• Pfund, heute 1/2 kg;
  • 1 Lot = 1/32 Pfund
  • Lot    15,6-17,5 gr
  • Maß, altes Hohlmaß (Flüssigkeit) = rund 1–2 l.
  • Ort, früher der 4. Teil eines Maßes

Drei mal Teekuchen

Brauner Teekuchen

Man lässt von 24 Eiern das Weiße ab, schlägt dieses zu einem festen Schnee, das Gelbe rührt man mit 2 Pfund Zucker, so dasselbe geschehen ist, rührt man das mit 2 Pfund Mehl durch.

 

Weiße Teekuchen

 

1 Pfund Zucker, 8 Eier rührt man eine gute halbe Stunde, nach dem einiges Zitronenöl, ¾ Pfund Mehl hinzugeben, lässt sie auf der Platte einen Tag stehen, backt sie im kalten Ofen.

 

Makronen

 

Man nimmt 1 Pfund süße Mandeln, reibt sie mit 5 bis 6 Eiweiß fein, dann 2 Pfund feinen Zucker hinzugeben, reibt die Masse bis sie ziemlich steif ist.

Sandtorte

 

Sandtorte

Nimm 1 Pfund Butter, rühre dieses zu Schaum, dann von 12 Eiern das Gelbe, das Weiße schlage zu Schnee, lasse es bis zuletzt, nimm 1 Pfund Zucker, eine abgeriebene Zitrone, etwas gestoßenen Zimt und 1 Pfund durchgesiebte Stärke, rühre diese Masse eine ¾ Stunde, tue es in Formen die mit Semmel bestreut sind.

 

Eine andere Sandtorte


Man lasse einen Kessel am Feuer warm werden, rühre darin 1 Pfund Butter, dann nach und nach das Gelbe von 16 Eiern dazu, wenn es eine halbe Stunde gerührt ist, so tut man das abgeriebene einer Zitrone,etwas gestoßenen Zimt und Nelken, 1 Pfund Zucker und 1 Pfund Mehl nach und nach hinzu und rühre es untereinander. Das Weiße von 16 Eiern zu Schnee schlagen und diesen behutsam darunter rühren und im kalten Ofen backen.

Nuss-Makronen

Man schlage Lambertnüsse auf, koche die Kerne einmal auf und schäle sie, reibe ein Pfund mit Eiweiß recht fein und rühre sie mit ¾ Pfund feinen Zucker zu einer recht dünnen Masse, setze sie wie gewöhnliche Makronen auf Papier und backe sie bei schwacher Hitze.

 

 Schokoladenmakronen


Reibe 1 Pfund Mandeln mit Eiweiß recht fein, rühre ¼ Pfund geschmolzene Schokolade und ½ Pfund Zucker mit dem nötigen Eiweiß darunter, so dass man einen dicken Brei bekommt, setzte sie auf Papier und backe sie bei schwacher Hitze.

Windbeutel

Windbeutel

Man nimmt ¾ Pfund Mehl, ¾ Pfund Butter, ¾ Maas Milch, koche es zusammen bis es vom Kessel lässt. Wenn es wieder kalt ist, rührt man 9 Eidotter hinzu, das Weiße schlägt man zu steifem Schnee, tut 2 Lot Zucker und nach belieben Gewürz hinzu, setzt kleine Häufchen auf eine Platte und lässt sie schnell backen.

 

Windbeutel anderer Art


Man nimmt ¼ Maas Wasser, ½ Pfund Butter, dieses wird auf dem Feuer gekocht. Sowie es kocht gibt man ½ Pfund Mehl darein, rühre es geschwind damit dick, dann nimmt man es vom Feuer, schlägt soviel Eier dazu bis die Masse geschmeidig wird.

 

Creme (Kräm) zu den Windbeuteln


Für 2 Pfennig Milch, ¼ Pfund Zucker und einige Eigelb, dieses wird auf dem Feuer gekocht, dann werden die Windbeutel damit gefüllt.

 

 Eine andere Art Windbeutel


Man nimmt 1 Ort Milch, setzt diese aufs Feuer, dann ¾ Pfund Butter dazu. Sobald dieses zusammen kocht, tut man ¾ Pfund Mehl langsam hinzu, backt sie wie vorhin und streut Zucker und Zimt darein.

 

Quelle: Aus der Rezeptsammlung der Autorin 

 Nur einige Rezepte wurden von der Autorin überprüft

Urheberrecht Text: Alma/ pagewizz 

Alma, am 25.10.2011
8 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
A.M.Válki-Wollrabe- In meinem Garten (Zitronen- Likör selber machen)

Autor seit 5 Jahren
49 Seiten
Laden ...
Fehler!