Die Wirkung von Kaffee

Kaffee macht wach und fördert die Konzentration.

Die Blutgefäße im Gehirn werden erweitert, was den positiven Effekt von Kaffee auf einige Formen von Migräne-Anfällen erklären kann.

Die unbekannte Seite des Kaffees

Kaffe hat auch eine beruhigende Wirkung. Jedoch nur in den ersten 15 Minuten nach dem Genuss, danach beginnt das Koffein zu wirken.

Soll Kaffee also den Schlaf fördern, so legt man sich am besten innerhalb einer Viertelstunde nach dem Kaffee-Genuss schlafen.

Verpasst man den richtigen Zeitpunkt, fängt das Koffein an zu wirken, man wird wach und das Einschlafen ist erst mal nicht mehr möglich.

Nebenwirkungen bei übermäßigem Kaffee-Genuss

Unangenehm sind die Nebenwirkungen bei einem zu hohen Kaffeekonsum. Das Herz beginnt zu rasen, man wird nervös, unruhig und überempfindlich gegenüber Reizen.

Selbst eher leise Geräusche wie ein Gespräch oder Vogelzwitschern können nach übermäßigem Kaffee-Genuss als extrem unangenehm empfunden werden.

Die Gedanken fangen an zu rasen und überschlagen sich, so dass man kaum noch in der Lage ist, sich zu konzentrieren, geschweige denn zu schlafen.

In seltenen Fällen kann es sogar zu Krämpfen kommen.

Der Körper kann sich sogar an die Zufuhr von Kaffee gewöhnen und einen leichten Suchtfaktor annehmen. Bei einem Entzug von Kaffee kann es zu leichten Kopfschmerzen kommen.

 

 

 

Das homöopathische Coffea

Es wird aus ungerösteten Kaffeebohnen hergestellt und kann bei Unruhe, Nervosität, Schlafstörung und hoher Empfindlichkeit auf Geräusche und Schmerzen eine wertvolle Hilfe sein.

Menschen die das homöopathische Coffea benötigen sind äußerst nervös und empfindlich und zeigen sehr starke Reaktionen. Sie sind sehr schmerz- und geräuschempfindlich.

Kinder schrecken beim kleinsten Geräusch aus dem Schlaf auf, bereits Vogelgezwitscher wird als unerträglich empfunden, Schmerzen werden so heftig empfunden, dass man das Gefühl hat, sie würden einen zur Verzweiflung treiben.

Coffea ist ein wirksames Mittel bei Nervenschmerzen (Zahnschmerzen oder Nervenschmerzen im Gesicht). Kinder, die während der Zahnung unter heftigen Schmerzen und sogar Krämpfen leiden, können von der Wirkung des homöopathischen Coffeas profitieren.

Typisch für Menschen die Coffea benötigen ist auch die Gedankenflut. Sie sind so voller Ideen und die Gedanken rasen so schnell, dass an Einschlafen nicht zu denken ist. 

Aber auch bei Schlaflosigkeit nach besonders großer Freude – z.B. nach einer besonders schönen Geburtstagsfeier - oder bei Schlaflosigkeit durch übermäßige Erwartungsspannung – z.B. Einschlafen vor einer Reise ist unmöglich – kann Coffea ein hilfreiches Mittel sein.

Homöopathische Anwendung

Das homöopathische Mittel Coffea wird nach der Ähnlichkeitsregel eingesetzt.

     Ähnlichkeitsregel "Similia similibus curentur" – Ähnliches werde mit Ähnlichem geheilt.

Was bei einem Gesunden die Beschwerden auslösen kann, wird sie bei einem Kranken heilen können.

Typische Kopfschmerzen bei denen Coffea angezeigt sein kann

Die Kopfschmerzen fühlen sich an, als würde jemand einen Nagel in den Kopf schlagen.

Die Kopfschmerzen werden durch Kälte-Anwendungen besser und durch das geringste Geräusch schlimmer.

 

Typische Zahnschmerzen bei denen Coffea angezeigt sein kann

Die Zahnschmerzen treiben zur Verzweiflung. Sie bessern sich durch kaltes Wasser im Mund.

Wichtiger Hinweis zur homöopathischen Behandlung

Die Behandlung mit homöopathischen Mitteln sollte durch einen erfahrenen Therapeuten durchgeführt werden.

 

Dieser Artikel dient nicht der Anleitung zur Selbstbehandlung und kann den Gang zum Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzen.

Autor seit 4 Jahren
97 Seiten
Laden ...
Fehler!