v.l.n.r.: Wolfgang Paar, Joachim ...

v.l.n.r.: Wolfgang Paar, Joachim Maly, Susanne Derler, Thomas Grießl, Alfred Komarek, Wolfgang Rieder, Elisabeth Arnberger und Andreas Pech © Vino Versum (Bild: Vino Versum)

Den Abschluss bildete eine Verkostung internationaler Grüner Veltliner, durchgeführt von Weinakademiker Ing. Andreas Pech. Das Sortiment reichte von Australien über Neuseeland, Südtirol, Tschechien und Deutschland bis Österreich, im Speziellen Poysdorf. Das Resümee war: Der Weinviertler Veltliner bleibt Spitzenreiter. "Von den weltweit ca. 18.000 Hektar Grüner Veltliner gedeihen im Weinviertel an die 15.500 Hektar.", informiert Pech. Aber nicht nur flächenmäßig bleibt der Weinviertler Grüne Veltliner an erster Stelle, auch an Fruchtigkeit, Würze und am "Pfefferl" ist er nicht zu überbieten.

Damit dies auch in Zukunft so bleibt, wird momentan in Poysdorf mit Zusammenarbeit der HBLA Klosterneuburg ein Projekt durchgeführt, bei dem erforscht wird, was genau zur besonderen Ausprägung des "Pfefferls" beiträgt. "Somit ist und bleibt Poysdorf die Weinstadt Österreichs!", freut sich Bürgermeister Thomas Grießl.

Der Uhrturm in Graz

Der Uhrturm in Graz (Bild: Mag.a Bernadette Maria Kaufmann)

Veltliner gibt es aber auch zum Beispiel in der Steiermark!

Nicht minder berühmt ist der Wein aus der Steiermark! Dort finden sich ja zudem auch besondere Weine wie etwa der Muskateller – und auch Veltliner aus steirischen Landen braucht sich nicht zu verstecken. Wer die steirische Weinstraße erforschen will, wird auf keinen Fall etwas falsch machen. Dabei kann man auch die schöne Landschaft entdecken, und ehrlich gesagt muss man einen Besuch beim Heurigen nicht wirklich mit dem Konsum von Alkohol verknüpfen, auch wenn viele das nicht so sehen wollen. Eine Verpflichtung zum Konsum von Promille gibt es nicht. Wer was trinken kann und möchte, wird allerdings mit Sicherheit fündig werden.
Sehr empfehlenswert etwa ist beispielsweise der Muskateller von Jöbstl – aber ich bin mir ganz sicher, dass der persönliche Favorit schnell gefunden sein wird.

Und wenn man schon eine Reise in die Steiermark unternimmt, so kann man doch ruhig auch einmal Graz einen Besuch abstatten. Die zweitgrößte Stadt Österreichs punktet mit Sehenswürdigkeiten, einem besonderen Flair, aber auch der Tatsache, dass so ein Besuch niemals langweilig sein muss.
Selbst mit Hund und/ oder kleinen Kindern gibt es immer etwas zu entdecken!
In diesem Sinne, viel Freude bei einem Besuch meiner Geburtsstadt!

Und wenn wir schon beim Veltliner sind, mit dem ich diesen Beitrag eröffnet habe – beispielsweise auf der Murinsel in Graz (siehe Titelbild) könnte man ganz sicher auch etwas trinken – vielleicht sogar einen Muskateller von Jöbstl, diesen kann man aber natürlich auch andernorts genießen.

 

Bernadette, vor 24 Tagen
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Mag.a Bernadette Maria Kaufmann (Reisemythen)
Vino Versum (Weinviertler Kirtag "Wein trifft Marille" in Poysdorf – eine gelung...)

Autor seit 5 Jahren
107 Seiten
Laden ...
Fehler!