Wie konnte es zu der Explosion in der Tunguska kommen?

Es gibt viele verschiedenen Theorien, wie es zum Tunguska-Ereignis kommen konnte. Sie reichen von dem Einschlag eines UFOs bis hin zu einer Erdgasexplosion. Im Groben lassen sich drei Richtungen unterscheiden: die Einschlagtheorien, die geophysikalischen Theorien sowie die paranormalen Theorien.

Ein ähnlicher Feuerball wird über der sibirischen Ebene zu sehen gewesens sein ...

Fireball of H-Bomb Explosion after Test Blast over Bikini Atoll (Bild: AllPosters)

Paranormale Theorien

Die Tatsache, dass es den Wissenschaftlern noch nicht gelungen ist, die Entstehung der Explosion in der Tunguska zu erklären, hat diverse Verschwörungstheoretiker auf den Plan gerufen und so einige kuriose Auffassungen zum Thema Tunguska- Ereignis hervorgebracht. So mutmaßten UFO-Theoretiker, dass nur der Absturz eines außerirdischen Raumschiffes die gewaltige Detonation verursacht haben könnten. Selbst die Reste dieses Raumschiffes sollen im Jahre 2004 von einer Forschergruppe gefunden worden sein. Andere ebenso abwegige Theorien sprechen davon, dass ein schwarzes Loch auf die Erde getroffen ist und so das Inferno verursacht hat. Wieder andere behaupten, Nikola Tesla habe durch ein missglücktes Experiment zur Energieübertragung die Geschehnisse in der Tunguska verschuldet. Doch die am skurrilsten anmutende Mutmaßung ist wohl die,von der Mückenexplosion. Nach dieser sind am 30.06.1908 schlicht alle Mücken in der Tunguska auf einmal explodiert und haben so - quasi in der Summe all der einzelnen kleinen Detonationen - das Inferno verursacht.


Geophysikalische Theorien

Im Vergleich zu den paranormalen Theorien, kommen die geophysikalischen Theorien schon mit weitaus greifbareren Vermutungen daher. Sie vermuten eine enorme Erdgasexplosion hinter dem Tunguska-Ereignis. 10 Millionen Tonnen Erdgas seien detoniert, als die unterirdischen Gase an die Oberfläche kamen und sich dort entzündeten. Diese Theorie der Erdgaseruption ist durchaus plausibel, denn sie berücksichtigt viele Aspekte des Tunguska-Ereignisses. So können die ungewöhnlich hellen Nachthimmel an den Tagen nach sowie die zahlreichen leichten Erdbeben an den Tagen vor der Detonation erklärt werden. Ebenso ermöglicht sie eine Erklärung für die ungewöhnlich starke Flammenfront, die sich beim Tunguska-Ereignis bildete.

 

Einschlagtheorien

Die Theorie, die momentan als die wahrscheinlichste Erklärung für das Tunguska-Ereignis gilt, vermutet, dass ein Meteoriteneinschlag das Inferno ausgelöst hat. Lange Zeit fehlten dieser Mutmaßung allerdings die Beweise. Vor allem ein vom Einschlag verursachter Krater konnte nicht gefunden werden. Seit 2007 gehen Forscher aber davon aus, dass möglicherweise der Tscheko-See dieser lange gesuchte Einschlagkrater sein könnte. Rückstände oder gar Teile von einem Meteoriten konnten allerdings noch nicht nachgewiesen werden und so gelten auch die Einschlagtheorien bislang nur als bloße Mutmaßungen.

 

Bis das Rätsel um das Tunguska-Ereignis vollständig gelöst ist, wird wohl noch einige Zeit vergehen und damit bleibt die Ursache, für eine der gewaltigsten Explosionen in der Geschichte der Menschheit noch im Unklaren.

 

Weitere skurrile Theorien zum Tunguska-Ereignis:
Laden ...
Fehler!