Wodurch wird das Immunsystem geschwächt?

Das Immunsystem kann durch eine Vielzahl an Faktoren geschwächt werden. Eine ungesunde Ernährung, wenig Bewegung, Umweltschadstoffe, Stress – all das schwächt das Immunsystem. In diesem Fall kann es seiner Aufgabe uns vor Krankheiten zu schützen, nicht mehr ausreichen nachkommen. Es kommt zu immer wiederkehrenden Infekten.  

Wie kann das Immunsystem durch die Homöopathie gestärkt werden?

Durch eine klassische homöopathische Behandlung mit Einzelmitteln wird die Lebenskraft des Körpers gestärkt. Die homöopathische Wirkung zielt nicht auf eine spezielle Erkrankung oder einen speziellen Erreger ab, sondern sie regt die Selbstheilungskräfte des Körpers und damit das Immunsystem an. Das homöopathische Mittel gibt dem Organismus einen Impuls das gestörte Gleichgewicht Körper-Seele-Geist wiederherzustellen.

In Frage kommen bei Infektanfälligkeit Calcium carbonicum, Kalium iodatum, Pulsatilla, Sambucus nigra oder Silicea.

Die genannten Mittel stellen nur eine Auswahl aller in Frage kommender Mittel dar, um einen ersten informativen Einblick in eine mögliche homöopathische Behandlung zu geben.

Die Informationen sind nicht Anleitung zur Selbstbehandlung und ersetzen nicht den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker!

Calcium carbonicum (Austernschale) kommt insbesondere bei ständig erkälteten Kindern in Frage. Es geht ihnen schlechter bei feucht-kaltem Wetter, körperlicher Anstrengung und beim Treppensteigen.

Gehen die Infekte häufig mit Schwitzen und Schnupfen einher, kann Kalium iodatum angezeigt sein.

Menschen, die Pulsatilla (Küchenschelle) benötigen sind fröstelig und können es kaum im warmen Zimmer aushalten. An der frischen kalten Luft geht es Ihnen sofort besser.

Kinder, die ständig erkältet sind und denen es trotz der Erkältung besser geht, wenn sie sich bewegen, können von Sambucus nigra – dem schwarzen Holunder - profitieren.

Für Personen mit großer Erkältungsneigung, denen es in der Kälte schlechter und in der Wärme besser geht, kann Silicea (Kieselerde) hilfreich sein.

 

Was kann ich sonst noch tun um das Immunsystem zu stärken?

Ernähren Sie sich ausgewogen und vollwertig. Nehmen Sie viel frisches Obst und Gemüse zu sich. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt 5 Portionen pro Tag.

Moderate Bewegung (kein Leistungssport) stärkt das Immunsystem. Am Effektivsten ist es, wenn die Bewegung draußen an der frischen Luft stattfindet. Gehen Sie mehrmals in der Woche Joggen, Walken oder Spazieren.

Sorgen Sie für ausreichend Entspannung. Andauernder Stress schwächt das Immunsystem und macht sie anfälliger für Infektionen. Lernen Sie ein Entspannungsverfahren wie Autogenes Training (Link zum Artikel), Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen oder fangen Sie an zu meditieren. Aber auch ein wohltuendes Bad oder ein schönes Buch können entspannen und so das Immunsystem stärken.

Gehen Sie öfter mal in die Sauna oder führen Sie Wechselduschen durch. Die abwechselnden Kälte- und Wärme-Reize stimulieren die Abwehrkräfte.

Autor seit 4 Jahren
97 Seiten
Laden ...
Fehler!