Schwedischer Ministerpräsident fordert Rente mit 75

Wenn es nach Fredrik Reinfeldt, Schwedens Ministerpräsident, geht, sollte das Renteneintrittsalter auf 75 Jahre hochgeschraubt werden. Dass sein unsinniger Vorschlag bei der Bevölkerung Proteste hervorruft und keineswegs mit Kusshand angenommen wird, ist wohl verständlich.

 

Es mag durchaus sein, dass die Menschen älter werden. Statistiken beweisen dies.

 

Was wäre die Forschung an sich, wenn es keine Statistiken geben würde?


Wie viele der Menschen, die heute über 80 oder gar 90 Jahre alt sind, sind fit, sind gesund und waren gesund, bevor sie Rentner wurden?


Wie viele der heutigen Rentner, die ein stolzes Alter erreicht haben, können ihren Lebensabend tatsächlich in vollen Zügen genießen? 


Darüber geben die Statistiken sicherlich keinen Aufschluss.

 

Ist es möglich, bis zum 75 Lebensjahr zu arbeiten?

 

Die Rente mit 75 ist nicht nur eine unverschämte Forderung, sondern der größte Schwachsinn aller Zeiten. Es sollte doch einmal bedacht werden, dass nicht jeder Mensch Arbeit hat und dass all jene Menschen, die einer geregelten Beschäftigung nachgehen, mitunter für 3 schuften müssen.

Vor allem die Arbeitnehmer, die am Fließband stehen, jene Menschen, die im 3-Schicht-System arbeiten, die Kumpels unter Tage, die Krankenschwestern und Pfleger, die Bauarbeiter...

Amazon Anzeige
Harte Arbeit - schlecht bezahlt - Kranken- und Seniorenpflege
Die meisten pflegebedürftigen Senioren und Menschen mit Handicap wünschen sich eine häusliche Pflege. Die Pflegehelden bieten bundesweit eine günstige 24-Stunden-Pflege. (von ...
24 Stunden Pflege bei Pflegebedürftigkeit kann helfen neue Situationen besser zu verstehen und zu leben. Prosenior bietet 24 Stunden Pflege mit Herz. (von schreibmaus)

Wie sollen Menschen, die täglich körperlich schwere Tätigkeiten verrichten, überhaupt fähig sein, bis zu ihrem 75 Lebensjahr zu arbeiten?

 

Es ist doch heute schon so, dass selbst junge Menschen, die gerade Anfang/Mitte 30 sind, unter Bluthochdruck leiden, dass junge Menschen, die noch nicht einmal 40 Jahre alt sind, einen Herzinfarkt erleiden.

Und warum?

Weil sie dem Stress auf Arbeit nicht gewachsen sind, weil sie arbeiten und schuften, bis zum Umfallen, während andere, die gerne arbeiten würden, es nicht können, da sie keine Arbeit bekommen.

Da kommt dann ein Herr Politiker aus Schweden mit dem unsinnigen Ansinnen, die Rente auf 75 anzuheben.

Ein Politiker, der seine Hände nicht schmutzig machen muss, der nicht im Dreck wühlt, um für einen Hungerlohn Spargel zu stechen, der nicht täglich schwere Lasten schleppen muss oder bereits um vier Uhr in der Frühe aufstehen muss, um zunächst einmal Zeitungen auszutragen, bevor er sich um 6.00 Uhr auf dem Weg zu seiner zweiten Arbeitsstelle macht. 

Ein Mensch, der nicht nach einem langen und schweren Arbeitstag nach Hause kommt, um sich dann noch um das Abendessen für die Familie zu kümmern und auch noch den Haushalt schmeißen muss.

 

Wie können Menschen - Politiker - die das Wort Arbeit zwar kennen, jedoch niemals im Leben die Anstrengungen einer solchen zu spüren bekommen haben, sich fette Diäten einstecken, mit Sonderzahlungen belohnt werden und jeden Monat genügend Geld einstecken, sich anmaßen, andere Menschen bis 75 Jahre arbeiten zu lassen?

Amazon Anzeige

Rentner wird es bald keine mehr geben

Wird das Renteneinstiegsalter weiter angehoben, gibt es in Zukunft wohl keine Rentner mehr. Vielleicht ist aber genau das so gewollt, denn schließlich heißt es auch, die Senioren belasten die Kassen. Sie benötigen Medikamente, benötigen Pflege und, und, und.

Ja, und wenn die braven Erdenbürger, die in Deutschland jetzt schon bis 67 arbeiten müssen, dann auch noch bis 75 arbeiten sollen, hat sich das mit dem Rentendasein doch von alleine gelöst. Schließlich hält kein Mensch, der tatsächlich ARBEITET, dies so lange durch.

Arbeit war sein Leben

Bevor über ein noch paradoxeres Renteneintrittsalter diskutiert wird, sollten sich die Politiker lieber einmal Gedanken darüber machen, wie sie jedem Menschen Arbeit beschaffen können und einen vernünftigen Verdienst obendrein.

Vielleicht sollte der schwedische Ministerpräsident - und nicht nur dieser, auch die deutschen Politiker -  selbst einmal einen Monat hart schuften, für einen Hungerlohn natürlich, damit er zunächst einmal eine gesunde Sicht auf die Dinge bekommt und selbst am eigenen Leibe spürt, wie absurd sein Vorschlag ist, das Renteneinstiegsalter auf 75 anzuheben.

Wie Politiker Politik betreiben
Die Bundespräsidenten-Nominierung zeigt die Polarisierung in der Politik. Wulff - der Versuch eines edlen Lebens und Gauck - gelebte Ethik, ein Mann mit Rückrat. (von Globalissima)
Brisant, brisant - Hat Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg für seine Doktorarbeit abgeschrieben? Auch im Internet läuft nun die Suche nach "geklauten" ...
Zu Guttenberg wurde als Fälscher entlarvt. Im Verteidigungsministerium hinterließ er ein Chaos. Er ging nach Connecticut und veröffentlichte "Vorerst gescheitert" ...
Rente mit 75 - was halten Sie davon?
KreativeSchreibfee, am 11.02.2012
14 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
http://www.amazon.de/Die-neue-Macht-B%C3%BCrger-Protestbe... (Buchtipp: Marg/Geiges/Butzlaff/Walter (Hrsg.), Die neue Macht der B...)

Autor seit 3 Jahren
277 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!