Elsa Rieger kann auf einen bewegten beruflichen Werdegang zurückblicken. Nach einer Schauspielausbildung und Buchhandelslehre war sie als Inspizientin und in der Abendregie eines Theaters beschäftigt. Veranstaltet Performances mit Text, Pantomime und Live Musik. Zurzeit arbeitet sie als Atemsynthesetrainerin und Autorin.

Um welches Grundthema geht es in Ihren Romanen und Geschichten?

Elsa Rieger: Mich fasziniert das Menschsein, Menschbleiben in unserer Welt der Polaritäten. Ist es nur möglich, ein kriegerisches 'Entweder - Oder' ins Leben hinauszubrüllen und darauf zu beharren, Recht zu haben?

Oder haben wir die Chance, uns auf ein behutsames 'Sowohl - als auch' einzulassen und in die Welt zu tragen, damit sich die Akzeptanz unter uns ausbreiten kann?
Die Akzeptanz, dass schwarz nicht immer einfach schwarz und weiß nicht unbedingt für jeden gleich weiß ist.
Sowohl als auch. Das verbinde ich in meinen Texten.

Wie kommen Ihnen die Ideen zu den Büchern?

Elsa Rieger: Die Ideen zu meinen Gedichten, Geschichten, Romanen entstehen durch Begegnungen mit Menschen, ihren Eigenarten, dem Verhalten, ihren Erlebnissen. Aus dem schöpfe ich dann fiktive Figuren und Abenteuer, die sie bewältigen müssen.

Elsa Rieger: Meine Texte entwickeln sich nicht von selbst,

Ich bin da sehr genau im Vorfeld, sobald eine Idee geboren ist. Zuerst finde ich heraus, was ich in einer Geschichte beweisen will, also die Prämisse.

Zum Beispiel bei dem Roman "LiebesWellen" heißt die Prämisse: Trotz großer Liebe kann ein schweres Kindheitstrauma nicht geheilt werden.

Wie lange dauert es, von der ersten Inspiration bis zum fertigen Buch?

Elsa Rieger:  Inklusive Überarbeitungsdurchgängen 2 Jahre

Wann sind Sie am Kreativsten?

Elsa Rieger: Am Morgen und am Abend.

Für welche Altersgruppe schreiben Sie?

Elsa Rieger: Meine Bücher sind für Menschen ab 20 bis ins hohe Alter gedacht. 

Beinhalten Ihre Bücher eine Botschaft an die Leser?

Elsa Rieger: Rette dich. Bleib nicht liegen, steh auf und lebe.

Handelt es sich um eBooks oder Printausgaben?

Elsa Rieger: Einige meiner Bücher wurden als eBooks und einige als Taschenbücher veröffentlicht.

Sind noch weitere Bücher in Planung?

Elsa Rieger: Ja, immer.

Haben Sie ein Vorbild?

Elsa Rieger: Joyce Carol Oates, John Irving, Philip Roth, T.C. Boyle

Wo kann Sie der interessierte Leser erreichen?

Elsa Rieger: Sie erreichen mich hier:

Website:
http://www.elsarieger.at/

Blogs:
http://schreibtalk.blogspot.com
http://ebooksalon.blogspot.co.at/
http://textlektorat.blogspot.com/

 Facebook: https://www.facebook.com/elsa.rieger
Twitter: @ElsaRieger
Google plus - Elsa Rieger

Scully_van_Funkel, am 19.04.2013
4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
W. Zeckai (Wie macht man eine Lesung erfolgreich?)

Laden ...
Fehler!