Welches Sonnensegel sollte man kaufen?

Die Produkte in den Baumärkten sind oft sehr teuer, ein Blick ins Internet lohnt sich auf jeden Fall, denn hier kann man günstigere und oft auch bessere Angebote finden. Die Qualität der angebotenen Ware lässt sich jedoch anhand der Bilder nicht immer wirklich beurteilen. Verbrauchermeinungen sind daher eine gute Möglichkeit, zumindest Anhaltspunkte zu finden. Die auf dieser Seite vorgestellten Sonnensegel haben überwiegend positive Bewertungen und werden von Kunden empfohlen. Ich empfehle, den Sonnenschutz bei Amazon zu bestellen. Sollte Ihnen die Ware nicht gefallen oder Sie die Qualität nicht überzeugen, ist der Umtausch kein Problem. Achten Sie jedoch darauf, bei dem Sie über Amazon Ihr wasserdichtes Sonnensegel bestellen. Denn die Versandoptionen unterscheiden sich je nach Anbieter. Steht unter der Artikelbezeichnung der Zusatz: "Versand durch Amazon" zahlen Sie ab einem Warenwert von 20 € keine Versandkosten und können die Ware auch kostenlos wieder zurückschicken. Ein Retourschein liegt der Warensendung bei. Handelt es sich um einen anderen Verkäufer, sollten Sie einen kurzen Blick in die Versandoptionen des jeweiligen Anbieters werfen. Denn manchmal fallen für die Rücksendung Versandkosten an. Der Einfachheit halber finden Sie bei den auf dieser Seite vorgestellten Sonnensegeln Informationen über die Versandart.

Versand und Rückgabe kostenlos
High Peak Sonnensegel Tarp 1, stein, 10030
EUR 49,95  EUR 38,97
Das selbe Modell in der Größe 400 x 400cm - Versand und Rückgabe kostenlos
10T Sonnensegel TARP II, beige, 400x400 cm
EUR 87,99  EUR 44,90
Achtung: Versandkosten betragen 5,50 €, Rücksendung muss bei Nichtgefallen (wenn Ware der Beschreibung entspricht) vom Käufer gezahlt werden.
LUXUS Terrassen Sonnensegel der ExtraKlasse 3,0...
Wasser- und winddurchlässiger Sonnenschutz für ungeschützte Lagen
Sonnensegel 6 x 6 x 6 m Dreieck in vier Farben,...
hanSe® Marken Sonnensegel Quadrat 5x5 m terra

Sonnensegel – wasserdicht oder einfach?

Wasserdichte Sonnensegel kosten nur unwesentlich mehr als einfache Modelle. Die verwendeten Textilien und Beschichtungen sind solche, die auch für Zelte verwendet werden. Ihr Vorteil liegt auf der Hand, wenn es regnet, kann man gemütlich auf Terrasse oder Balkon sitzen bleiben. Dies gilt zumindest für kleine Schauer, denn bei einem heftigen Gewitter regnet es natürlich an der Seite rein. Wenn Sie gleichzeitig einen Regenschutz wünschen, entscheiden Sie sich unbedingt für ein entsprechend großes Modell in Dreiecksform. Solche Segel bieten nicht nur einen besseren Sonnenschutz, sondern schützen auch vor an den Seiten einfallendem Regen. Die von Verbrauchern positiv bewerteten Modelle sind alle tatsächlich wasserdicht, allerdings kann es passieren, dass sich Regenwasser auf dem Sonnensegel in Pfützen ansammelt. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn das Segel nicht richtig stramm gespannt ist. Das schadet dem Stoff normalerweise nicht, man sollte das Wasser natürlich abschütten.

Allerdings haben wasserdichte Segel auch einen Nachteil, der besonders bei kleinen Modellen zum Tragen kommt: Sie sind immer auch winddicht und bieten daher mehr Angriffsfläche für den Wind. Deswegen sind in ungeschützter Lage einfache, winddurchlässige Sonnensegel manchmal besser.

Um die Langlebigkeit Ihres Sonnenschutzes zu erhöhen, empfiehlt es sich trotz wasserdichter Oberfläche, das Segel aufzurollen, wenn man beispielsweise länger nicht zuhause ist und Regengüsse wahrscheinlich sind.

ultimapalabra, am 17.06.2012

Kommentare


   Einloggen
Merlin am 18.06.2012

Ich empfehle die wasserdichte Variante. Besonders für Urlauber in Richtung
Sonne. Die spenden wichtigen Schatten, schützen unsere Haut und man kann sie
beim Survival zur Gewinnung lebensnotwendigen Wassers verwenden.
Arbeite bereits an der Fortsetzung. Werde dann hierher verlinken.
LG Merlin

Efes am 17.06.2012

Sonnensegel sind eine tolle Idee. Leider habe ich mir vor ein paar Jahren ein falsches zugelegt, mit dem es mir bei mittäglichem Sonnenstand gerade einemal einen Quadratmeter Schatten zu produzieren, und den an eine Stelle, wo kein Mensch hinsitzen kann … :-(
Vielleicht müsste ich es nochmals mit seinen Ratschlägen versuchen.
LG Efes

Autor seit 3 Jahren
893 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!