Parasiten - Schutz?

Mehr Flugverkehr, mehr Globalisierung, mehr Tierschutztiere aus dem Ausland ohne korrektes Gesundheitszeugnis: dies sind u.a. Faktoren für die Verbreitung und Vermehrung gefährlicher Krankheiten, übertragen durch Parasiten, wie Fliege, Zecke oder Floh. 

Nicht nur eine Verbreitung ist zu erkennen, sondern auch eine "Aggressivierung" der Erreger, was die Infektionsrate nochmals erhöht. 

Es gilt also, unsere Haustiere vor gefährlichen Erkrankungen, bzw vor ihren Überträgern zu schützen. Wie das geht, lesen Sie weiter unten..

Schutz! Aber nicht mit Chemie!

Weder die Globalisierung, noch die Verbreitung können wir aufhalten, aber die automatisierte Gabe von Chemiekeulen können wir dosieren, um uns und unsere Tiere nicht noch mehr zu belasten. Viele Tierärzte sind leider dazu übergegangen automatisch pharmazeutische Präparate zu verabreichen. Wünschen Sie eine Gabe natürlicher Präparate, müssen Sie meist sehr deutlich werden, oder die freiverkäuflichen Präparate im geeigneten Onlineshop bestellen.

 

Es liegt mir jedoch am Herzen zu erwähnen, dass eine Pauschalisierung hier unangebracht ist - auch unter den Tierärzten gibt es Menschen, die sehr naturbezogen arbeiten. 

 

Die Phytotherapie ist eine der ältesten Therapien der Welt - die Auszüge aus Pflanzen halfen schon den frühen Menschen, und dass Tiere seit jeher in der Lage sind, sich bestimmte Pflanzen zuzuführen, um ihre akuten Beschwerden zu lindern, ist auch bekannt. Ein Placebo-Effekt bei der Therapie mit Pflanzenbestandteilen kann hier also ausgeschlossen werden. Unbestritten ist, dass die Wirkung von Chemie heftiger ist, als die der meisten Pflanzen - aber dies ist doch genau der Grund, weshalb wir sie vermeiden wollen! Eine längere Dauer bis zur Parasitenfreiheit ist daher ebenso zu erwarten, wie eine bessere Verträglichkeit der Präparate!

Fliegenspray, Spot-on und Co.

Bestimmte Hersteller haben sich auf die Ausweitung eines "natürlichen" Sortiments spezialisiert, so  dass die Palette der chemiefreien Antiparasitika stetig steigt. Mittlerweile ist für jeden Bedarf etwas dabei: Fliegensprays für Pferde, Spot-ons für Tiere, Pumpsprays oder Umgebungssprays für die Wohnung. 

Die natürlichen Inhaltsstoffe der Präparate sind z.B. Virginische Wacholder (Juniperus virginiana) und Lavendula augustifolia - Lavendel (insektenabweisend). 

Natürliche Präparate für den Parasitenschutz

Parasiten-Umgebungsspray (Bild: http://www.praxisdienst-vet...)

Vorgehen zur Eliminierung der Plagegeister - ...am Beispiel des Flohbefalls

Noch wichtiger, als das eigentliche Produkt ist die Verhinderung der unkontrollierten Vermehrung von Parasiten, wenn sie denn mal da sind. Flöhen z.B. kann durch gemeinhin "normale" Sauberkeit der Gar aus gemacht werden. Staubsaugen, putzen und das in den hintersten Ecken - die Behausungen des Tieres gründlich waschen.. das alles kann einen Flohbefall schon deutlich dezimieren. 

 

Auch hier heißt es: Parasitenbehandlung OHNE CHEMIE! 

Autor seit 3 Jahren
28 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!