Der TRX Suspension Trainer - Die Idee dahinter

In den USA hat sich das neue Fitnessgerät schon seit ein paar Jahren erfolgreich etabliert. Nun soll TRX auch auf dem deutschsprachigen Markt ein Renner werden. Die Zahl der Begeisterten, sei es im Hobbysportler-Bereich als auch im Bereich des Leistungssports, nimmt stetig zu. Warum das so ist? Die Ursache für den Erfolg liegt in der Einfachheit des Geräts. Und mit diesem einfachen, transportablem Gerät kann man etwa 300 verschiedene Übungen für Kraft, Stabilität, Koordination und Ausdauer durchführen. Drinnen und draußen. Für alle Schwierigkeits- und Belastungsgrade gibt es die richtige Übung.

Der TRX Suspension Trainer: Bald auch Ihr Trainingsgerät?

Das Suspension-Prinzip des TRX-Trainers

"Suspension" bedeutet nichts anderes "Aufhängung". Körperteile werden also aufgehängt oder hochgelagert und der Trainierende hängt z.B. die Füße in Schlingen oder zieht mit den Händen an den Griffen. Der einzige Widerstand ist bei dieser Trainingsart das eigene Körpergewicht. Man arbeitet also gegen die Schwerkraft.

Wie befestigt man den TRX Suspension Trainer?

Das Gerät kann einfach an einem festen Punkt befestigt werden,

  • mit dem Türanker kann der Trainer an jeder stabilen Tür befestigt werden,
  • mit dem Extender kann der Trainer an höheren Verankerungspunkten, z.B. Bäumen oder Pfosten befestigt werden
  • mit dem X-Mount kann man den Trainer an Wänden oder Deckenbalken befestigen.

Erfahrung nach einem Training

Die Übungen, die auf der mitgelieferten DVD vorgemacht werden, haben es wirklich in sich. Der Vorteil gegenüber einem Fitnessgerät, das immer nur wenige Muskeln gleichzeitig beansprucht, ist, dass beim TRX auch die umliegenden Muskelpartien mitbeansprucht werden. Dadurch ist das Training um einiges effektiver als das "Abarbeiten" der Fitnessgeräte im Studio.

Aber Vorsicht: Einsteiger sollten mit einigen wenigen leichten Übungen anfangen, um Fehlbelastungen zu vermeiden oder sich einem persönlichen Trainer oder Übungsleiter anvertrauen. Wenn man behutsam an die Sache herangeht, mach man sehr schnell Fortschritte und hat vor allem Spaß daran.

Was bewirkt das regelmäßige Training mit dem TRX?

  • Das Bindegewebe wird gestrafft
  • Die Beweglichkeit wird verbessert
  • Die Fettreduktion wird angeregt
  • Rücken- und Bauchmuskulatur werden entwickelt
  • Muskuläre Dysbalancen werden ausgeglichen
  • Der Gleichgewichtssinn wird geschult

Fazit

Suspension Training ist momentan sehr gefragt. Auf der Fibo, der weltgrößten Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit in Essen war dieser Stand sehr begehrt und jeder wollte es einmal ausprobieren. Das Training mit dem TRX Suspension Trainer ist hochfunktionell, was vor allem dadurch erreicht wird, dass reale Bewegungsabläufe trainiert werden. Die Gurte lassen sich in der Länge bequem und schnell einstellen. Das Gerät ist zwar nicht ganz preiswert, ist aber qualitativ sehr gut verarbeitet.

MinaLosa, am 06.05.2012

Kommentare


MinaLosa am 11.12.2012
Hallo Patrick, danke für deinen Kommentar. Dein Blog ist wirklich zu empfehlen für allel Fitness-Junkies! LG Mina
Patrick am 11.12.2012
Liebe MinaLosa, danke für diesen Beitrag. Ich hab auch gute Erfahrungen mit dem TRX Training und Suspension Training im Allgemeinen gemacht. Es gibt ja nicht nur den TRX als Trainer, aber die Übungen sind bei allen Trainern ja ziemlich gleich. Wenn deine Blogleser Interesse an ausführlichen Test der Suspension und Sling Trainer haben, dann könnnen Sie gerne meine Seite besuchen. Ich würde mich freuen - kann ja sicherlich auch nicht schaden :) Liebe Grüße, Patrick
MinaLosa am 26.09.2012
Crossfit ist doch diese Elitetraining wie es auch in der US Army gemacht wird....Horror. Nicht mehr in diesem Leben....
Travelmate am 25.09.2012
Kann ich nur jedem empfehlen besonders in Kombination mit dem neuen Crossfit Trend aus den Staaten :) Wer denk er sei fit sollte mal beim Crossfit mitmachen ;)
MinaLosa am 07.05.2012
@Efes: auch stämmige Zeigefinger machen eine gute Figur ;-) @renzmarketing: das ist wohl war, aber das Trainingsergebnis ist dann auch viel schneller sichtbar ;-)
renzmarketing am 07.05.2012
Ist das nicht unfair mir gegenüber, wo ich doch so schwer bin? Da muss ich doch dann viel mehr stemmen, als die Leichtgewichtler. Wieder einmal typisch, die Schlanken machen das mit Links und ich ....?
Efes am 07.05.2012
Das Klicken auf den Startknopf?
MinaLosa am 07.05.2012
Ja, aber das gibt garantiert Mukkis!

Autor seit 3 Jahren
95 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!