Ist Urea Creme nicht die Pipi-Creme?

Ursprünglich wurde der Wirkstoff Urea allerdings aus dem Urin kanadischer Pferde gewonnen. Tatsächlich hat Harnstoff in der Kosmetik eine wichtige Bedeutung. Urea, der synthetische Harnstoff, wird von Hautärzten gegen extrem trockene Haut und bei Neurodermitis verordnet, er gilt als eines der besten Mittel zur Erhöhung der Feuchtigkeit der Haut. Zudem ist Urea Creme sehr gut verträglich, das Allergiepotenzial ist extrem gering. Urea Creme ist für Menschen mit sehr empfindlicher und trockener Haut empfehlenswert. 2011 hat Öko-Test Urea haltige Pflegeprodukte getestet. Das Ergebnis war durchweg positiv, die Hälfte der getesteten Urea Cremes schnitten mit sehr gut ab. Öko-Test hat zwar Urea Lotionen getestet, aber natürlich gibt es von den Marken immer auch eine gesamte Pflegeserie. Die Ergebnisse können durchaus auf den Rest der Pflegeserie übertragen werden. Einige Produkte zum Beispiel von L'Oreal schnitten mit ungenügend ab, weil sie verdächtige Konservierungsmittel enthalten.

Welche Creme ist empfehlenswert?

Unter den getesteten Produkten waren preisgünstige Cremes mit Urea ebenso wie teure Produkte aus der Parfümerie oder aus der Apotheke. Der Preis sagt jedoch nichts über die Qualität der Kosmetikprodukte aus, denn unter den mit sehr gut getesteten waren günstige ebenso wie teure Cremes zu finden. Die Cremes enthalten in der Regel 5 oder 10% Urea. Für trockene Haut ist ein Anteil von 5% normalerweise ausreichend, bei sehr stark angegriffener Haut und Neurodermitis können 10% Urea sinnvoll sein. Hier finden Sie eine Auswahl der mit sehr gut getesteten (Öko-Test 02-2011) Pflegeserien mit Urea.

 

Woman Sitting with Legs and Arms Entwined (Bild: Alfonse Pagano / AllPosters)

Weitere Wirkstoffe in Kosmetikprodukten mit Urea

Urea Cremes sind speziell auf die Bedürfnisse trockener und feuchtigkeitsarmer Haut abgestimmt. Idealerweise enthalten sie weitere feuchtigkeitsspendende und hautentspannende Wirkstoffe.

Allantoin

Allantoin zum Beispiel ist in sehr vielen Cremes mit Urea zusätzlich enthalten. Hierbei handelt es sich um eine körpereigene Substanz, die auch von Natur aus in der Haut vorkommt. Für die Kosmetikindustrie wird sie aus Rosskastanien gewonnen. Allantoin glättet die Haut und fördert die Wundheilung.

Aloe Vera

Die Wüstenpflanze Aloe Vera ist bekannt für ihre enorme hautpflegende Wirkung. Sie spendet der Haut Feuchtigkeit und wird wirkt entzündungshemmend. Cremes mit Urea und Aloe Vera sind also ideal für gereizte, empfindliche Haut.

Avocadoöl

Avocadoöl ist ein hochwertiges Kosmetiköl, das in sehr guten Pflege Cremes für trockene Haut enthalten ist. Es enthält besonders viele ungesättigte Fettsäuren zu dem Vitamin A, D und E. In der Zutatenliste einer Hautcreme ist es auch unter der Bezeichnung Persea Gratissima zu finden.

Eine gute Urea Creme enthält oft zusätzlich diese oder auch andere Wirkstoffe wie z. B. Nachtkerzenöl.

 

Angela Michel

Autor seit 3 Jahren
964 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!