Ostara - Bedeutung

Ostara oder in der christlichen Kirche Ostern (die Wieder - Auferstehung Christi) wird im Natur religiösen Bereich immer am 21. März gefeiert - es ist die Tag - und Nacht Gleiche, ein Sonnen Fest.Wald

Die Göttin (die Mutter und Ehefrau der Fruchtbarkeit) erwacht zu Jungfräulicher Reife, ihr Ehemann und Sohn (die Fruchtbarkeit - der Hirsch des Sommers) wird zum Mann. Analog dazu ist die Erde im Wachstum begriffen. Blumen, Früchte und Gräser wachsen schon wieder. Zartes grün ist in der Natur zu sehen. Wir spüren die erwachenden Lebens Säfte in unserem Körper und energetische Kraft strömt Frühlings haft hinein. Schon spriessen Löwenzahn, Scharbockskraut, Brennnesseln und Lungenkraut. Schmackhafte Frühlings Gerichte können aus ihnen zubereitet werden. Gerade diese frühen Frühlings Pflanzen können unseren Speise Plan energetisch stark bereichern. Es handelt sich hierbei um Kräuter, die den Stoffwechsel maßgeblich anregen können und die "Bären Kräfte" wieder erwecken. Hierbei darf natürlich der Bärlauch (Allium ursinum) nicht unerwähnt bleiben - denn gerade ihm wird dies nachgesagt.

 Warum gibt es zu Ostern nun Eier?                                                                                              Ganz einfach - das Ei spiegelt die neu erwachende Fruchtbarkeit wieder - ein Küken kann aus einem Ei schlüpfen.

Warum bringt der Hase die Eier?                                                                                                       In der Mythologie ist die Göttin wandelbar, dass heißt, sie kann sich in verschiedene Tiere verwandeln, unter anderen in einen Hasen. Es heisst, dass Dorf Bewohner sie eines Tages auf einer Lichtung sahen und beobachteten. Als sie dies bemerkte, verwandelte sie sich in diesen Hasen und hoppelte von dannen.

Kräuter-Hexen-Salat - Rezept. Ulrike Seweryn

Zutaten für 4 Portionen:

1 Hand voll Kräuter der Jahreszeit: • Löwenzahn, • Brennessel, • Lungenkraut, • Buchenblätter • Gänseblümchem........... • 1 Kopf,- oder Feldsalat • Honig • Gewürze (Pfeffer, Salz....) • 3 Eßl. Sahne • 1 Eßl. Olivenöl • 1 wenig Essig oder Zitronensaft • 1 Fetakäse

Zubereitungszeit 39 min - Gesamtzeit 30 min:

Alle Zutaten zerkleinern und vermischen - frisch verzehren. Aus den flüssigen Zutaten und Gewürzen eine Sauce herstellen.

Vennhexe, am 06.05.2012

Kommentare





Autor seit 2 Jahren
170 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!