbevölkerung schwanken.

Besonderheiten der narzisstischen Persönlichkeitsstörung...

Die narzisstische Persönlichkeitsstörung hat im Gegensatz zu vielen anderen Persönlichkeiten den oft entscheidenden Knackpunkt, dass diese mit dem Borderline Syndrom einhergeht. Besonders fatal ist dieser Umstand aufgrund der oft getroffenen Fehldiagnosen. Denn nicht selten wird die narzisstische Persönlichkeitsstörung mit dem Borderline Syndrom gleichgesetzt. Im Artikel "Borderline Angehörige" finden Sie mehr zum Krankheitsbild.

Die narzisstische Persönlichkeitsstörung und ihre Verhaltensmuster...

Die narzisstische Persönlichkeitsstörung kennzeichnet sich durch besonders ausgeprägte Verhaltensmuster. Viele der Verhaltensmuster können aber nicht, oder nur schwer, durch Angehörige erkannt werden, sondern oftmals ausschließlich durch den Betroffenen. So haben Menschen mit narizisstischer Persönlichkeit etwa ein sehr geringes Selbstbewusstsein, welches jedoch nur nach innen verspürt wird. Nach außen hingegen geben sie sich stark, mit extrem ausgeprägtem und auch übertriebenem Selbstbewusstsein. Sie versuchen immer so viel Aufmerksamkeit wie möglich für sich allein zu erhalten, sie sind der Mittelpunkt, verdienen Bewunderung und Anerkennung. Im Gegenzug sind die Erkrankten aber nicht bereit, die Bewunderung und Anerkennung auch anderen gegenüber zu geben. Im Grunde denken Betroffene, dass nur sie alleine wichtig sind und eine Sonderstellung in der Gesellschaft verdienen.

Darüber hinaus zeigen Menschen mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung nicht selten ein ausbeutendes Verhalten. Sie nutzen also andere Menschen für ihre Belange aus, ohne auch nur das Geringste zurückzugeben. Ferner kann die narzisstische Persönlichkeitsstörung durch wahnhafte Vorstellungen geprägt sein, welche wiederum mit unrealistischen Größenideen verbunden sind. Im Zuge dessen werden wahre Gegebenheit oft zugunsten der Betroffenen verschönt. Große Teile der Realität können weggelassen oder bewusst vollkommen verfälscht werden. Denn nur durch diese Täuschung kann die Anerkennung, welche so sehr ersehnt wird, zurückgewonnen werden. Sollte dies nicht funktionieren, wird auf großes Selbstmitleid mit viel Gejammer gesetzt.

Amazon Anzeige

Bitte keine Kritik...

Gegenüber Kritik habe Erkrankte ein besonders auffälliges Empfinden. Sie werden wütend, können ein Gefühl von Scham verspüren oder sich gedemütigt fühlen. Insbesondere im familiären Bereich wird oft mit Intrigen gespielt, mithilfe derer sie sich stets ins rechte Licht rücken können. Wobei zu erwähnen gilt, dass bei den Intrigen oft die Menschen herabgestellt werden, die gegenüber der narzisstischen Persönlichkeit Kritik ausgeübt haben.

Lügen lassen sich nur selten erkennen...

Das Netz der Lügen um einen Menschen mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung ist oft sehr gut geknüpft. In der Regel wird nichts dem Zufall überlassen, sondern alles bis ins kleinste Detail geplant. Vor allem Außenstehende haben es schwer, die Wahrheit der Geschichten von den Lügen zu unterscheiden beziehungsweise die Lügen zu erkennen. Die ganze Lebenstaktik der narzisstischen Person ist oft sehr ausgefeilt.

Ursachen der narzisstischen Persönlichkeitsstörung...

Oftmals lassen sich die Ursachen einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung bereits in der Kindheit finden. Wir alle wissen, die Kindheit prägt. Eine "falsche" Kindheit kann demzufolge auch falsch prägen. Wobei es zwei Wege zu ergründen gibt, durch welche eine narzisstische Persönlichkeitsstörung entstehen kann. Die "Überliebe" könnte etwa ein Grund sein. Gesetz dem Fall ein Kind steht IMMER im Mittelpunkt, wird stets als das Wichtigste herausgestellt und nimmt eine Sonderstellung in der Familie ein, dann kann das Kind auch nichts anderes lernen. Für das Kind ist es selbstverständlich das Wichtigste, Einzigartigste und Beste zu sein. Es ist normal immer im Mittelpunkt zu stehen, sämtliche Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Man könnte sagen, es wird als Narzisst groß gezogen.

Ein weiterer Grund aus der Kindheit könnte hingegen genau das Gegenteil der "Überliebe" sein. Unzureichend Aufmerksamkeit, keine erfahrbare Liebe, stetige Demütigung und Unterdrückung, andauernde Kritik selbst bei guten Leistungen und so weiter. Das Kind sehnt sich in diesem Fall eine bessere Kindheit, wünscht sich mehr Aufmerksamkeit und Liebe. Es möchte mit allen Mitteln im Mittelpunkt stehen, um beachtet zu werden. Selbst wenn es notwendig ist, dafür zu lügen, Geschichten zu schönen oder zu erfinden. Es flieht möglicherweise auch in eine "Scheinwelt", in der es sich selber so sieht, wie es sein möchte. Klug, schön, erfolgreich (im weiteren Verlauf), einzigartig, notwendig und besonders. Es ist gut möglich, dass sich das Wunschdenken aus Sicht der Narzissten irgendwann mit der Realität vermischt.

Selbsthilfegruppe narzisstische Persönlichkeitsstörung...

Unter Narzissmus.net finden Betroffene und Angehörige der narzisstischen Persönlichkeitsstörung kompetenten Rat und Hilfestellung. Über das Online-Forum ist ein anonymer Austausch mit Gleichgesinnten möglich. Auch lassen sich hier Anlaufstellen in regionalen Gebieten finden.

Weitere interessante Artikel zum Thema Persönlichkeitsstörung...

Für Angehörige des Borderline Syndroms finden Sie unter "Borderline Angehörige" Informationen zum Umgang mit Betroffenen und eine kurze Erklärung der Krankheitssymptome. Sie finden Anlaufstellen und Hilfestellungen für den Alltag.

Im Artikel "Paranoide Persönlichkeitsstörung" lassen sich umfangreiche Informationen zu den Symptomen, dem Krankheitsbild und möglichen Anlaufstellen sowie Informationsquellen finden.

Unter "Histrionische Persönlichkeitsstörung" finden Sie Informationen, Beschreibungen, Symptome und Anlaufstellen für Betroffene oder Angehörige der histrionischen Persönlichkeitsstörung.

 

Bildquellenangabe Vorschaubild: Gerd Altmann / pixelio.de

Autor seit 4 Jahren
134 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!