Entstehung der Welt im Groben zusammengefasst und vereinfacht.

Die Big Bang Theorie geht davon aus, dass es vor ca. 20 Milliarden Jahren eine riesige Explosion mit unvorstellbaren Temperaturen gab. Es entstanden aus reiner Energie die ersten Atome des Wasserstoffs Deuterium. Einige Isotope waren der Grundbaustein des Helium. Erste Atomkerne entstanden aus Protonen und Neutronen. Irgendwann kühlte das Ganze etwas ab. Masse ballte sich zusammen. Bis es zur Kettenreaktion kam. Die Fixsterne, Sonnen bildeten sich.  Und es werde Licht!

In den permanenten Kernspaltungen entstanden die Elemente. Klumpen wurden abgesprengt, fingen an die Sterne zu umkreisen und abzukühlen. Unsere Sonne ist etwa 12 Milliarden Jahre alt. Die glühenden Klumpen wurden zu Planeten und kühlten ab. Durch die Rotation entstand Tag und Nacht!  Waren aber immer noch unvorstellbar heiß und glutflüssig. Die schweren Elemente, Eisen Fe z. B., sanken in die Tiefe und bildeten den Magnetkern. Darum kreist immer noch bis heute eine flüssige Glut. Sie erzeugt unser Magnetfeld wie ein riesiger Dynamo.

Erst jetzt konnte eine Atmosphäre gehalten werden. Frühere Ausdünstungen gingen durch Sonnenwinde in den leeren Raum verloren.        

Etwa vor 4,5 Milliarden Jahren wurde die Erde von Kometen bombardiert.

Ein Teil unseres Wassers entstand durch Ausgasen des Magmas aus dem Erdinneren. Der größte Teil kam aber vermutlich durch andauernde Einschläge von Kometen aus dem Asteroidengürtel. Große Eisbälle lieferten unser Wasser von jenseits der solaren Schneegrenze. Ein Komet aus der Umlaufbahn des Jupiter hatte nachweislich das selbe Isotopenverhältnis wie unser irdisches Wasser. Je näher wir der Sonne kommen, desto trockener wird das Gestein. Natürlich verdampfte Selbiges sofort. Unser Blauer Planet bekam eine Dampfhülle. Irgendwann kühlte die Temperatur soweit ab, dass es anfing zu regnen. Über Millionen von Jahren regnete es. Die erste große Sintflut. Bäche bildeten sich, Wasser lief zusammen und sammelte sich in Senken und formten Seen und Meere.

Ohne dieses Wasser gäbe es kein Leben auf der Erde. Organische Verbindungen entstanden aus Schwefelwasserstoff und Kohlendioxid durch autotrophe Schwefelbakterien unter Zufuhr von Lichtenergie.

Ob ein göttlicher Wille dahinter stand und steht, soll jeder für sich selbst entscheiden.      

Wasser ist und war in vielen Religionen, in etlichen Kulturen und durch fast alle Epochen heilig.

Im Hinduismus gilt Wasser als die Quelle des Lebens. Viele pilgern zum Ganges um sich von Sünden reinzuwaschen. Die Sumerer hatten einen Wassergott, ebenso die Griechen und die Römer. Im Buddhismus ist Wasser das Sinnbild für den Strom des Lebens. Im Islam ist Wasser das Urbild des Reinen. Es gibt eine heilige Quelle bei Mekka und die Reinigung vor dem Gebet. Im Judentum besitzt jede Gemeinde eine "Mikwe" = lebendiges Wasser- ein Ritualbad. Bei den Christen gibt es Weihwasser und die Taufe, die Auferstehung  am Ufer des neuen Lebens.

Um Wasser wurden Kriege geführt. An Quellen gründete man Siedlungen. Wasser wurde über viele Kilometer in die Siedlungen geleitet. Beispiel das Aquädukt bei der Stadt Nimes in Frankreich. Nimes kommt von Nemausus, dem griechischen Gott der Quellen.

Wasser ist aber nicht gerecht verteilt. Es gibt sehr trockene Gegenden.

Wir Europäer haben im Überfluss davon, noch! Wasser schenkt Leben, kann aber auch zerstören. Es ist Kraft und Sanftmut, wir sollten es achten!  1/6 der Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Das bedeutet, 1,1 Milliarden Menschen trinken Wasser, dass Epidemien auslösen kann. Weltweit sterben jährlich 2,2 Millionen Menschen durch Krankheiten, ausgelöst durch verunreinigtes Trink- oder Brauchwasser.  

Für die Einen ist es ein Gottesgeschenk, wird respektiert und geachtet.

Unsere Vorfahren achteten das Wasser. Heilige Quellen, heilige Brunnen zeugen davon. In der heutigen Zeit ist einiges für uns selbstverständlich geworden. WC-Spühlung, Dusche, Spülmaschine, den Rasen sprengen, Baden gehen, Auto waschen. Wasser kommt aus der Leitung. Und es ist gut! Mehrfach täglich geprüft, ist es mit Sicherheit das sauberste Lebensmittel, das ich kenne. Nicht überall von gleicher Qualität, aber trinkbar. Daneben wird auch Wasser in Flaschen angeboten. Dagegen ist nichts einzuwenden, solange ich Zugang zu diesem Grundnahrungsmittel zu erschwinglichen Preisen habe! Jeder kann entscheiden, ob er Chataux de la pompe ( Kranenberger, Gänsewein ), Sprudel = Tafelwasser, Mineralwasser oder Heilwasser trinkt.

1000 Ltr. Leitungswasser kosten 1,50 € ohne Kanalgebühr und MwSt. 1000 Ltr. Sprudel, der billigste 200,-- €. Nach Qualität und Mineralgehalt steigt der Preis. Da ist eine schöne Gewinnspanne für die Produzenten drin! Besonders, wenn es kostenlos aus der Erde kommt.  

Kritisch sehe ich, und auch viele andere, wenn in trockenen Regionen mit überwiegend verunreinigtem Natur – Wasser, Geschäfte gemacht werden, indem man Trinkwasser in Flaschen anbietet, ohne das die Bevölkerung eine preisgünstige Alternative hat!   Und viele es sich gar nicht leisten können. Das Recht auf sauberes Wasser sollte oberstes Gebot werden!

Ich bin kein religiöser Mensch, aber ich möchte mich nicht einer Macht gegenüber verantworten müssen, die in der Lage ist, aus millionen Grad heißer Ursuppe  Leben zu erschaffen. Die uns das Wasser geschenkt hat.  Deswegen achte ich die Natur und unsere Resourcen, dazu gehört Wasser!  Jeder kann seinen Beitrag leisten und sorgsam damit umgehen.

 

Merlin, am 27.04.2012

Kommentare


Merlin am 24.01.2013
Die Wissenschaft versucht nur dahinter zu kommen, wie der Liebe Gott das gemacht hat. Das ist, wie mit meinen Tricks auf dem Mittelaltermarkt, keiner kapiert, wie ich das mache! Bin halt Merlin.
Merlin am 03.05.2012
Danke Euch, Wasser (Trinkwasser) wird mit wachsender Bevölkerung immer wichtiger. LG Merlin
MinaLosa am 03.05.2012
Interessant!
Sanoele am 03.05.2012
Das ist ja echt ein spannendes Thema!Danke dafür :)!
Merlin am 30.04.2012
Ja Alice, ist aber so. Und das ist eine Schande für unsere angebliche Humanität. Hat natürlich verschiedenen Ursachen. In Krisengebieten kann man nicht einfach Brunnen bohren. Da sind auch der Hilfsbereitschaft Grenzen gesetzt. LG Merlin
Alice_Alphabet am 29.04.2012
Eine Milliarde ohne ordentliches Trinkwasser! Eine Milliarde Menschen, so viele kann man sich gar nicht vorstellen.
Merlin am 29.04.2012
Danke Euch, gerade wir im Sieger- / Sauerland sind mir erstklassigem Wasser gesegnet. Hier kann man aus fast jedem Bachlauf sorglos trinken. @jofl, ich hab in Afrika gesehen, was Ärzte ohne Grenzen täglich leisten. Und da diese Organisation auch bei PW auf der Liste der Begünstigten steht, betrachte ich das Spenden als kleinen Beitrag. Viel kann ich leider auch nicht geben. LG Merlin
jofl am 29.04.2012
Fürs Spenden: Daumen hoch!



Bildquelle:
http://pagewizz.com/static/uploads/de/module/image/2014/1... (Wie kam Santa Claus zum Rentier Rudolph?)

Autor seit 2 Jahren
173 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!