Das brauchen Sie

Um eine Avocado zu züchten und aus einem Kern zu ziehen brauchen Sie nicht viele Materialien. Hauptsächlich brauchen Sie Geduld, Geduld und nochmals Geduld.

  • Avocadokern
  • Gefäß mit Wasser
  • Viel Geduld
  • Topf mit nicht zu saurer Erde

Avocadokern zum Keimen bringen

Kaufen Sie sich zuerst einmal eine Avocado. Die können Sie zu einem leckeren Avocadodip verarbeiten, wenn Sie mögen. Ihr eigentliches Ziel ist jedoch der Kern.

Legen Sie den Avocadokern frei und befreien Sie ihn vom restlichen Fruchtfleisch. Achten Sie darauf, dass der Kern selbst nicht beschädigt wird. Der Kern wird von einer dünnen Hautschicht geschützt. Diese Schicht muss entfernt werden, damit der Kern besser keimen kann.

Stellen Sie den Kern mit der dicken Seite nach unten in einer Gefäß. Er muss bis zur Hälfte mit Wasser bedeckt sein. Um ihn zu fixieren habe ich Schaschlickspieße verwendet. Wichtig ist, dass der Wasserstand immer gleich bleibt. Auch wenn Wochen und Monate vergehen – der Wasserstand muss gleich bleiben, sonst bringen Sie den Avocadokern nicht zum Keimen.

Rechnen Sie mit Wochen oder Monaten bis überhaupt irgendwas zu sehen ist. Geben Sie nicht vorher auf. Irgendwann werden sich kleine Wurzeln aus dem unteren Teil des Kerns bilden. Dann wird es Zeit die Avocadopflanze einzupflanzen.

Der Avocadokern am 04.03.2014

Der Avocadokern am 04.03.2014 (Bild: Ralf Biebeler)

Der Avocadokern am 02.05.2014

Der Avocadokern am 02.05.2014 (Bild: Ralf Biebeler)

Die eingepflanzte Avocado am 02.05.2014

Die eingepflanzte Avocado am 02.05.2014 (Bild: Ralf Biebeler)

Avocadopflanze züchten - Einpflanzen und Wachstum

Die Wurzel wächst und gedeiht im Wassergefäß, doch irgendwann wird sie keinen Platz mehr haben. Nun muss der Kern mit Wurzel eingepflanzt werden. Die Spitze des Kerns schaut wieder aus der Erde heraus. Die Erde selbst darf nicht zu sauer sein. Sorgen Sie für Kalium und Stickstoff und lüften Sie sie gut durch. Lassen Sie die Erde nicht zu nass werden.

Es kann passieren, dass die Pflanze nur einen einzigen Strang entwickelt. Den können Sie kürzen und ermöglichen es der Avocadopflanze so Verzweigungen zu bilden. Diese Verzweigungen sorgen schlussendlich nicht nur dafür, dass Sie mehr Avocados ernten können, sondern auch, dass die Pflanze größer wachsen kann.

Werden die Blätter im Laufe des Wachstums und auch danach löchrig und braun oder bilden sich Läuse dann müssen Sie etwas dagegen tun. Kaputte Blätter schneiden Sie einfach ab. Die Pflanze wird sich irgendwann davon erholen. Läuse werden Sie mit Spülmittel los.

Im Laufe der Zeit wird die Avocadopflanze immer größer. Sie sollte deshalb frühzeitig von einem Topf in den Garten umgepflanzt werden. Als Zwischenstufe kann die Pflanze selbstverständlich auch auf dem Balkon gezogen werden, jedoch wird sie früher oder später in den Garten wollen.

 

ralfbiebeler, am 04.03.2014
2 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Heike Nedo (Pfirsichbaum pflanzen, schneiden und pflegen)

Laden ...
Fehler!