So gedeihen Pflanzen in Blumenkübeln und Holztrögen

Blumenkübel HolzBlumenkübel aus Holz müssen in der Regel noch mit Folie ausgekleidet werden, denn ansonsten trocknet die Erde sehr schnell aus. Es gibt aber auch Holztröge, die schon mit einem passgenauen Kunststoffeinsatz verkauft werden. In diesem Fall wird keine Folie benötigt. Werden in die Kübel Pflanzen gesetzt, die nur sehr wenig Feuchtigkeit benötigen, kann man die Folie auch weglassen.

 

Bild: Blumenkasten aus Lärchen-Holz 8-eckig 51 x 37 x 29 cm, nur 29,95 Euro von Gartenpirat - bestellbar hier über Amazon.

Die Belüftung des Wurzelwerkes ist dann besser. Staunässe sollten Sie aber bei allen Pflanzen vermeiden, deswegen werden unter den Kübel üblicherweise keine Untersetzer gestellt. Damit das Wasser etwas abfließen kann, können in die Folie auch kleine Löcher gestanzt werden. Es gibt inzwischen auch wasserdurchlässige, perforierte Folien. In einen Kunststoffeinsatz sollten ebenfalls Löcher gebohrt werden, falls diese nicht bereits vorhanden sind.

Holz Blumenkübel pflegen

Holz verwittert bei Wind und Wetter mit der Zeit, eine gewisse Patina ist aber bei diesen Blumenkübeln durchaus gewünscht. Wer das nicht möchte, muss das Holz mit einem Holzschutzmittel behandeln. Lassen Sie sich am besten im Baumarkt beraten kaufen Sie ein schadstoffarmes Produkt. Auch natürliches Holzöl kann verwendet werden, um unbehandelte Pflanzkübel etwas wetterfester zu machen.

Bei Kübeln aus Weichholz (Kiefer, Fichte) empfiehlt es sich, den Schutzanstrich etwa alle drei Jahre zu erneuern. Robuster sind Modelle aus Hartholz wie Eukalyptus, Sheeshamholz oder Eiche. Normalerweise müssen die Kästen im Winter nicht ins Trockene gestellt werden, wer jedoch die Möglichkeit hat, setzt die Kübel in der nassen Jahreszeit an einen geschützten, überdachten Platz.

Weinfass halbiert aus Eichen-Holz als Pflanzkübel von "Der Besondere Garten"
Holzfass Weinfass - Bezugsquelle und weitere In...
Nur EUR 69,90

Pflanzkübel im Landhausstil im Garten arrangieren

Blumenkübel aus Holz haben den Vorteil, dass man sie beliebig gruppieren kann. Es gibt viele tolle Möglichkeiten, verschiedene Pflanzen im Kübel nebeneinander zu arrangieren. Für Ihren Landhausgarten sind Tröge und andere Pflanzgefäße aus Holz natürlich ideal. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und kombinieren Sie auch unterschiedliche Kübel miteinander. Denn es kann etwas langweilig wirken, wenn alle Pflanzen auf der Terrasse oder im Garten in Holz gepflanzt sind. Mischen Sie verschieden farbige Gefäße und kombinieren Sie unterschiedliche Materialien miteinander. Zum Landhausstil passen natürlich vor allem Gefäße aus Naturmaterialien wie Ton und anderer Keramik, Wasserlilie und auch Beton, der mit der Zeit eine grüne Patina ansetzt.

Blumenkübel aus Holz aufstellen

Es gibt natürlich nicht den einen, idealen Standort für einen attraktiven Blumenkübel. Doch die großen Holzkästen werden üblicherweise eher in den Ecken und als Begrenzung von Blumenbeeten gestellt. Auch als Terrassenabschluss sind die Kästen sehr gut geeignet. Vermeiden Sie strenge Linien, der Landhaus Garten wirkt natürlicher und lädt das Auge zum Verweilen ein, wenn die Blumenkästen und Kübel locker und intuitiv platziert werden.

 

Laden ...
Fehler!