Sicher im Winter mit guten M+S Reifen

Sicher im Winter mit guten M+S Reifen

Reifen im Oktober und zu Ostern wechseln - Es gilt die Empfehlung, das Auto in den O-Monaten umzurüsten

Reifenwechsel im Oktober für Winterreifen vorzunehmen, ist eine gute Empfehlung, Seit 4. Dezember 2010 gilt in der Bundesrepublik die Winterreifenpflicht. Allerdings ist sie nicht zu 100 Prozent vorgeschrieben, denn wenn es keinen Schnee gibt, gibt es auch keine Kosequenzen für Reifenmuffel. Nur wer bei Schnee- und Eisglätte mit Sommerreifen erwischt wird, der wird zur Kasse gebeten und muss Bußgeld zwischen 40 und 80 Euro zahlen. In der Straßenverkehrsordnung (StVO §2, Absatz 3a) heißt es, dass bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte ein Kraftfahrzeug nur mit  M+S-Reifen gefahren werden darf. Allerdings ist der Begriff "M+S" nicht näher definiert und auch nicht gesetzlich geschützt. Im Prinzip ist es möglich, auch billige Sommerreifen zu verwenden, die nur den Aufdruck "M+S" haben.

Dennoch gilt, zur eigenen Sicherheit rechtzeitig einen Reifenwechsel mit guten Winterreifen anzugehen. Hier raten Experten zu einer einfachen Regel für den richtigen Zeitpunkt: Für Winterreifen gilt der Monat Oktober als magisches Datum. Für den Wechsel auf Sommerreifen ist die Zeit um Ostern der günstigste Termin. Selbst Hand anlegen sollte nur der, der auch das entsprechende Know How und das richtige Werkzeug hat. Am bequemsten geht es in der Autowerkstatt, was allerdings auch einige Euro kostet. Wer sich als guter Kunde zeigt, der kann mitunter einen günstigen Preis für die Montage aushandeln. Wenn Sie neue Winterreifen benötigen, sollten Sie sie rechtzeitig bestellen. Ist der Winter erst mal angebrochen, dann gibt es eine starke Nachfrage nach Winterreifen und Lieferengpässe,

Winterreifen im Test - Was die Stiftung Warentest bei M+S Reifen prüft
Infos rund ums Auto
Auch beim Kauf von Ersatzteilen fürs Auto sollten Sie genau hinschauen, denn gefälschte Kfz Teile sind ein Sicherheitsrisiko. (von ultimapalabra)

Testergebnisse für Winterreifen

Der aktuelle Reifen-Test für die Wintersaison 2012
In Zusammenarbeit mit der Stiftung Warentest hat der ADAC aktuelle Winterreifen für die Saison 2011/2012 getestet, 16 Winterreifen der Dimension 195/65 R15 T sowie 14 Winterreifen der Größe 175/65 R14/T wurden einem Reifentest unterzogen. Insgesamt schnitten neun Reifen mit der Note "gut" ab und sind somit "besonders empfehlenswert". 18 Reifen wurden mit "befriedigend" bewertet, zwei bekamen ein "ausreichend" und einer sogar "mangelhaft".

Die Testergebnisse der Stiftung Warentest in 2010
Im Jahr 2010 hatte die Stiftung Warentest verschiedene Winterreifen auf den Prüfstand gestellt. Es gibt eine Reihe von guten Reifen, die für die individuellen Bedürfnisse geeignet sind. Allerdings sind die Preise deutlich angestiegen. Die Testergebnisse für Winterreifen haben auch Relevanz für die kommenden Jahre und bieten einen Anhaltspunkt für die bestmögliche Sicherheit bei Schnee und Eis auf Deutschlands Straßen.

Die Testergebnisse der Autozeitung
Die Fachzeitschrift für Auto-Freaks hat insgesamt 14 Winterreifen unter die Lupe genommen und einige Ganzjahresreifen für Wenigfahrer getestet. Es rechnet sich, auf Ganzjahresreifen umzusteigen, wenn man nicht täglich lange Strecken fahren muss. Die Sicherheit wird dabei nicht aufs Spiel gesetzt.

Welcher Winterreifen ist wirklich gut?

WinterreifenWer neue oder überhaupt Winterräder braucht, steht vor der Frage, welche Reifen wirklich gut sind. Es müssen nicht immer die teuersten Beine fürs Auto sein, um gut über den Winter zu kommen. Am falschen Fleck sparen sollte man dennoch nicht. Die Stiftung Warentest und verschiedene Auto-Fachzeitschriften prüfen in jedem Jahr eine ganze Reihe von Winterreifen und veröffentlichen die entsprechenden Ergebnisse und die Kriterien, die auf den Prüfstand gestellt wurden. Danach kann sich der Autofahrer richten und nach den individuellen Bedürfnissen die richtigen Räder wählen. Vielfahrer sollten auf sehr gute Qualität achten und sich danach richten, welchen Anspruch sie an die Eigenschaften eines guten Winterreifens stellen. 

Ein Preisvergleich bei den Anbietern von Winterreifen lohnt sich

Ein Satz guter Winterreifen kostet zwischen 395 und 460 Euro. Ein Vergleich von verschiedenen Anbietern lohnt sich in jedem Fall. Wer sich die Mühe sparen will, kann sich an die Autowerkstatt seines Vertrauens wenden, die oftmals entsprechende Rabatte aushandeln kann und die Reifen auch fachgerecht montiert. Für Autofahrer, die nur hin und wieder im Winter unterwegs sind, eignen sich auch Ganzjahresreifen. Sie halten der Winterreifenpflicht Stand und bieten auch gute Fahreigenschaften bei Aquaplaning. Von der Autozeitung wird hier der Goodyear Vector 4 Seasons empfohlen, der im Aquaplaning-Test besonders gut abgeschnitten hat. Er zeigt auch ein respektables Verhalten bei Schneematsch. Im Herbst 2011 haben die Preise für Winterreifen gegenüber dem Vorjahr deutlich angezogen. Wer vorzeitig für eine gute Winterbereifung gesorgt hat, der hat eine Menge Geld gespart. Wer den Reifenwechsel im Oktober für Winterreifen vornimmt, ist auf der sicheren Seite.

Bildnachweis: pirelli

Winterreifen ja oder nein?
Krimifreundin, am 19.10.2011
11 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
etech (Dashcam-Videos in der Schweiz – erlaubt oder verboten?)

Autor seit 3 Jahren
205 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!