Vom Danken

Alle drei gehen zum Erntedanktisch. In einem Korb bringen sie noch ein paar Gaben mit. Das Kind trägt den Korb.

 

Mutter: Schön! Immer wieder schön! So ein Gabentisch erfreut doch das Herz! Einfach toll.

 

Vater: Stimmt! Eigentlich ist es beinahe schon schade, dass hinterher alles verteilt wird. Es ist wirklich ein schöner Anblick!

 

Mutter: Da kann man nur staunen, was das ganze Jahr über so im Garten wächst.

 

Vater: Genau, und das, obwohl die blöden Viecher das meiste wegfressen. Die Kirschen holen sich die Stare, in den Beeten wühlen die Mäuse herum und …

 

Mutter: …und, und die Schnecken sind auch überall. Im Salat, in den Erdbeeren, überall eben.

 

Vater: Da hilft nur eines: SCHNECKENKORN!!!

 

Kind: Äh, haben wir da nicht was vergessen???

 

Mutter: Ja, richtig. Klar, wir wollten ja noch was auf den Gabentisch legen. Danke, mein Junge.

 

Mutter nimmt den Korb und leert ihn aus. Der Vater begutachtet inzwischen den Gabentisch und nimmt ein Bund Möhren in die Hand.

 

Vater: Nun seht euch das an. So prächtige Möhren. Es war wirklich ein gutes Gartenjahr.

 

Mutter: Stimmt! Obwohl, zwischendurch hatte ich schon ein bisschen Sorge. Der Sommer war ziemlich verregnet.

 

Vater: Das macht gar nichts. Das letzte Jahr war dafür ganz schön heiß und trocken. Die Natur gleicht so etwas aus.

 

Mutter: Außerdem können wir ja dankbar sein für dein gärtnerisches Geschick.

 

Kind: Irgendwas fehlt noch!

 

Mutter: Nein, tut es nicht. Ich weiß, was du meinst. Aber das hast du nur übersehen. Du meinst bestimmt die guten Sachen von der Großmutter. Hier hinten sind sie ja.

 

Vater: Eine wirklich fromme Frau! Und immer so gebefreudig. Ein echter Grund, dankbar zu sein.

 

Kind: Wir haben was vergessen!!!

 

Mutter: Jetzt ist aber mal gut! Quatsch nicht immer dazwischen!

Was wollte ich gleich sagen?

Ach ja, jetzt weiß ich es wieder. Wollen wir nicht nächstes Jahr mal diese neue Bohnensorte anbauen? Die werden lila. Das sähe echt cool aus auf dem Erntedanktisch.

 

Vater: Nö, das ist ganz undankbarer Billigkram aus China… Die Gemeinde würde sich schön "bedanken"!

 

Kind (ganz zaghaft): Haben wir nicht trotzdem was vergessen?

 

Vater: Bestimmt nicht! Da sind die Äpfel, die Möhren, die Gurken. Ein Brot hat auch jemand mitgebracht. Tomaten, Kürbisse, allerhand Kleinkram…

 

Mutter: Sag ich doch. Alles bestens. Lass uns gehen!

 

Mutter und Vater gehen von der Bühne ab. Das Kind bleibt noch einen Moment da und betrachtet den Gabentisch.

 

Kind: Ich meinte doch Gott! Den haben wir vergessen. Für ihn war wohl kein Platz mehr. Vielleicht denkt ja nächstes Jahr jemand beim Danken auch an ihn.

Autor seit 5 Jahren
97 Seiten
Laden ...
Fehler!