Fotoanleitung: Nespresso nachfüllen - Schritt für Schritt erklärt

Sie benötigen:

  1. Zwei Nespresso Kapseln (benutzt)
  2. ein altes Messer
  3. Alufolie (quadratisches Stück, etwa 5 cm x 5 cm)
  4. Espressopulver

Das Espressopulver sollte möglichst fein gemahlen sein. Sie können bereits fertig gemahlenes Espressopulver kaufen. Angebrochene Packungen sollten sie luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Das dauerhaft beste Aroma erreichen Sie, wenn Sie Espressobohnen selbst fein mahlen und immer nur so viele Kapseln von Nespresso nachfüllen, wie Sie in 2-3 Tagen verbrauchen. Die übrigen ganzen Bohnen bleiben auch ohne Kühlung frisch und behalten Ihr Aroma - bis auch sie gemahlen werden.

Nespresso Kapsel zum Nachfüllen öffnen

Nespresso Kapsel zum Nachfüllen öffnen

1. Kapsel öffnen, säubern und trocknen

  • Stechen Sie mit dem Messer nah am Rand in die Folie. Entfernen Sie die Folie wie mit einem Dosenöffner: Das Messer muss nicht scharf sein, ein stumpfes Besteckmesser reicht.
  • Kapsel unter fließendem Wasser ausspülen
  • Trocknen lassen

Ungeduldige können die Kapsel auch mit einem fusselfreien Tuch trocken wischen. Wenn Sie die Kapseln auf Vorrat befüllen und ein paar Tage aufbewahren möchten, dann darf beim Befüllen keine Feuchtigkeit mehr vorhanden sein.

Innenansicht der leeren Kapsel

Innenansicht der leeren Kapsel

Von Innen sieht die gesäuberte Kapsel so aus.

Kapsel befüllen

Kapsel befüllen

2. Die trockene Kapsel mit Kaffeemehl füllen

Das Kaffeepulver sollte mehrmals angedrückt werden...

Kaffee Pulver andrücken und verdichten

Kaffee Pulver andrücken und verdichten

... zum Andrücken verwende ich eine zweite Kapsel. Beim Andrücken entscheidet sich, ob in die Tasse eine wässrige Brühe oder ein starker Espresso fließt. Je stärker Sie das Espressopulver verdichten, desto stärker wird Ihr Kaffee.

Alufolie auf Kapsel

Alufolie auf Kapsel

3. Kapsel mit Alufolie versiegeln

Schneiden Sie ein Stück Alufolie aus. Ein quadratisches Stück mit einer Seitenlänge von 5 cm eignet sich gut. Legen Sie dieses Quadrat auf die Kapsel.

Tipp: Am Anfang ist der Umgang mit etwas größeren Alufolienstücken einfacher. Wenn Sie geübter sind, dann kommen Sie bestimmt auch mit kleineren Quadraten gut zurecht.

Alufolie über den Rand biegen

Alufolie über den Rand biegen

Schlagen Sie die Alufolie über den Rand der Kapsel um.

Folie mit zweiter Kapsel andrücken

Folie mit zweiter Kapsel andrücken

Drücken Sie nun mit Ihren Fingern die Alufolie fest unter den Rand

fertig

fertig

Das Ergebnis können Sie noch verpessern, indem Sie eine zweite, leere Kapseln über die frisch befüllte schieben und andrücken. Die Alufolie liegt dann wie eine zweite Haut auf der Kapsel.

Fertig - diese Kapsel ist bereit für den Einsatz!

Noch ein paar Tipps - Damit Ihnen das Nespresso Nachfüllen immer wieder gelingt

Nespresso nachfüllen hat geklappt - aber bevor Sie Ihre frisch befüllte Kapsel in die Maschine einlegen, sollten Sie sich Ihre Maschine genauer anschauen: Wo sitzen die Dornen, die die Löcher in den Kapselboden stechen?

Die wiederverwendeten Kapseln sollten Sie jedesmal so einlegen, dass die Dornen in die bereits vorhandenen Löcher stechen. Dann können Sie die Kapseln immer wieder verwenden. Ansonsten stechen die Dornen immer wieder neue Löcher in die Kapsel - bis der Boden ringsum ausgestochen ist und sich kein Pulver mehr einfüllen lässt.

Blick von unten auf die Löcher in ...

Blick von unten auf die Löcher in der Nespresso Kapsel

Hier sehen Sie die Löcher, durch die das heiße Wasser in die Kapsel gepresst wird.

Folie unter Rand entfernen

Folie unter Rand entfernen

Meine Lattissima von Delonghi hat die wiederbefüllten Kapseln bisher immer ohne Murren akzepziert und leckeren Espresso heraus gepresst.

Bei anderen Maschinen kann das Kapsel-Lager etwas enger ausfallen. Unter Umständen schließt das Kapsellager leichter und ohne Reibung, wenn überschüssige Alufolie mit einem scharfen Messer oder eine Nagelschere entfernt wurde.

Kreislauf - Nespresso nachfüllen und Kapsel mehrfach verwenden

  1. unbenutze Kapsel
  2. benutzte Originalkapsel
  3. leere Kapsel
  4. mit Espressopulver befüllt
  5. mit Alufolie versiegelt
  6. Wiederverwendete Kapsel nach dem Gebrauch

Kreislauf einer gebrauchten Kapsel

Nespresso nachfüllen - Fazit

Wenn das Nespressosystem in der Kritik steht, dann geht es in der Regel um diese Vorwürfe:

  1. Es ist schlecht für die Umwelt, Aluminiumkapsel nach jedem Gebrauch wegzuwerfen
  2. Es gibt keinen Fairtrade-Kaffee von Nespresso, sondern "nur" ein hauseigenes Programm für Nachhaltigkeit
  3. Der Kaffee ist teuer - das Kilo kostet etwa 50 €

Wer seine leeren Kapseln nachfüllt, der unternimmt etwas gegen alle drei Kritikpunkte. Die gebrauchten Kapseln landen nicht im Müll, sondern werden wiederverwendet. Beim Nespresso Nachfüllen suchen Sie sich Ihren Kaffee selbst aus. Wenn Sie möchten, dann können Sie zu fair gehandeltem Kaffee greifen. Wenn Sie zu günstigem Kaffee greifen, dann sparen Sie eine Menge Geld - es wird Ihnen mit Sicherheit leicht fallen, Kaffee oder Espresso zu finden, der Ihnen gut schmeckt und weniger als 50 € pro Kilogramm kostet.

Was kostet ein Kilo Kaffee bei Nespresso?

In einer Kapsel sind 7 Gramm Kaffee enthalten und die günstigste Kapsel kostet 35 Cent das Stück.

0,35 € / 7 Gramm:
1 Gramm Kaffee kostet 5 Cent (0,05 €)

0,05 € x 1000 Gramm:
1 Kilogramm Kaffee kostet 50 €!

Hinweis

Diese Anleitung beruht ausschließlich auf meinen guten Erfahrungen mit der Delonghi Lattissima EN 680.M. Sie müssen selbst abwägen, ob Sie Nespresso nachfüllen wollen und die wiederverwendeten Kapseln in Ihre Maschine einlegen. Auch wenn bei mir immer alles problemlos geklappt hat, sind Komplikationen nicht ausgeschlossen.

Ich freue mich, wenn Sie mich und alle Leser in einem Kommentar an Ihren Erfahrungen und Gedanken zum Nespresso nachfüllen teilhaben lassen.

Füllen Sie Kapseln nach?

Ich fülle Kapseln nach, ...
Ich kaufe nur Originalkapseln, ...
textpressi, am 02.01.2012

Kommentare


   Einloggen
Dorothea am 15.04.2013

Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Ich habe bislang auch lieber die Finger davon gelassen, allerdings habe ich im Nachhinein noch von der Edelstahl-Alternative von mycoffeestar gelesen; sehr teuer (33 Euro), aber das klingt erstmal nach etwas Vernünftigem. Leider finde ich aber wenig/ keine Testberichte, und darüber hinaus habe ich 2 Mal versucht, mich dort zu registrieren und es hat leider nie geklappt :-(
Werde mir baldigst Kaffeepulver kaufen, um die Füllungen nach deiner Anleitung vorzunehmen. Habe mich beim Auswaschen der Kapseln nur gefragt, ob das wegen der "hinteren" Löcher der Kapsel (am geschlossenen Ende, dort wo keine Alufolie ist) alles so klappt... Aber es ist ja vielfach ausprobiert worden. :)

textpressi am 15.04.2013

Hallo Dotothea, ich freue mich über deinen Kommentar!

Ich persönlich habe keine Erfahrung mit den Kapseln zum Nachfüllen von Coffeeduck gemacht. Auf Amazon überwiegen bisher die Bewertungen mit nur einem Stern (35 von 77 Bewertungen).

Die Bewertenden stellen immer wieder fest, dass die Kapseln sich manchmal in der Maschine verhaken. Der Hersteller gibt an, dass die Nachfüllkapseln nicht für jedes Gerät geeignet sind. Selbst der Hersteller gibt an, dass die Kapseln nicht für alle Geräte geeignet sind. Die Kapseln sind außerdem kleiner als die Originalkapseln - das heißt, selbst bei starkem Andrücken des Kaffeemehls wird der Kaffee oder Espresso immer schwächer ausfallen als bei einer unter gleichem Druck wiederbefüllten Originalkapsel - in das Original passt einfach mehr Kaffee.

Die schlechten Bewertungen sind ein Hinswei, die Finger von diesen Kapseln zu lassen. Wer noch Originalkapseln hat, der kann sich die 10 € locker sparen. Man braucht ja nur etwas Alufolie, um die gebrauchten Kapseln wiederzubefüllen.

Dorothea am 13.04.2013

Guten Abend,

Auch ich habe eine Nespressomaschine (Lattissima+) und schon vor dem Kauf gewusst, dass ich die Alternativen zu den Originalkapseln nutzen möchte.
Ich habe nen die nachgemachten Kapseln von R*w* probiert (bislang nur eine Sorte) und möchte diese Anleitung versuchen.
Ich frage mich allerdings, warum dies hier besser zu klappen scheint als die nachfüllbaren Kapseln, die man kaufen kann? http://ecx.images-amazon.com/images/I/41NfbOXwA5L._SL500_AA300_.jpg
Eigentlich schade, denn sie hätte ich mir gern gekauft.

textpressi am 07.11.2012

@ Nespressotrinker: Vielen Dank für den Hinweis zu den Kaffeepreisen. Auch die zurückhaltend (mit den günstigsten Preisen) berechneten 50 € pro Kilo finde ich viel - mit den besonderen Sorten ist es gleich noch einmal viel teurer- Beste Argumente zum Nachfüllen und genießen ;-)

Nespressotrinker am 28.10.2012

Danke für deine ausführliche Anleitung, die ist für viele sicher nützlich! Bei den Kaffeepreisen hast du dich allerdings vertan - Nespresso-Kapseln kosten zwischen 62 (Lungo, 6g pro Kapsel) und 84 (Limited Edition, 5g pro Kapsel) Euro pro Kilogramm. Pro Tasse liegt der Preis bei 35 bis 42 cent. Der Preis einer vergleichbaren Tasse illy Espresso liegt bei 20-30 cent (wenn man 7-9g Pulver verwendet). Der Preisunterschied ist also nicht soo groß. Danke und beste Grüße.

textpressi am 13.04.2012

Hallo seitenwizzard,

vielen Dank für deinen Kommentar!

Die Antwort beider Fragen hängt von dem Espresso ab, den man in die Kapseln füllst. Für die Originalkapseln Nespresso habe ich einen Kilopreis von 50 € ausgerechnet. Wenn der nachgefüllte Espresso 15 € pro Kilo kostet, dann sind 35 € Ersparnis drin - das sind 70 %! Die Alufolie kann man noch abziehen, dann ären noch 34 € Ersparnis pro Kilogramm drin. Wenn man nicht so viel Kaffee verschüttet, dann reicht ein Kilogramm für etwa 140 Kapseln.

Wer dieses Geld sparen möchte, der muss allerdings etwas Zeit investieren. Mit etwas Übung lässt sich das ganz nebenbei erledigen.

Und ob der Kaffee schmeckt, das hängt auch sehr vom Espresso ab. Und davon, dass er sehr fein gemahlen ist und schön fest in die Kapsel gedrückt wird. Hier kann man ruhig etwas experimentieren.

Ich wünsche gutes Gelingen!

textpressi am 04.04.2012

@Merlin: da kann ich dir nur zustimmen.
@perdita: es gibt auch Menschen, die sich vor dem Kauf genau informieren. Der Espresso ist mit einer Nespressomaschine qualitativ besser als bei Kaffeevollautomaten. Die Qualität kommt sogar an gute Siebträgermaschinen heran. Und im Vergleich mit diesen Maschinen ist der Aufwand gering, Kapseln nachzufüllen: Man kann gleich mehrere Kapseln vorbereiten. Massenabfertigung und "Fließbandarbeit" verringern den Aufwand pro Einheit erheblich - das hat sich seit der Industrialisierung konsequent durchgesetzt.

Nespresso nachfüllen - das ist eine durchdachte Entscheidung: Geringe Kosten, gute Qualität, weniger Müll und Zweitaufwand, der noch im Rahmen ist.

Merlin am 04.04.2012

@perdita, es gibt einen Slogan, der besagt: Wiederverwertung ist besser, als
Müllerzeugung. Mitdenken ist nicht arm, sondern aktiver Umweltschutz.
Ich selber verwerte viele Dinge und benutze Sachen öfter.
LG Merlin




Autor seit 4 Jahren
38 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!