Die Regale im Supermarkt bietet ein umfangreiches Sortiment an verschiedenen Joghurt-Produkten, in allen erdenklichen Geschmacksrichtungen. Da die Zutatenliste dieser Joghurts meist künstliche Aromen und unbekannte Zusatzstoffe beinhaltet, entschließen sich immer mehr zu hausgemachter Kost.

In unserem Artikel erfahren Sie, was Joghurt ist, wie er selber herzustellen ist und wie Ihnen Joghurtbereiter dabei helfen können.

Joghurtbereiter von Severin

Ursprung des Joghurts

Der Ursprung des uns bekannten Joghurts liegt im Fernen Osten. Ein genauer Ursprung ist leider nicht zu belegen, es existieren jedoch zahlreiche Geschichten darüber. Eine Geschichte besagt, dass ein französischer König durch einen türkischen Arzt Joghurt gegen seine Verdauungsstörungen verschrieben bekam. Dies lässt bereits auf die gesunden Eigenschaften des Joghurts schließen.

Was ist Joghurt?

Ein Joghurt ist ein Erzeugnis der Milchsäuregärung. Dies bedeutet, dass die Milchsäurebakterien, welche in der Milch zu finden sind oder zugesetzt werden, den Milchzucker verarbeitet und eine Fermentation der Milch verursacht.

Wird die Milch dabei nicht schlecht?

Der erste Eindruck lässt darauf schließen, dass dadurch die Milch schlecht werden könnte. Da jedoch die Milchsäurebakterien andere Bakterienstämme vertreiben, wird die Milch bzw. der Joghurt haltbarer. Sollten jedoch andere Bakterienstämme dominieren z.B. durch Verunreinigung, kann die Milch bei der Fermentation schlecht werden.

Joghurt mit Joghurtmaschine selber machen

Ob Joghurtbereiter, Joghurtmaschine oder Joghurtmaker alle Produkte meinen das Gleiche. Unterscheiden tun sich die Küchenmaschinen jedoch schon. Neben der Produktqualität und des Preises weisen die Joghurtbereiter zwei verschiedene Portionsgrößen auf. Einmal werden viele kleine Portionen Joghurt von der Maschine hergestellt oder gleich in einem Behälter 1 Liter-Joghurt.

Letztendlich muss jeder entscheiden, welche Portionsgröße praktischer für einen ist.

Joghurtbereiter ohne Strom

Die meisten Joghurtmaschinen werden mit Strom betrieben. Eine sehr beliebte Sonderform ist jedoch der My.Yo Joghurtmaker, welcher ohne Strom betrieben wird. Der Joghurtbereiter funktioniert wie eine Thermoskanne und wird mit heißem, kochendem Wasser befüllt.

Besondere Vorteile des My.Yo Joghurtmaker

  • Wird ohne Strom betrieben
  • Joghurtbereiter kann sicher vor Kindern aufbewahrt werden
  • Kann unbeaufsichtigt betrieben werden

Wird funktioniert das Bereiten eines Joghurts mit Joghurtmaschine?

Die Portionsgläser oder der 1-Liter Behälter des Bereiters wird mit Milch befüllt ( fettarme Milch oder Vollmilch).  Anschließend wird die Milch geimpft. Dies kann auf zweierlei Wegen erfolgen.

  • Naturjoghurt ohne Zusatzstoffe der Milch beifügen z.B. 1 Löffel Naturjoghurt
  • Joghurt-Fermentpulver, dieses enthält ebenfalls die guten Joghurt-Bakterien

Nach der Beimpfung der Milch muss der Fermentationsprozess beschleunigt werden, durch das Anschalten der Maschine. Die Maschine wird nun die Milch erwärmen und warm halten, damit sich die Milchsäurebakterien möglichst gut vermehren können. Dieser Prozess dauert, je nach gewünschter Konsistenz des Joghurts, 8-10 Stunden. Beim My.Yo Joghurtmaker dauert dieser Vorgang 12-14 Stunden.

Abschließend muss der Joghurt im Kühlschrank gelagert werden, bis er abgekühlt ist. Erst bei diesem Vorgang erhält der Joghurt seine richtige Festigkeit und kann verzehrt werden.

michaelb, am 20.07.2011

Kommentare


   Einloggen
Die_Utopische am 11.04.2012

Da bereue ich es ja fast, meinen Joghurtmaker verschenkt zu haben. Ich konnte zu dem Zeitpunkt nichts mit dem Gerät anfangen...

LG Karin

Gunther am 29.07.2011

Ich geh immer frisches Obst in der Umgebung sammeln. Es wachsen ja überall Pflaumen, Kirschen oder Äpfel am Wegesrand. Dieses verarbeite ich dann zu Marmelade oder zu frischen Mus für den eigens hergestellten Joghurt. Den wir ebenfalls mit einer Küchenmaschine zubereiten. Jedes Mal freut sich meine Familie auf die frischen Zutaten :)

Lieben Gruß

Heinrich am 27.07.2011

Ich habe auch schon viele Erfahrungen mit selbstgemachten Joghurt gemacht. Und mit so einem Joghurtmaker ist es auch ganz einfach. Ich habe mir auch diesen My Yo Joghurtbereiter gekauft, weil ich darüber sehr viele gute Erfahrungsberichte gelesen haben.

Und bis heute kann ich sagen, es hat mich bisher nicht enttäuscht.

Efes am 21.07.2011

Wir machen zuhause auch immer selbst Yoghurt, der auch viiieel besser schmeckt als gekaufter...
Das ganze geht in der Tat ganz einfach. Das Prinzip bei uns entspricht dem stomlosen, wobei es da natürlich noch mehr MArken gibt, als die die du genannt hast. Letzten endes kommte es nur darauf an, dass der Behälter der den zukünftigen Yoghurt beinhaltet in einem dauerhaft gewärmten Wasser (oder Umfeld?) steht. Auf alle Fälle sehr zu empfehlen.

Liebe Grüße
Efes



Bildquelle:
Bildautor: Petr Kratochvil (Glücksgefühle "selbstgemacht": Körper und Seele mit Düften positiv ...)

Autor seit 3 Jahren
7 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!