Natürliche, gesunde Düfte für die Wohnung

Angenehme Raumdüfte können Sie ohne künsliche Geruchsentwickler wie beispielsweise Raumsprays auf natürliche und gesunde Weise herstellen. Achten Sie dabei darauf, dass Sie nicht übertreiben, weil sich der Geruchssinn rasch an bestimmte Düfte gewöhnt und man dazu neigt, zuviel des Guten zu tun.

  • In der kalten Jahreszeit legen Sie ganz einfach Zitronen- und Orangenscheiben oder Mandarinen- und Orangenschalen auf den Heizkörper und lassen sie dort trocknen.
  • Spicken Sie eine Orange mit vielen Gewürznelken, Sie erhalten so einen wunderbaren Raumduft.
  • Arrangieren Sie Obst und Gewürze wie Limetten, Orangen, Äpfel, Zimtrinden oder Nelken dekorativ auf einem schönen Teller. Diese Komposition duftet weihnachtlich.
  • Zünden Sie Kerzen aus Bienenwachs an, sie verströmen einen schweren, süßlichen Duft im Raum.
  • Wenn Sie Kräuter wie Pfefferminze, Thymian oder Rosmarin an der Decke zum Trocknen aufhängen, entsteht ein angenehmer Geruch.
  • Ein wunderbarer natürlicher Raumduft sind frische Blumen. Ein großer Strauß Duftrosen oder Flieder erfüllt jeden Raum mit einem intensiven Duft.
  • Praktisch sind auch Dufthölzer, das sind in ätherisches Öl getauchtes Holz, das kontinuierlich seinen Duft verströmt.
  • Wollen Sie beispielsweise den bestimmten Duft eines Aromaöls in der ganzen Wohnung oder im ganzen Haus verbreiten, dann träufeln Sie einige Tropfen auf den Staubsaugerbeutel, bevor Sie mit dem Saugen beginnen.
Gewürznelken als Raumduft verwenden - Eine Orange mit Gewürznelken spicken
Nelken Gewürz, ganz, 1A Penang, zum Kochen und ...
50g Nelken, ganz (Gewürznelken)

Potpourris erfreuen Augen und Nase

Potpourris sind Mischungen aus getrockneten Blüten und Blättern von Duftpflanzen. Häufig verwendete Bestandteile von Potpourris sind Bllüten von Rosen, Lavendel und Rosmarin, auch Zimt- und Vanillestangen sind oft dabei. Die Potpourris werden offen in einer schönen Schale ausgelegt oder in ein Duftkissen gefüllt. Mit ätherischen Ölen lässt sich ihr Duft verstärken. Wenn Sie selbts ein Potpourri herstellen, dann ist es wichtig, dass alle Bestandteile ganz trocken sind. In Duftsäckchen oder Duftkissen gefüllt eignen sich Potpourris als persönliches Geschenk.

Räuchern - Düfte mittels Rauch im Raum verteilen - Natur-Räucherharze, Räucherstäbchen & Co

Räucherharze wie Weihrauch verbreiten beim Verbrennen wohltuende Gerüche. Neben Weihrauch gibt es zahlreiche Möglichkeiten Düfte mittels Rauch in Räumen zu verteilen. Räucherstäbchen und Räucherzylinder sind schnell zur Hand und rasch angezündet. Verschiedenste Duftkomponenten stehen zur Auswahl.

Duftlampen verbreiten eine gemütliche Atmosphäre

Duftlampen gibt es in verschiedensten Formen. Das Prinzip ist immer gleich. Ein Teelicht wird unter eine kleine Schüssel gestellt, die mit Wasser und einigen Tropfen ätherischem Öl befüllt wird, das zur jeweiligen Stimmung passt. Die Flamme darunter erhitzt die Wasser-Öl-Mischung und verbreitet so den Duft im Raum.

Duft aus dem Säckchen selbst herstellen

  • Nähen Sie jeweils zwei 10 mal 5 cm große Stoffstückchen an den Längsseiten und an einer Breitseite zusammen. Geeignet sind dafür Stoffe aus Leinen, Baumwolle oder Batist. Besondere Effekte erzielen Sie, wenn Sie Säckchen aus transparenten Stoffen wie Organza zusammennähen und sie mit bunten Blüten füllen.
  • An der Öffnung nähen Sie einen breiten Saum mit Öffnung ein, in den Sie ein Band einziehen, damit das Säckchen schön verschlossen werden kann.
  • Füllen Sie die kleine Stofftasche mit Blüten oder Kräuter.

 

Wer auch bei Pagewizz Artikel schreiben und ein Nebeneinkommen erzielen möchte, kann sich unter diesem Link anmelden.

MaLu, am 05.12.2011

Kommentare


   Einloggen
Merlin am 20.01.2012
Hier hab ich das noch nicht gesehen. Find ich aber wirklich gut.
MaLu am 20.01.2012
Merlin, die Idee mit den Duftsäckchen ist nichts Neues. Die gibt es beispielsweise bei uns im alpenländischen Raum auf jedem Bauernmarkt.
Merlin am 20.01.2012
Das ist eine gute Geschäfts-Idee für Mittelaltermärkte. Selbsgemachte Duftsäckchen. Räuscherstäbchen gibt es ja überall schon. Ich hoffe, Du hast die Idee nicht angemeldet. Blüten gibt es umsonst in der Natur, und Stoff kostet auch nicht die Welt. LG Merlin
MaLu am 15.12.2011
@Angela - ja, auch mir dreht es bei künstlichen Düften fast den Magen um. Liebe Grüße, Mari
ultimapalabra am 15.12.2011
Tolle Anregungen! Von künstlichen Duftstoffen in der Wohnung oder Wunderbäumen in Autos bekomme ich eher Kopfschmerzen, die kann ich gar nicht leiden. Grüße, Angela
MaLu am 06.12.2011
@Efes - ja, alle Düfte sparsam einsetzen und für die Duftlampe nur natürliche Essenzen verwenden :))
Efes am 06.12.2011
Was ist schon angenehmer als ein angenehmer, wohltuender Duft in der Wohnung. Allerdings sollte man stets sparsam sein, denn zuviel ist in der Regel tatsächlich zuviel. Vor allem bei rezent riechenden Duftölen. Wohlriechende Grüße Efes


Autor seit 3 Jahren
170 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!