Die verschiedenen Arten von Wasserfiltern für den Haushalt

Abhängig von der Verunreinigung des Wassers, können verschiedene Filtersysteme verwendet werden.

  1. Der Aktivkohlefilter. Dieser hält große organische Inhaltsstoffe im Trinkwasser zurück. Das wären beispielsweise Medikamente, chlorierte Kohlenwasserstoffe oder Pflanzenschutzmittel. Kalk, Schwermetall-Ionen wie Blei oder Nitrate werden nicht gefiltert.
  2. Ionenaustausch. Dieser Filter für Wasser entzieht durch einen Austausch von Ionen beispielsweise Kalk, Blei und Nitrat.
  3. Mikrofilter sind ideal, um in Hausbooten, Campingbusen und auch im Haushalt das Wasser von unliebsamen Bakterien zu reinigen. Pilze, Nitrat und andere Schadstoffe hält die Hohlfasermembrane allerdings nicht ab. Zudem bedarf es einen Wasserdruck von mindesten 2 bar, damit diese Wasserfilter funktionieren.
  4. Kalkschutzgeräte dienen ausschließlich zur Enthärtung des Wassers. Allerdings befinden sich hier viele wirkungslose Varianten auf dem Markt. Beim Kauf unbedingt auf das DVGW-Prüfzeichen achten!
  5. Die esoterische Wasseraufbereitung ... nun ... bei "harmonisiertem" Wasser, welches nach der esoterischen Reinigung für Erfrischung sorgen soll, steht die tatsächliche Verbesserung des Trinkwassers buchstäblich in den Sternen.

Fakt ist, dass alle Wasserfilter regelmäßig gereinigt, beziehungsweise durchgespült werden müssen. Wird dies vernachlässigt, schlägt die reinigende Wirkung der Systeme ins Gegenteil um, was zu Gesundheitsrisiken führen kann! Detaillierte Einsichten – und die fachliche Basis meiner Erkenntnisse – sind die Informationen der Verbraucherschutzzentrale.

Wasserfilter für den Haushalt - eine Frage der Wasserqualität!

Mein Fazit zu Wasserfiltern für den Haushalt

In Lissabon – wo wir beheimatet sind – hat man das Gefühl, dass das Wasser direkt aus dem örtlichen Freibad abgepumpt wird. Chlor vom Feinsten. Somit habe ich mich ein wenig über Wasserfilter schlaugemacht, da wir tatsächlich den Kauf eines solchen in Erwägung ziehen. Als wir noch in Ägypten wohnten, war der Membranwasserfilter, den wir für viel Geld an die Hauptleitung unserer Wohnung anbringen ließen, unabdingbar.

Saubers Leitungswasser dank Wasserfilter

Auch im Outdoor-Bereich machen Wasserfilter durchaus Sinn und können im Notfall vor unliebsamen Magenerkrankungen schützen. In Deutschland halte ich die Investition in ein Filtersystem für Leitungswasser in den meisten Fällen für überflüssig. Bevor man sein Geld den Abfluss hinunterspült, sollte man sich im Vorfeld über die Wasserqualität informieren. Wenn der Kauf eines Leitungswasserfilters ansteht, finden sich weitere Infos auf Wasserfilter Test und anderen Vergleichsseiten im WWW.

E-Books von The Hagenz - weil Tauchen im sauberen Wasser auch mehr Spaß macht ...
Hilfreiche Tipps rund um die Tauchausrüstung - ...
Hilfreiche Tipps rund um die Tauchausrüstung - ...
Autor seit 5 Jahren
135 Seiten
Laden ...
Fehler!