Exotische Reiseziele - Mit dem Working Holiday Visum nach Asien

Der asiatische Kontinent hat viel zu bieten für den westlichen Reisenden. Technisch hochqualifizierte Länder finden sich hier, moderne Städte in denen die traditionelle Kultur noch immer eine große Rolle spielt.

Die kulturellen Unterschiede sind es auch, die das Reisen in diese Länder so faszinierend macht. Der traditionelle Baustil, Tempelanlagen, Buddhismus, Hinduismus, Feng Shui und Teezeremonien faszinieren Besucher immer wieder von Neuem. Und auch die vielfältigen Landschaften laden zu Erkundungen ein. Da gibt es Dschungel, Regenwald, Steppen, Wüsten, Gebirge und wunderschöne Strände.

Um die asiatischen Länder wirklich für sich zu entdecken und die Kultur richtig auf sich wirken zu lassen, muss man schon etwas Zeit einplanen. Ein Jahr in Asien mit dem Working Holiday Visum ist da eine verlockende Perpektive.

Vorschaubildquelle: Pixabay, Fotograf Simon

Kurz-Übersicht - Was geht in welchem Land

 

Altersbegrenzung

Aufenthaltsdauer

Gebühren

Japan

18 – 30 Jahre

12 Monate

0

Südkorea

18 – 30 Jahre

12 Monate

64 EUR 

Hong-Kong

18 – 30 Jahre

12 Monate

50 EUR 

Singapur

17 – 30 Jahre

6 Monate

40 SGD 

Taiwan

18 – 30 Jahre

12 Monate

100 USD 

Australien

18 – 30 Jahre

12 Monate

235 AUD

Neuseeland

18 – 30 Jahre

12 Monate

80 EUR

Kanada

18 – 35 Jahre

12 Monate

110 EUR

USA

18 – 35 Jahre

12 Monate

 140 USD 

Daigo-Gedenkstätte, Kyoto, Japan (Bild: Umon Fukushima / AllPosters)

Taiwan

Taiwan, eine Insel südlich vor der Küste des chinesischen Festlandes, ist ganz sicher ein sehr interessantes Reiseziel. Moderne Städte mischen sich mit asiatischer Tradition und Kultur. Tempelanlagen und Nationalparks sind ebenso sehenswert wie die taiwanesischen Metropolen Taipeh und Kaoshiung. Hier ist vor allem auch das Nachtleben mit Karaoke Bars, Nachtclubs und Restaurants einer Erwähnung wert.

Auch die historische und politische Lage Taiwans ist interessant, sieht Taiwan sich doch als selbstständiger Staat wobei die Volksrepublik China Taiwan noch immer als Bestandteil des chinesischen Staates versteht, sozusagen eine abtrünnige Provinz. Außerdem hat Taiwan sich natürlich weltweit einen Ruf als Industriestaat gemacht. "Made inTaiwan” gilt für Kleidung, Computerbildschirme, Spielzeug usw.Taiwan ist ein High-Tech Land, keine Frage.

In den Städten, vor allem in touristischen Gegenden, kommt man mit englischen Sprachkenntnissen recht gut aus inTaiwan. In ländlichen Gegenden sind chinesische Sprachkenntnisse ganz sicher von Vorteil. 

Voraussetzungen

Um für ein Working Holiday Visum von Taiwan in Frage zu kommen, muss man zwischen 18 und 30 Jahre alt sein. Der Hauptgrund für denTaiwan-Aufenthalt muss Urlaub sein. Die Arbeit soll nur dazu fungieren, die Reisekasse aufzubessern.

Außerdem muss ein gültiger Reisepass und die deutsche Staatsbürgerschaft vorgewiesen werden. Finanzielle Mittel für Lebenshaltungskosten in Höhe von 100,000 TWD müssen nachgewiesen werden, ebenso wie Hin- und Rückflugticket oder entsprechende finanzielle Mittel. Eine Auslandskrankenversicherung wird ebenfalls verlangt. 

Was ist erlaubt?

Der Aufenthalt ist zunächst auf 180 Tage (6 Monate) begrenzt. 15 Tage vor Ablauf der ersten 180 Tage kann man sein Visum bei der Polizei für weitere 180 Tage verlängern. Ein Gesamtaufenthalt von 12 Monaten ist somit möglich. Ein- und Ausreisen während des Taiwan Aufenthalts sind kein Problem.

Während des Taiwan Aufenthalts kann man jobben, jedoch nicht für länger als 3 Monate lang für ein und denselben Arbeitgeber tätig sein. Außerdem darf man nicht das gesamte Aufenthaltsjahr über arbeiten und selbstverständlich keine permanente Arbeitsstelle annehmen.

Chinesische Sprachkurse von einer Dauer bis zu 3 Monate an anerkannten Universitäten und Sprachschulen sind erlaubt. Das Working Holiday Visum gilt nicht für Angehörige des Antragstellers und diese können auch kein Visum selbst beantragen für den gleichen oder einen überlappenden Zeitraum.

Der Antrag

Der Antrag wird bei der taiwanesischen Botschaft bzw. Generalkonsulat in Berlin, München oder Frankfurt eingereicht. Das Antragsformular muss von einer Kopie des Reisepasses, einem Passfoto (weniger als 6 Monate alt) und den bereits erwähnten Nachweisen begleitet sein. Die Gebühr für das Working Holiday Visum beträgt 100 USD. Die taiwanesischen (chineschischen) Behörden reservieren sich das Recht, das Visum ohne Angabe von Gründen zu verweigern und die Gebühren werden nicht zurückerstattet. Die Behörden könnten zu einem Interview einladen, falls das für nötig erachtet wird.

 

Hilfreiche Links:

Weitere Informationen zum Working Holiday Visum von der taiwanesischen Botschaft (englisch)

Voraussetzungen für das Visum (deutsch)

Informationen zum Visum auf deutsch

Mehr über Taiwan (Geschichte, Wirtschaft, Kultur)

Südkorea

In Südkorea kann man Kultur und Geschichte erleben. Wie es Deutschland einst war, ist Korea ein geteilter Staat. Moderne Städte und High-Tech prägen dieses Land ebenso wie Tradition, alte Paläste und Tempel. Kulturelle Unterschiede und Gastfreundschaft machen Südkorea zu einem sehr interessanten Reiseziel.

Voraussetzungen

Das Working Holiday Visum kann von 18 – 30-jährigen deutschen Staatsbürgern mit gültigem Reisepass beantragt werden. Auslandskrankenversicherung und Haftpflichtversicherung müssen nachgewiesen werden, wie auch ausreichende finanzielle Mittel, um sich für die ersten drei Monate selbst erhalten zu können. Hin- und Rückflugticket müssen ebenfalls vorhanden sein.

Was ist erlaubt?

Das Working Holiday Visum erlaubt einem 12 Monate Aufenthalt in Südkorea und Ferienjobs ohne Zeitbegrenzung. Man könnte also die gesamten 12 Monate für denselben Arbeitgeber tätig sein. Der Urlaub sollte jedoch auch hier im Vordergrund stehen. Die Auswahl des Tätigkeitsbereiches wird etwas eingeschränkt. Auf der Webseite der koreanischen Auslandsvertretungen findet man die Liste der ausgenommenen Tätigkeitsbereiche. Koreanische Sprachkurse kann man belegen. Wer jedoch hauptsächlich an Aus- oder Weiterbildung interessiert ist, benötigt ein anderes Visum. Das Working Holiday Visum ist nur für den Antragsteller gültig und nicht für Angehörige.

Der Antrag

Der Antrag wird entweder persönlich bei einer der koreanischen Botschaften oder Generalkonsulate gestellt oder per Post eingeschickt. Die Antragsgebühr beträgt 64 EUR. Außer den bereits erwähnten Nachweisen und dem Antragsformular muss auch ein Passfoto eingereicht werden.

 

Hilfreiche Links: 

Antragsformular

Informationen der koreanischen Botschaft auf deutsch

10 gute Gründe für eine Reise nach Korea 

Weitere Informationsquelle auf deutsch

Hong-Kong

Hong-Kong ist eine moderne Stadt und doch sind die chinesischen Traditionen nicht vergessen. Chinesische Teezeremonien und Heilpraktiken, Feng Shui und Tai Chi werden noch immer praktiziert. Auch die buddhistischen Tempel sind einen Besuch wert. 60% der Insel sind unberührte Natur. Hong-Kong hat wunderschöne Strände und auch Küstenfahrten sind sehr beliebt.

Voraussetzungen

Um ein Working Holiday Visum für Hong-Kong zu erlangen, muss man einen gültigen deutschen Reisepass besitzen, seinen Hauptwohnsitz in Deutschland haben und zwischen 18 und 30 Jahre alt sein. Finanzielle Mittel von etwa 20.000 Hong-Kong Dollar müssen nachgewiesen werden und ein Rückflugticket (oder ein entsprechender Geldbetrag) muss ebenfalls vorhanden sein sowie eine Auslandskrankenversicherung und Haftpflichtversicherung. Der Hauptgrund für den Aufenthalt muss der Urlaub sein.

Was ist erlaubt?

Mit dem Working Holiday Visum kann man sich 12 Monate lang in Hong-Kong aufhalten. Drei Monate lang kann man höchstens für jeden Arbeitgeber tätig sein. Das Visum ist nur für den Antragsteller gültig und nicht für Angehörige. Sogar Anträge von Angehörigen werden nicht berücksichtigt. Man darf einen Aus- oder Fortbildungskurs besuchen, der 6 Monate lang dauern kann.

Der Antrag

Es gibt eine jährlich Quote, im Jahr 2011 z.B. werden nur 150 Working Holiday Visa an deutsche Staatsangehörige vergeben. Der Antrag kann persönlich oder per Post bei den chinesischen Botschaften und Generalkonsulaten gestellt werden. Man kann den Antrag auch direkt an die Hong-Kong Behörden schicken. Das Antragsformular muss von den erforderlichen Unterlagen begleitet werden. Auch hier ist wieder ein Passbild gefordert. Unvollständige Anträge können abgelehnt werden. Die Bearbeitungszeit sollte ca. 2 Wochen dauern, jedoch können auch zusätzliche Unterlagen angefordert werden.

 

Weitere hilfreiche Links: 

Merkblatt auf englisch

Informationen auf deutsch

Informationen auf englisch

Singapur

Singapur ist eine Weltmetropole, die einer Reise wert ist. Man kommt mit Englischkenntnissen problemlos aus, jedoch wird auch Mandarin, Tamil und Malaiisch gesprochen. Das singapurische Essen ist legendär und der Stadtstaat ist außerdem ein Shopping-Mekka. In dem tropischen Klima wird einem sicher nicht kalt.

Singapur ist eine erfolgreiche Handelsstadt und vor allem für Studenten und Hochschul-Absolventen interessant. Auch das Nachtleben mit Clubs und Bars macht die Stadt zu einem beliebten Reiseziel für junge Leute.

Man sollte jedoch beachten, dass strenge Gesetze und hohe Strafen an der Tagesordnung sind. Auch die Prügelstrafe wird hier verhängt. Bevor man sich nach Signapur aufmacht, sollte man diese Besonderheiten recherchieren.

Voraussetzungen

In Singapur heißt das Working Holiday Visum eigentlich Work Holiday Pass. Um ihn zu beantragen, muss man zwischen 17 und 30 Jahre alt und außerdem ein Student oder Hochschulabsolvent sein. Hier ist eine Liste der von Singapur akzeptierten Universitäten. Eine Bestätigung der Universität in englischer Sprache bzw. eine Übersetzung derselben muss vorliegen. Außerdem muss man im Besitz eines gültigen Reisepasses sein und seinen Hauptwohnsitz in Deutschland haben. Finanzielle Mittel, um den Aufenthalt, Unterhalt sowie Hin- und Rückflug zu finanzieren, müssen nachgewiesen werden.

Was ist erlaubt?

Mit dem Work Holiday Pass kann man sich 6 Monate lang in Singapur aufhalten und dort Gelegenheitsjobs ausüben. Es gibt keinerlei Begrenzungen, was die Arbeitstätigkeiten betrifft, abgesehen von den üblichen Lizenz-Regelungen für z.B. Juristen oder Ärzte. Auch hier gilt der Work Holiday Pass nur für den Antragsteller und nicht für Angehörige.

Der Antrag

Der Antrag wird per email gestellt und sollte das Antragsformular und alle genannten Unterlagen als Bilddatei (JPEG) enthalten. Strikten Vorgaben für die Dateigröße sind Folge zu leisten. Die Gebühren betragen 40 Singapur Dollar. Die Bearbeitung des Antrags dauert ungefähr drei Wochen. Nur 2.000 Work Holiday Pässe werden jährlich von Singapur weltweit vergeben.

 

Hilfreiche Links: 

Informationen auf deutsch

Informationen auf englisch

Japan

Obwohl Japan leider durch die kürzlichen Katastrophen, die das Land heimgesucht haben, überschattet wird, ist der Inselstaat doch ein sehr interessantes Reiseziel. Nach Erdbeben, Tsunami und Atomkatastrophe muss Japan das Land wieder aufbauen. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, kann ein Working Holiday Visum für Japan beantragen.

Voraussetzungen

Als deutscher Staatsbürger zwischen 18 und 30 Jahren qualifiziert man sich für das Visum, wenn man nicht vorbestraft und bei guter Gesundheit ist. Außerdem muss man finanzielle Mittel von etwa 2.000 EUR vorweisen, einen gültigen Reisepass besitzen und ein Rückflugticket oder das erforderliche Geld, um den Rückflug zu bezahlen. Eine Auslandsversicherung muss ebenfalls vorhanden sein.

Was ist erlaubt? 

Man erhält dieses Visum nur ein einziges Mal im Leben. Der Hauptzweck der Einreise muss der Urlaub sein. Man kann jede Form von Gelegenheitsarbeit in Japan annehmen. Es gibt keine Beschränkungen für die Arbeitszeit, man kann jedoch nicht in einem Nachtclub oder einem ähnlichen Etablissement arbeiten. Das Working Holiday Visum ist nur für den Antragsteller gültig und nicht für Angehörige.

Der Antrag 

Der Antrag kann bei der japanischen Botschaft oder einem der Generalkonsulate gestellt werden. Hier finden sich alle erforderlichen Informationen und Formulare. Der Antrag kann auf Englisch oder Japanisch gestellt werden.

Würdest du für ein Jahr nach Asien reisen?
Kanadier, am 29.04.2011
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Eigenwerk (Wo es am Gardasee am schönsten ist – Ziele an der Gardasena)
Amazon Poster (Sardinien Urlaub - mit der Fähre zur zweitgrößten Mittelmeerinsel)

Autor seit 5 Jahren
22 Seiten
Laden ...
Fehler!