© Benjamin Klack / pixelio.de

Bananen Kuchen - Braune oder schwarze Bananen gefällig?

Wer kennt das nicht, da hat man gerade erst Bananen gekauft und nun sind die schon wieder ganz braun und weich. So mag man die ja nun gar nicht essen. Aber wegwerfen will man sie auch nicht… Und das braucht man ja auch gar nicht.

Bananenkuchen oder Bananenbrot ist in Nordamerika sehr beliebt. Jeder Coffeeshop hat die beliebte Backware. Und dabei ist er ganz einfach zu Hause selbst herzustellen. Auch ohne Küchenwaage. Einfach den Meßbecher verwenden.

Um noch Kalorien einzusparen, kann man anstelle von Butter oder Margarine einfach halb Öl halb Apfelmus verwenden. Das gelingt sehr gut und gibt einem ein besseres Gewissen beim Genießen.

Einkaufsliste für mein Bananen Kuchen Rezept

125 ml Öl (z.B. Olivenöl oder Rapsöl)
125 ml Apfelmus
            Alternativ die gleiche Menge Butter verwenden anstatt Öl und Apfelmus..
250 ml Zucker
2 Eier
Salz
500 ml Mehl
1 - 1 ½  TL Backpulver
3 Bananen
250 ml Schokoladenraspel oder –streusel

Schritt für Schritt Anleitung - Bananen Kuchen Rezept

1. Backofen auf 180º vorheizen.

2. Öl, Apfelmus und Zucker in eine mittelgroße Schüssel geben und mit dem Handmixer vermischen.

3. Die Eier dazu und weitermixen.

4. Etwas Salz dazugeben. Mehl mit dem Backpulver grob vermischen.

5. Das Mehl nach und nach hinzugeben und einrühren. Der Teig ist nun vermutlich recht schwer. Das wird sich sogleich ändern.

6. Bananen zermanschen und in den Teig mixen. Wenn die Bananen schon sehr weich sind, kann man sie einfach stückchenweise zum Teig geben und untermixen. Ansonsten sollten sie mit einer Gabel vorher zerdrückt werden, damit sich keine Stückchen im Kuchen wiederfinden. Es soll ein glatter Teig werden.

7. Jetzt die Schokoladenraspeln dazu und unterrühren.

8. Den Teig in eine gefettete Kuchenform gießen.

9. Für etwa 50 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.

 

Fertig ist der Bananenkuchen. Etwa 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, damit der Kuchen nicht zerfällt beim umstürzen. Dann aus der Form herauslösen. Warm oder kalt genießen, je nach Vorliebe.

Variationen meines Bananen Kuchen Rezepts

Versuchen Sie doch mal einen Kokosnuss Kuchen. Einfach die Bananen und Schokoladenraspel weglassen und stattdessen Kokosraspeln untermischen. Damit der Teig nicht zu schwer wird, muss man jetzt etwas Milch unterrühren. Mit den Kokosraspeln muss man aufpassen, dass der Kuchen nicht zu süß wird. Wenn sie vorgesüßt sind, die halbe Menge Zucker verwenden.

 Oder lassen Sie die Schokoladenraspeln weg und geben 4 EL Kakaopulver hinzu. Dann hat man einen Bananen-Schokoladen-Kuchen. Hier würde ich wieder empfehlen, etwas Milch unterzurühren, um den Teig etwas lockerer zu machen.

Und jetzt, Guten Appetit!

Kanadier, am 19.04.2011
15 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Kerstin Schuster (Wie macht man gefüllte Champignons?)
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Wie macht man Tiramisu? Original und leckere Variationen dazu)

Autor seit 5 Jahren
22 Seiten
Laden ...
Fehler!