Vielschichtige Prozesse

Die Zeit während der Isolation durch Corona haben zahlreiche Menschen genutzt, um nach innen zu schauen. Sie hatten plötzlich die Zeit, Themen kritisch zu hinterfragen, ob sie richtig oder noch dienlich sind und haben neue Entscheidungen getroffen. Bei vielen hat sich die innere Einstellung geändert. Übergänge sind stets mit großen Unruhen verbunden und Dinge werden aufgewirbelt, um Platz für Neues zu schaffen. Das gilt in jeder Beziehung, ob wirtschaftlich, politisch oder in unserem eigenen Leben. Altes muss verarbeitet werden, Menschen entfernen sich plötzlich von uns, dafür treten neue an uns heran.

Unsere inneren Prozesse erhalten von außen starke Impulse. Auf diesen Artikel bezogen, meine ich kosmische Strahlungen, die auf uns einwirken. Nehmen wir den Mobilfunk als Beispiel: Dies ist eine menschengemachte elektromagnetische Strahlung. Sie ist allgegenwärtig und kann bei sensitiven Menschen zu Unwohlsein führen. Ein längeres Telefonat und ein direkter Kontakt des Mobiltelefons mit dem Ohr kann sich durch Kopfschmerzen äußern (es ist generell ratsam, die Freisprechfunktion oder kabelgebundene Kopfhörer zu nutzen, damit das Mobiltelefon einen möglichst großen Abstand zum Kopf hat).

Es gibt jedoch auch natürliche elektromagnetische Strahlungen, die uns ebenso beeinflussen können (hier im positiven Sinne). Dazu zählt die Schumann-Resonanz – natürliche elektromagnetische Wellen, die sich um die Erde herum bilden. Viele Menschen fühlen sich seit geraumer Zeit häufig sehr müde, es treten Schwindel, Ohrensausen, plötzliche Schmerzen o.Ä. auf. Für einige Symptome kann uns von ärztlicher Seite kein plausibler Grund genannt werden. Diverse spirituelle Seiten berichten, dass der Grund für verschiedene körperliche Symptome Schwankungen der Schumann-Resonanz sein können. Signifikante Frequenzunterschiede sind für viele Menschen deutlich spürbar.

Triebkraft für globalen Bewusstseinswandel

Dieses Jahr erweist sich aus astronomischer Sicht als sehr außergewöhnlich. Wir haben/hatten 2021 drei Supermonde (27.04. / 26.05. / 04.12.). Dabei war der Mond der Erde besonders nahe und deshalb größer als sonst. Wie wir bspw. durch die Gezeiten wissen, hat der Mond einen erheblichen Einfluss auf das Leben auf der Erde.

Sonneneruption, Gerd Altmann, PixabayEine noch stärkere Einwirkung besteht aktuell vonseiten der Sonne. Seit Monaten ist diese in kurzen zeitlichen Abständen hochaktiv. Am 03.07.21 gab es durch die Explosion eines neuen Sonnenflecks einen Flare der X-Klasse (Strahlungsausbruch von höchster Intensität) und am 13.07. einen Halo-CME (koronaler Massenauswurf in Form eines sich ausdehnenden Halos aus Gas). Die Explosion geschah auf der Sonnenrückseite und dennoch wurde die Erde mit energiereichen Protonen befeuert. Auch wenn die Ausbrüche der Sonne mit verminderter Kraft auf das Erdmagnetfeld treffen, hat dies noch eine ausreichend starke Auswirkung auf Instrumente, aber auch auf uns Menschen.

  • Um auf die Schumann-Resonanz zurückzukommen: Was könnte der Grund für die nachweisbar starken Schwankungen sein? Eine mögliche Erklärung ist, dass diese durch die intensiven kosmischen Energien vor allem in Form der Sonnenaktivität hervorgerufen werden.

Die Macht eines jeden Einzelnen

Spirituell interessierte Menschen wissen, dass wir eine Seele sind, die nicht nur aus einem physischen Körper besteht. Wir besitzen ebenso feinstoffliche Körper. Daher haben die kosmischen Schwingungen bei empfänglichen Menschen nicht nur physische Auswirkungen (auch wenn die Symptome unangenehm sind – die erhöhten Frequenzen bewirken eine zelluläre Umstrukturierung, die uns letztlich zugute kommt). Die Impulse fördern außerdem die spirituelle Entwicklung und verbessern die Intuition. Tatsächlich ist es so, dass sich weltweit das Bewusstsein vieler Menschen immens verändert.

Jeder Einzelne von uns hat mehr Einfluss auf das Ganze, als er vielleicht für möglich hält. Fassen wir diese Veränderungen von allen Einzelpersonen zusammen, ergibt sich als Summe eine starke neue Energie. Auch wenn wir nicht in die Politik eingreifen können, haben wir es durch unsere eigenen Entscheidungen und unseren Fokus im Leben in der Hand, an einem kollektiven Wandel zum Guten mitzuwirken. Dieser kommt definitiv, doch es liegt an uns, wie schnell er eingeläutet wird. Es ist unsere eigene Wahl, wie lange wir unsere Aufmerksamkeit auf negative Nachrichten, Gedanken, Gefühle etc. richten. Je mehr Menschen sich täglich zu mehr als 50% positiv ausrichten, desto eher kann der Shift stattfinden.

 

Weiterführende Infos über Spiritualität, globalen Wandel und neues Bewusstsein

Autor seit 10 Monaten
13 Seiten
Laden ...
Fehler!